Das bekannte FKK-TV-Format „Adam sucht Eva“ geht am Samstag, den 03. November, in die fünfte Runde. Insgesamt 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter die ehemalige GNTM-Teilnehmerin Gina-Lisa Lohfink, DSDS-Teilnehmerin Emilija Mihailova und Love Island-Gewinner Jan Sokolowsky, treffen in dieser Staffel komplett hüllenlos aufeinander, um die ganz große Liebe zu finden. Damit sich die neuen Adams und Evas auf der Suche nach der zweiten besseren Hälfte nicht buchstäblich den Hintern abfrieren mussten, führten die Dreharbeiten der Serie diesmal auf eine griechische Insel ins Mittelmeer.

Ehemaliger Drehort von Adam sucht Eva

Vier Staffeln in Folge fanden die Dreharbeiten zu „Adam sucht Eva“ im Pazifischen Ozean auf dem Atoll Tikehau statt, das zu Französisch-Polynesien gehört. Endlos weiße Sandstrände, glasklares Wasser, das türkis schimmert, und meterhohe Palmen machten Tikehau zum optimalen Drehort eines TV-Formats, das die ursprüngliche Geschichte von zwei Menschen im Paradies erzählt – ganz wie Gott sie schuf.

Neuer Drehort liegt in Europa

Für die neue Staffel entschied sich der TV-Sender hinter der Serie nun für einen neuen Drehort: Die Kandidaten stranden auf keiner geringeren Insel als Rhodos. Doch nicht nur der Drehort ist ein anderer, auch die „Wohnsituation“ der Adams und Evas hat sich verändert. Statt einer urigen Holzhütte auf einer verlassenen Insel, ankern die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihrer Yacht „Queen Atlantis“ vor der zerklüfteten Küste Rhodos, auf dem sie leben und übernachten werden – nackt versteht sich. Wer die Adams und Evas auf ihrem Abenteuer begleiten möchte, hat ab morgen Abend die Chance zu.

Beitragsbild: © dpvue studio/Shutterstock.com