Welcome to Brooklyn! Der trendigste Bezirk New Yorks erwartet Euch mit spannenden Sehenswürdigkeiten, coolen Bars, atemberaubender Street-Art und einem leuchtenden Nachtleben. Der im Südosten gelegene Stadtteil ist der größte und einwohnerstärkste der 5 Boroughs New Yorks. Schnallt Euch an und folgt mir in meinen Brooklyn Tipps auf eine Tour auf die andere Seite der Brücke!

Brooklyn Tipps

 

Über Brooklyn

Brooklyn ist die Heimat von knapp 2.6 Millionen Menschen und trotzt dank der unterschiedlichsten Kulturen vor Energie und Vielfältigkeit. Es gehört (neben Manhattan, der Bronx, Staten Island und Queens) zu den bekannten 5 Boroughs New Yorks. Gegründet wurde Brooklyn 1634 als Stadt „Breuckelen“ von den Niederländern. Bis 1898 blieb Brooklyn eine eigenständige Stadt, wurde dann aber nach New York eingemeindet. Trotzdem hebt sich der Bezirk durch seine Eigenständigkeit und Besonderheit vom Rest New York Citys deutlich ab!

Brooklyn zeichnet sich durch seine unterschiedlich geprägten Ortschaften aus, zu den bekanntesten gehören Downtown Brooklyn, Williamsburg und Brooklyn Hights. Vor allem die frühen traditionellen Arbeitsviertel Williamsburg und Greenpoint gehören heute zu den angesagtesten Gegenden in ganz New York! Aber auch Stadtteile, die die Kluft zwischen Arm und Reich sowie ethnische Zugehörigkeit markieren, sind in Brooklyn vertreten. So ist Borough Park ein Stadtteil mit einer hohen Einwohnerzahl an orthodoxen Juden, während die Dyker Heights stark italienisch geprägt sind. Ein spannender Städtetrip ist also garantiert!

Sehenswürdigkeiten

Zunächst würde ich Euch in meinen Brooklyn Tipps empfehlen, einfach mal loszulaufen. Jeder Block hat etwas zu bieten, von alternativen Cafés über bunte, atemberaubende Graffiti gibt es an buchstäblich jeder Ecke etwas zu bestaunen! Typisch für Brooklyn sind Sandsteinhäuser und ein zusammengewürfelter Anblick der Häuserfassade. Die coolsten Street-Art Kunstwerke findet Ihr vor allem in Bushwick unerwartet an Häusermauern, Ampeln und LKWs. Von Fantasy bis erstaunlich realistisch ist hier alles dabei!

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Brooklyn sind der bunte Coney Island Freizeitpark und der Prospect Park. Auch das New York Aquarium und der 1910 gegründete Brooklyn Botanic Garden, der das Sakura Matsuri Festival im Frühling beherbergt, sind einen Ausflug wert. Wer geschichtlich interessiert ist, sollte im Brooklyn Historical Society vorbeischauen. Hier findet Ihr viele Austellungsstücke zum Thema „It Happened in Brooklyn“, die wichtige Momente der amerikanischen Geschichte aufzeigen. Zu den außergewöhnlichsten Art-Galleries gehört das vor allem junge Künstler fordernde American Medium sowie die auf Film und Sound spezialisierte Microscope Gallery.

Shops & Boutiquen

Viele der besten Designer, Vintage Imperien und Boutiquen tummeln sich in Brooklyn. Vor allem Williamsburg und Park Slope bieten Euch viele aufregende Geschäfte wie die Delikatessenhochburg The Peanut Shop of Williamsburg oder das Damenmodengeschäft Bhoomki. Der Brooklyn Flea Flohmarkt zeichnet sich durch seine Liebe zu Vintage-Teilen aus. Die Stände wechseln jedes Wochenende, sodass es immer was Neues zu Entdecken gibt. Wer Jagd auf coole Stücke in einer Second-Hand Boutique machen will, sollte im Beacon’s Closet vorbeischauen. Hier könnt Ihr vor allem vielen älteren Designerteilen ein neues Zuhause geben. Antiken Schmuck mit dem besonderen Etwas gibt es im Erie Basin. Von Art Deco Verlobungsringen bis hin zu viktorianischen Broschen findet Ihr hier alles!

