Die Karibik ist mit das beliebteste Reiseziel aller Kreuzfahrtliebhaber. Hier erwarten Euch einsame Inseln und Strände mit meterhohen Palmen, schneeweißem Sandstrand und türkisblauem Meer wie aus dem Bilderbuch. Damit Eure Kreuzfahrt nicht ins Wasser fällt und Ihr auch nicht aufgrund von Tropenstürmen dauerhaft umherschaukelt, dreht sich heute in meinen Reisetipps alles um die beste Reisezeit für Karibik Kreuzfahrten. In meinem Artikel findet Ihr alle wichtigen Informationen zur Trocken- und Regenzeit sowie zur Hurrikansaison. Auf welches Klima Ihr Euch auf Eurer Kreuzfahrt einstellen solltet und wann die beste Reisezeit der beliebtesten Destinationen in der Karibik ist, verrate ich Euch jetzt. Los geht’s!

Karibik Palmen

©Pakhnyushchy/Shutterstock.com

Lage der Karibischen Inseln

Die Karibik ist eine Region im westlichen Teil des Atlantischen Ozeans. Die karibischen Inseln erstrecken sich bogenförmig von den Südstaaten der USA bis zum Golf von Mexiko, nördlich des Äquators. Insgesamt 40 Millionen Menschen leben auf den karibischen Inseln mit einer Gesamtfläche von 200.000 Quadratkilometern. Geografisch kann man die Karibik in verschiedene Gebiete unterteilen: Die Großen Antillen, die Kleinen Antillen und die Bahamas. Die Inselkette Bahamas im Norden der Karibik umfasst mehr als 700 Inseln. Zu den Großen Antillen gehören die vier größten Inseln der Karibik: Jamaika, Kuba, Hisponiola und Puerto Rico. Zu den Kleinen Antillen zählen die Inseln der östlichen Karibik, die sich von den Jungferninseln im Norden bis zur venezolanischen Küste im Süden erstrecken.

Klima in der Karibik

In der Karibik herrscht tropisches und subtropisches Klima, das vom Nordost-Passatwind beeinflusst wird. Alle Inseln in der Karibik verfügen das ganze Jahr lang über relativ konstante und hohe Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad. Generell bringen die Sommermonate mehr Wind und Regen mit sich als die Wintermonate. Die beste Reisezeit für die Karibik sind die Monate von November bis April, zu dieser Zeit herrscht ein ideales Klima für Kreuzfahrten mit strahlendem Sonnenschein und ruhiger See. Im Mai habt Ihr auch noch recht gutes Wetter, allerdings setzen im Laufe des Monats die ersten Regenschauer und tropischen Winde ein. Von Juni bis Oktober herrscht Regenzeit und in Teilen der Karibik ist gegen Ende der Regenzeit auch Hurrikansaison. Besseres Wetter habt Ihr wieder von November bis Dezember. Eine Übersicht über die Beste Reisezeit für eine Karibik Kreuzfahrt seht ihr hier:

Reisemonat Januar Februar März April Mai Juni
Reisezeit beste Reisezeit beste Reisezeit beste Reisezeit beste Reisezeit gute Reisezeit gute Reisezeit
Reisemonat Juli August September Oktober November Dezember
Reisezeit Regenzeit Regenzeit Regenzeit Regenzeit gute Reisezeit gute Reisezeit

Trockenzeit

Die beste Reisezeit für eine Karibik Kreuzfahrt ist definitiv die Trockenzeit von November bis April. In der Trockenzeit kommt es nur sehr selten zu Regenschauern, das Wetter ist konstant warm und die Luftfeuchtigkeit ist viel geringer als in der Regenzeit. Hinzu kommt, dass Ihr in dieser Zeit nicht mit tropischen Winden rechnen müsst und sich die See angenehm ruhig verhält. Die Trockenzeit bietet Euch also das ideale Wetter, um ein paar Tage auf hoher See zu verbringen, ohne durchgeschaukelt zu werden. Eine Kreuzfahrt in der Karibik ist zudem perfekt, um dem kalten deutschen Winter zu entfliehen und ein bisschen Sonne zu tanken.

Regenzeit

Die Regenzeit herrscht in den größten Teilen der Karibik von Mai bis Oktober den ganzen Sommer über. Aber keine Sorge, das schließt eine Kreuzfahrt in der Karibik nicht direkt aus. Ich weiß, Regenzeit klingt direkt, als hättet Ihr dauerhaft nur schlechtes Wetter. Das stimmt so aber nicht, denn es regnet in dieser Zeit nicht dauerhaft von morgens bis abends durch. Regenzeit bedeutet lediglich, dass Ihr vermehrt mit Regenschauern rechnen müsst. Ihr könnt natürlich Pech haben und es regnet tatsächlich einmal den ganzen Tag. Oft aber gibt es über den Tag verteilt immer mal wieder kleine Regenschauer und anschließend wieder strahlenden Sonnenschein. Was Euch aber bewusst sein muss: Dadurch steigt die Luftfeuchtigkeit extrem in die Höhe und kann Euch ordentlich ins Schwitzen bringen.

