Die Billigairline easyJet weitet ihr Streckennetz aus: Ab dem 01.06.2018 wird es eine neue Verbindung vom Flughafen Köln nach Berlin geben. Der Grund: Die britische Fluggesellschaft easyJet kehrt nach zweijähriger Pause zurück an den Kölner Airport. Insgesamt wird easyJet 33 mal pro Woche von Köln/Bonn nach Berlin Tegel und zurück fliegen. Das macht fünf Flugverbindungen täglich in die Hauptstadt. Auf der Strecke werden Flugzeuge des Typs Airbus A320 eingesetzt.

EasyJet Verpflegung

© easyJet

Kontinuierliche Erweiterung des Streckennetz

Bereits Anfang des Jahres hatte easyJet seine Präsenz an deutschen Flughäfen und bei innerdeutschen Flügen verstärkt. So gibt es seit Januar diesen Jahres 40 Verbindungen täglich zwischen Düsseldorf und Berlin. Von Montag bis Freitag sowie am Sonntag fliegt easyJet sechsmal täglich von Düsseldorf nach Berlin-Tegel, am Samstag sind es vier Flüge. Neben den innerdeutschen Flügen soll auch der internationale Flugverkehr von Easyjet ausgebaut werden wie etwa nach Alicante, Biarritz oder Oslo. Weitere klassische Ferienziele sollen hinzukommen. Zur Sommersaison sind 23 neue Ziele von Berlin Tegel aus geplant.

„Wir freuen uns, dass wir mit easyJet eine der wachstumsstärksten europäischen Airlines wieder in Köln/Bonn begrüßen können. Die neue tägliche Verbindung erhöht die Attraktivität unseres Angebotes auf der nachfragestarken Berlin-Route“, so Athanasios Titonis, Geschäftsführer der Flughafen Köln/Bonn GmbH.

Berlin soll zweitgrößte Basis werden

easyJet hatte im letzten Jahr Unternehmensanteile der insolventen Air Berlin für 40 Millionen Euro übernommen. Seitdem arbeitet die Billigairline daran mehr Maschinen in der Landeshauptstadt zu stationieren. Berlin soll mit 37 stationierten Flugzeugen die zweitgrößte Basis nach London Gatwick werden. Tickets für die neue Verbindung zwischen Köln/Bonn und Berlin-Tegel können ab sofort auf der Webseite der Fluggesellschaft gebucht werden.