Bars & Restaurants

Die bunte Restaurantkultur Brooklyns könnt Ihr nicht nur an den verschieden-nationalen Küchen erkennen, sondern vor allem an den wilden und interessanten Konzepten vieler Restaurants. In meinen Brooklyn Tipps erfahrt Ihr nun, wo Ihr die besten Locations findet.

Das Aska beispielsweise bietet nur 10 Tische pro Abend und mischt ungewöhliche Kombinationen zu etwas lecker Neuem. Ein Steakhouse der etwas anderen Sorte findet Ihr im seit 1950 bestehenden Peter Luger. Ein umgekehrtes Konzept, bei dem die Beilage eine größere Rolle spielt als Fleisch oder Fisch, könnt Ihr im Semilla ausprobieren. Jeden Abend gibt es ein neues Menü, da das Restaurant seine Produkte lokal bezieht und diese sich vor allem je nach Saison ändern.

Der aufregenden Szene der Live – Musik Brooklyns kann man sich kaum entziehen! Vor allem Leute, die Musik abseits des Mainstreams suchen, werden hier schnell fündig. Schaut im Baby’s All Right vorbei und lauscht den Jazz-Tönen in der Silent Barn. Ihr wollt ungewöhnliche Cocktails probieren? Dann solltet Ihr dem Clover Club und der The Long Island Bar einen Besuch abstatten. Ihr wollt einen Drink mit Aussicht? Dann solltet Ihr die Rooftop-Bar Sheltering Sky ausprobieren 🙂

Ein von @seefrau_hamburg geteilter Beitrag am

Attraktionen & Nachtleben

Wenn Ihr einen guten Blick auf die Skyline von Manhattan bei Eurem Städtetrip erhaschen wollt, solltet Ihr einen Spaziergang an der Brooklyn Waterfront machen. Der East River State und Brooklyn Bridge Park beheimaten außerdem spannende Lesungen, musikalische Akte sowie Theater, das Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet. Das Konzept des „Drinking and Dining in Movie Theaters“ solltet Ihr ebenfalls unbedingt ausprobieren! Das Nitehawk Cinema verbindet Neuerscheinungen mit einer Dinner-Experience, bei der Ihr mit Cocktails und Euch umsorgenden Kellnern eine komplett neue Kino-Erfahrung machen könnt.

Beim Brooklyn Flea Flohmarkt könnt Ihr nicht nur durch viele Vintage-Schätze stöbern, sondern auch leckeres Street-Food genießen. Wer an einem reinen Food-Markt interessiert ist, darf sich den Smorgasburg Lebensmittelmarkt nicht entgehen lassen. Hier findet Ihr auch in Brooklyn gebrautes Bier sowie Wein und Spirituosen.

Wer die Nacht durchtanzen will, sollte den Output Nachtclub in Erwägung ziehen. Die Location befindet sich in einem alten Lagerhaus und bietet 2 Stockwerke und das Dach zum Feiern und abhängen. Die grandiose Aussicht über Manhatten gibt es oben drauf! Das Bembe Brooklyn besteht fast komplett aus recycelten Stücken und bietet in den besten Nächten einen Mix aus Live Djs und Drummern. Lasst Euch von der kleinen Tanzfläche nicht abschrecken 🙂

Brooklyn Cafe

©Yulia Slavinskaya

Euer Interesse ist nach meinen Brooklyn Tipps geweckt und Ihr möchtet nun den coolsten Bezirk New York Citys selbst erkunden? Lasst Euch von unseren New York Schnäppchen helfen und flaniert schon bald durch die farbenfrohen Blocks Brooklyns und genießt die Aussicht auf Manhattan von der Richtigen Seite der Stadt aus!