Ihr plant eine Rundreise durch Japan und möchtet Euch am liebsten mit dem Zug durch das Land bewegen? Dann solltet Ihr Euch vorab Gedanken über den Kauf eines Japan Rail Pass machen. Das Mehrfachticket der örtlichen Eisenbahngesellschaft bietet nicht nur die Chance, in kurzer Zeit so einiges zu erleben, sondern ermöglicht Euch außerdem schnell, und vor allem preiswert, durch das asiatische Land zu reisen. Wer eine Rundreise oder einen Backpacking-Trip durch Japan plant, sollte sich also definitiv einmal genauer über das Zugticket informieren. Worum es sich beim Japan Rail Pass genau handelt, wie viel das Zugticket kostet und was es zu beachten gibt, erfahrt Ihr in meinem Artikel.

Japan Rail Pass

©John Bill/Shutterstock

Japan Rail Pass



Was ist der Japan Rail Pass?

Wer eine Rundreise durch Japan plant und sich dabei mit dem Zug von A nach B bewegen möchte, dem bietet der Japan Rail Pass die perfekte Möglichkeit, für eine einfache und schnelle Weiterreise. Der Japan Rail Pass ist ein Ticket, mit dem Ihr einen Großteil der Regional-Züge und der Hochgeschwindigkeitszüge Shinkansen nutzen dürft. Wenn Ihr im Voraus einen Rail Pass für Japan kauft, erspart Ihr Euch also den lästigen Ticketkauf für die einzelnen Züge und spart dabei auch noch bares Geld. Der Japan Rail Pass wurde speziell für ausländische Touristen eingeführt und ist im Vergleich zu regulären Einzelfahrten deutlich günstiger. Den Rail Pass gibt es in zwei verschiedenen Versionen: in der Standard Version reist Ihr in der zweiten Klasse und die Grüne Klasse berechtigt Euch zu Fahrten in der ersten Klasse.

Japan Rail Pass kaufen & einlösen

Um Kosten zu sparen, solltet Ihr den Japan Rail Pass bereits vor Eurer Reise kaufen. Allerdings erhaltet Ihr den Rail Pass nicht direkt, sondern könnt lediglich einen Gutschein erwerben, den Ihr vor Ort in den eigentlichen Rail Pass umtauschen müsst. Diesen Gutschein erhaltet Ihr in Deutschland in verschiedenen Reisebüros und auf unterschiedlichen Webseiten. Eine Übersicht der Vorverkaufsstellen in Deutschland findet Ihr hier. Um den Rail Pass kaufen zu können, müssen allerdings einige Voraussetzungen erfüllt sein. Dazu gehört, dass sich das Ticket ausschließlich an Touristen aus dem Ausland oder an japanische Staatsbürger, die dauerhaft im Ausland leben, richtet. Beim Kauf erhaltet Ihr einen Gutschein, den Ihr innerhalb von drei Monaten in Japan gegen das eigentliche Ticket eintauschen müsst. Alternativ könnt Ihr den Railpass auch direkt vor Ort an den Bahnhöfen der Japan Railways kaufen. Dort kommt allerdings eine zusätzliche Gebühr von zehn Prozent auf Euch zu. Umtauschen könnt Ihr den Gutschein übrigens an allen größeren Bahnhöfen der Japan Railways. Wenn Ihr Eure Reise beispielsweise in Tokio startet, könnt Ihr dort ganz einfach an die Tokyo Station gehen, um Euch den Pass ausstellen zu lassen.

Online bestellen

Die einfachste Methode, um den Japan Rail Pass zu kaufen, erfolgt online über das Internet. Auf diese Weise spart Ihr Euch auch die zusätzlichen zehn Prozent Gebühr, die beim Kauf in Japan als Aufschlag hinzu kommen und könnt Euch den unter Umständen weiten Weg zum Reisebüro sparen. Den Gutschein für den Japan Rail Pass erhaltet Ihr auf unterschiedlichen Webseiten. Beachtet jedoch, dass es sich auch hier lediglich um den Schein zum Umtauschen handelt. Das eigentliche Zugticket müsst Ihr vor Ort gegen Vorlage Eures Gutscheins eintauschen. Die Bestellung über Online-Portale geht in der Regel recht schnell. Nach drei bis vier Werktagen sollte Euer Gutschein bei Euch ankommen.

Gültigkeit

Den Japan Rail Pass gibt es für unterschiedliche Gültigkeitsdauern. Zur Zeit ist der Rail Pass für sieben, 14 oder 21 Tage erhältlich. Der vorab erworbene Gutschein muss innerhalb von drei Monaten vor Ort gegen den eigentlichen Rail Pass eintauschen. Beim Umtausch solltet Ihr angeben, ab wann Ihr den Pass verwenden möchtet. Euer Startdatum muss nämlich nicht mit dem Tag des Umtausches übereinstimmen, sondern kann auf einen beliebigen Tag innerhalb eines Monats nach Umtausch fallen. Überlegt Euch vorab gut, ab welchem Tag Euer Rail Pass gültig sein soll, denn die Gültigkeit wird vermerkt und kann nachträglich nicht geändert werden. Innerhalb des gültigen Zeitraums dürft Ihr alle Züge der Eisenbahngesellschaft Japan Railways nutzen. Dazu gehören in erster Linie die super schnellen und für eine Rundreise perfekt geeigneten Hochgeschwindigkeitszüge Shinkansen (mit Ausnahme der NOZOMi und MIZUHO-Züge). Außerdem ist der Rail Pass auch in Bussen der Japan Railways und auf der Miyamjima-Fähre gültig.

