Das hatten sich die beiden Briten Tara und Jack (19 Jahre) wohl anders vorgestellt. Aus dem geplanten Besuch einer bekannten Burgerfiliale im Flughafen Gatwick wurde ein spontaner Kurztrip nach Barcelona. Dies registrieren die beiden allerdings erst, als sie bereits im Flieger Richtung Spanien sitzen.

Ultra-Lastminute nach Barcelona

Ursprünglich wollten die beiden nur ihren Hunger in der im Flughafen liegenden Burgerfiliale stillen. Nachdem Tara und Jack am Flughafen die Flugzeuge auf der Startbahn beobachtet hatten, packte sie jedoch spontan die Reiselust. Beim Überprüfen der Angebote sei Jack schließlich auf günstige Flugtickets nach Barcelona gestoßen und zögerte nicht lang. Ob die beiden in ihrem Zustand noch wussten, was sie taten, ist ungewiss. Zumindest Tara betont auf Nachfragen der britischen Presse, dass sie im Flugzeug Richtung Spanien zunächst orientierungslos aufwachte.

Aus Schnapsidee wird Kurztrip

Wie man dem Instagram-Profil von Tara entnehmen kann, sind die beiden bereits viel in der Welt unterwegs gewesen. Für das reiselustige Paar, das bis auf die Klamotten am Leib auch eine Kreditkarte dabei hatte, stand somit fest, dass sie das Beste aus der Situation machen. In Barcelona angekommen, buchten sie sich in ein Hostel ein und verbrachten ein paar Tage und Nächte am Strand und in den Bars.

„Alles in allem hatten wir einen guten Urlaub.“, so Tara.

Dennoch hoffe sie, dass so etwas nicht noch einmal passiert. Vorsichtshalber habe ihre Mutter jedoch ihren Reisepass beschlagnahmt.

Beitragsbild: © bogdanhoda/Shutterstock.com