Hurrikansaison

Charakteristisch für die Karibik sind die Hurrikans, die jedes Jahr im Spätsommer vermehrt auftreten. Besonders die Inseln der Großen Antillen sind zwischen Juni und Anfang November von kleineren und größeren tropischen Wirbelstürmen betroffen. Allgemein habt Ihr das größte Risiko im September und Oktober. Im Normalfall ist aber nicht die ganze Karibik von den Hurrikans betroffen. Außerhalb des üblichen Hurrikangürtels liegen die ABC Inseln – Aruba, Bonaire und Curcao – Barbados, die Bahamas, Trinidad und Tobago sowie Jamaika. Generell solltet Ihr wissen, dass die Reedereien keine Risiken eingehen. Das heißt, die Hurrikansaison wird gemieden und zwischen Juli und Anfang November finden in den Hurrikanregionen keine Kreuzfahrten statt. Stattdessen fahren die Kreuzfahrtschiffe in dieser Zeit andere Routen ab. Bei unerwartet schlechtem Wetter und zu hohen Wellen kann es zudem passieren, dass die Kreuzfahrtschiffe spontan ihre geplante Route ändern, das alles zu Eurer eigenen Sicherheit. Wenn Ihr Euren Urlaub nach der besten Reisezeit für Karibik Kreuzfahrten richtet, solltet Ihr auf der sicheren Seite sein.

Beste Reisezeit nach Destinationen

Die Trocken- und Regenzeiten variieren teilweise zwischen den einzelnen karibischen Inseln. Damit Ihr wisst, welches Wetter Euch auf Eurer Kreuzfahrtroute erwartet, zeige ich Euch jetzt anhand von Klimatabellen ein wenig mehr über die Tagestemperaturen sowie die Sonnenstunden und Regentage der beliebtesten Destinationen in der Karibik.

Bahamas

Beginnen wir doch im Norden der Karibik: Der paradiesische Inselstaat Bahamas umfasst unglaubliche 700 Inseln, von denen gerade einmal 30 bewohnt sind. Die Temperaturen auf den Bahamas sind das ganze Jahr über warm. Generell kann man sagen, dass die Temperaturen auf den südlichen Inseln meist rund vier Grad höher sind als auf den nördlichen Inseln. Die beste Reisezeit für die Bahamas ist von Dezember bis Mai, da Euch in dieser Zeit angenehme Temperaturen und kein Regen erwarten. Damit Ihr eine bessere Übersicht über die beste Reisezeit für die Bahamas bekommt, habe ich Euch hier eine Klimatabelle zusammengestellt. Die Temperaturen wurden in Nassau gemessen.

Jan
26
7
25
7
Feb
27
8
24
6
Mrz
28
8
24
6
Apr
29
10
25
9
Mai
30
9
26
14
Jun
32
8
27
19
Jul
33
9
28
17
Aug
33
9
28
16
Sep
32
7
28
14
Okt
31
7
28
12
Nov
29
8
27
9
Dez
27
7
26
8

In den Sommermonaten betragen die Temperaturen meistens deutlich mehr als 30 Grad, auf den südlichen Inseln kann es sogar bis zu 40 Grad warm werden. Aber halb so wild, denn Ihr trefft überall auf türkisblaues Wasser, das Euch eine Abkühlung verschafft. Die Sonne scheint hier normalerweise zwischen sieben bis zehn Stunden pro Tag. Auf den Bahamas herrscht von Juni bis Oktober Regenzeit. Im Normalfall gibt es auf den Bahamas keine Hurrikans. Im Winter ist es tagsüber selten kälter als 25 Grad, nachts kann es dann aber doch schon mal kühler werden und die Temperaturen sinken auf unter 20 Grad. Packt Euch also eine kuschelige Jacke für den Abend ein.

Kuba

Kuba ist die größte Insel in der Karibik, die durchschnittliche Tagestemperatur auf Kuba liegt bei 30 Grad. Auf Kuba müsst Ihr von Juni bis November mit starken tropischen Stürmen und Hurrikans rechnen. Die beste Reisezeit für Kuba ist von November bis April, in dieser Zeit fällt kaum Regen und es herrscht keine hohe Luftfeuchtigkeit. Allgemein habt Ihr auf Kuba mit die wärmsten Temperaturen im Vergleich zu den anderen karibischen Inseln und die geringste Anzahl an Regentagen.

