Das klingt nach dem Tauschgeschäft Eures Lebens und eigentlich zu schön, um wahr zu sein! Um die vermüllten Strände sauber zu halten, kommen Umweltschützer auf immer kreativere Ideen, um auch andere von ihrem Einsatz für die Natur und den daraus folgenden Taten zu überzeugen. In diesem besonderen Fall begeistert ein Gastronom in Spanien die Urlauber mit einer ganz speziellen Aktion, um ihnen den Umweltschutz regelrecht schmackhaft zu machen:

Ein Becher Freibier für alle Gäste, die einen vollen Becher Müll in seinem Lokal an der Costa Blanca abgeben. Klingt nach einem fairen Tausch, oder? Wer kein Bier mag und sich lieber nüchtern für den Umweltschutz einsetzen möchte, bekommt natürlich auch nicht-alkoholische Getränke im Tausch.

Sanfter Tourismus Ökotourismus Umweltverschmutzung Müll Strand

© Larina Marina/shutterstock.com

Der Hintergrund

Was in erster Linie als witzige Aktion daherkommt, hat einen ernsthaften Hintergrund: Viele Strände weltweit sind mittlerweile vermüllt. Das ist nicht nur nicht schön anzusehen, sondern schadet auch nachhaltig der Umwelt. Dass diese negativen Auswirkungen allein auf das unachtsame und rücksichtslose Verhalten von uns Menschen zurückzuführen sind, steht außer Frage.

Zeit, zu handeln

Verstehen wir diese erheiternde Aktion, neben dem lustigen Konzept, doch am besten gleich alle als verzweifelten Weckruf und packen gemeinsam mit an, um die Flora und Fauna unseres Planeten zu schützen – und auch wenn Ihr nicht überall Freibier im Tausch dafür bekommt, habt Ihr Euch das (selbst gezahlte) Feierabendbier nach einer solchen Säuberungsaktion mehr als verdient. Prost!

Ihr wollt nicht nur selbst mit anpacken, sondern auch Euren ökologischen Fußabdruck verkleinern? Den anteiligen CO2-Ausstoß Eurer Flüge könnt Ihr beispielsweise direkt hier bei atmosfair ausgleichen.

Was Euch auch noch interessieren könnte…