Preise

Der Preis für den Japan Rail Pass wird von der Japan Railway Group festgelegt. Daher gilt für die verschiedenen Tickets ein einheitlicher Preis, der aber je nach aktuellem Wechselkurs variieren kann. Die Preise unterteilen sich in Pässe für die erste und die zweite Klasse und für Erwachsene und Kinder von sechs bis elf Jahren.

2. Klasse Erwachsener2. Klasse Kinder1. Klasse Erwachsener1. Klasse Kinder
7 Tage-Pass29.110 Yen = 233 Euro14.550 Yen = 116 Euro38.880 Yen = 312 Euro19.440 Yen = 156 Euro
14 Tage-Pass46.390 Yen = 372 Euro23.190 Yen = 186 Euro62.950 Yen = 505 Euro31.470 Yen = 252 Euro
21 Tage-Pass59.350 Yen = 476 Euro29.670 Yen = 238 Euro81.870 Yen = 657 Euro40.930 Yen = 328 Euro

Shinkansen buchen

Habt Ihr den Japan Rail Pass erworben und möchtet mit dem Hochgeschwindigkeitszug beispielsweise von Tokio nach Kyōto reisen, könnt Ihr prinzipiell einfach in den nächsten Zug der Shinkansen einsteigen und drauf los fahren. Für die Fahrt mit einem Shinkansen ist keine vorherige Buchung oder Sitzplatzreservierung nötig. Wenn Ihr Euch spontan für Eure Weiterfahrt entscheidet und keine Zeit mehr habt, einen Sitzplatz zu buchen, müsst Ihr allerdings darauf achten, dass Ihr in ein Abteil mit nicht-reservierten Sitzplätzen einsteigt. Diese Sitzplätze könnt Ihr gegen Vorlage des Japan Rail Pass kostenlos nutzen. Wenn Ihr auf Nummer sicher gehen und auf jeden Fall einen Sitzplatz ergattern möchtet, könnt Ihr vorab, gegen Vorlage des Japan Rail Pass, kostenlos Sitzplätze reservieren. Möchtet Ihr also einen Sitzplatz für einen Shinkansen buchen, geht Ihr einfach in den Bahnhöfen der Japan Railways an die Schalter „Midori-no-madoguchi“ und erhaltet gegen Vorlage Eures Tickets ein weiteres Ticket mit der entsprechenden Sitzplatznummer.

Streckennetz

Grundsätzlich könnt Ihr mit dem Japan Rail Pass das gesamte Streckennetz der Japan Railways nutzen. An das Netz der Expresszüge ist ein Großteil der japanischen Großstädte angebunden. Ihr könnt also fast jeden größeren Bahnhof des Landes anfahren. Beliebte Ziele, die im Streckennetz des Japan Rail Pass enthalten sind, sind unter anderem Nagoya, Hiroschima, Tokio, Kyōto, Miya und Yudanaka. Eine Route könnt Ihr übrigens auch gut mithilfe von Google Maps planen. Auf der Karte seht Ihr eine Auswahl der Haltestationen, die Ihr mit dem Rail Pass anfahren könnt.

Mein Fazit zum Japan Rail Pass

Der Japan Rail Pass bietet eine gute Möglichkeit, um einfach und vor allem schnell von einem Ort zum nächsten zu kommen. Da Ihr mit dem Japan Rail Pass auch die Hochgeschwindigkeitszüge nutzen könnt, legt Ihr große Strecken in nur wenigen Stunden zurück. So braucht Ihr für die Strecke zwischen Tokio und Hiroshima, für die Ihr mit dem Auto mehr als neun Stunden einrechnen müsstet, gerade einmal die Hälfte der Zeit. Der Japan Rail Pass bietet Euch also die Chance, möglichst viel in kurzer Zeit zu sehen. Lohnenswert ist das Merhfachticket vor allem dann, wenn Ihr weite Strecken zurücklegen möchtet und Euch nicht ausschließlich in einem Verkehrsverbund bewegt. Dann könnt Ihr mit dem Japan Rail Pass ordentlich Geld sparen. Habt Ihr dagegen vor, Eure Zeit nur in einzelnen Regionen wie Osaka, Kyōto oder auf der Insel Hokkaido zu verbringen, solltet Ihr die örtlichen Angebote der jeweiligen Verbunde nutzen. Übrigens: Viele weitere Informationen zu Eurer Reise durch Japan findet Ihr in meinen Tipps für Japan.