Jan
29
7
25
3
Feb
30
7
24
4
Mrz
31
7
25
5
Apr
31
8
26
6
Mai
32
9
27
7
Jun
33
9
27
6
Jul
34
9
28
17
Aug
34
8
28
7
Sep
33
7
28
6
Okt
32
6
28
5
Nov
32
7
27
4
Dez
30
6
27
3

Mehr über das Klima in den beliebtesten Urlaubsregionen auf Kuba, wie in der Hauptstadt Havanna, in Vinales, Varadero und Santiago de Cuba, erfahrt Ihr in meinem ausführlichen Artikel zur besten Reisezeit für Kuba:

Beste Reisezeit Kuba

Jamaika

Jamaika hat leider nicht, wie die anderen karibischen Inseln, nur eine Regenzeit im Jahr, sondern direkt zwei Regenzeiten, in denen es vermehrt zu Schauern kommt. Die erste Regenzeit ist im Mai und Juni, die zweite von September bis November. In dieser Zeit regnet es fast jeden zweiten Tag. Dafür scheint aber das ganze Jahr über kräftig die Sonne. Im Schnitt kann man sagen, dass es an der Südküste Jamaikas weniger regnet als im Nordosten des Landes. Die Temperaturen, die Ihr in meiner Klimatabelle findet, wurden in Montego Bay, im Nordwesten Jamaikas, gemessen.

Jan
27
7
26
11
Feb
27
7
26
9
Mrz
27
8
26
7
Apr
28
8
27
7
Mai
29
8
27
12
Jun
33
8
28
11
Jul
33
8
29
8
Aug
33
8
29
10
Sep
33
7
28
14
Okt
32
7
28
15
Nov
32
7
27
13
Dez
31
7
26
11

Die beste Reisezeit für Jamaika ist von Dezember bis April sowie im Juli. In dieser Zeit herrscht auf Jamaika Trockenzeit, Ihr habt zwischen sieben und acht Sonnenstunden pro Tag und die Temperaturen liegen durchschnittlich bei angenehmen 27 Grad. 

Dominikanische Republik

Die Dominikanische Republik ist ein Inselstaat, der im Osten auf der Halbinsel Hispaniola liegt. Der westliche Teil der Insel gehört zum Staat Haiti. Auf den Inseln gibt es kaum Temperaturschwankungen, es ist das ganze Jahr über sommerlich warm mit Temperaturen um die 30 Grad. In den Wintermonaten allerdings fallen die Temperaturen nachts gerne mal unter 20 Grad, also auch hier unbedingt an ein paar längere Klamotten denken. Die beste Reisezeit für die Dominikanische Republik ist von Dezember bis April, da Ihr in dieser Zeit recht wenig Regentage habt, wie Ihr in meiner Klimatabelle erkennen könnt.

Jan
28
6
27
7
Feb
29
6
26
6
Mrz
29
7
26
6
Apr
30
7
27
7
Mai
30
6
27
11
Jun
31
6
27
12
Jul
31
6
28
11
Aug
31
7
28
11
Sep
31
7
28
11
Okt
31
6
28
11
Nov
30
6
27
10
Dez
30
6
27
8

Im Vergleich zu den Bahamas habt Ihr in der Dominikanischen Republik leider weniger Sonnenstunden mit zwischen 6 und 7 Stunden Sonne pro Tag. Die Halbinsel liegt am Rande der Hurrikanregion. Mit etwas Glück zieht der Großteil der Hurrikans an der Republik vorbei. Dennoch muss von Juni bis November mit kleineren Stürmen gerechnet werden, die vor allem in den Monaten September und Oktober sehr stark werden können. Mehr über die beste Reisezeit für die Dominikanische Republik findet Ihr hier:

Beste Reisezeit Dominikanische Republik

Puerto Rico

In Puerto Rico scheint im Schnitt acht Stunden am Tag die Sonne, bei durchschnittlichen 27 Grad. In Puerto Rico gibt es keine Regenzeit, Ihr müsst zwar zwischen Mai und Dezember immer mal wieder mit kleineren Schauern rechnen, allerdings fällt in keinem Monat mehr als rund 150 mm Niederschlag. Hier findet Ihr eine Übersicht über das Wetter in Puerto Rico:

Jan
28
8
26
13
Feb
29
8
26
9
Mrz
29
9
25
8
Apr
30
9
26
9
Mai
31
8
27
13
Jun
31
9
27
12
Jul
31
9
28
14
Aug
32
9
28
15
Sep
32
8
29
13
Okt
31
7
28
14
Nov
30
7
28
15
Dez
29
7
27
14

Der kälteste Monat ist der Januar, wobei man sagen muss, dass man hier auch nicht wirklich von kalt sprechen kann. Der wärmste Monat ist der September mit durchschnittlichen 32 Grad. Die Wassertemperatur liegen das ganze Jahr über bei mindestens 21 Grad und maximal 29 Grad im Sommer.

Was Euch auch noch interessieren könnte..