Am Samstag, dem 13.01.18, ist das neue Kreditkartengesetz in Kraft getreten, das die Erhebung von Gebühren beim Kauf untersagt. Vor allem im Reisesegment wirkt sich die Gesetzesänderung auf die Buchung von Reisen positiv aus.

Kreditkarten

©Teerasak Ladnongkhun/Shutterstock.com

Was ändert sich?

In der Vergangenheit wurden bei mehreren Reiseveranstaltern sowie Fluggesellschaften Gebühren für die Bezahlung per Kreditkarte erhoben. Die Anbieter mussten lediglich eine Zahlungsmöglichkeit kostenlos anbieten. Häufig handelte es sich dabei um Bezahlungen mit weniger populären Kreditinstituten, sodass Kunden die Zusatzgebühren für die Zahlung mit Visa oder Mastercard zahlen mussten. Die Erhebung dieser sogenannten kostendeckenden Aufschläge ist nun bei Bezahlung mit besonders weit verbreiteten Zahlungsmitteln offiziell verboten. Konkret bedeutet dies, dass hierzulande nun Bezahlungen mit „regulierten Karten“, wie Visa oder Mastercard, ohne zusätzliche Gebühren möglich sind.

Veränderungen im Reisebereich

Kreditkarte Laptop

© A. and I. Kruk/Shutterstock.com

Besonders spürbar ist die finanzielle Entlastung bei Buchungen von Flug- und Bahntickets sowie bei Pauschalreisen. Große Reiseveranstalter gehen sogar einen Schritt weiter und verzichten auf sämtliche Kreditkartengebühren von regulierten und nicht regulierten Karten. Damit erhalten nicht nur Visa- und Mastercardkunden eine finanzielle Entlastung, sondern beispielsweise auch Kunden von American Express oder Diners Club. Zu den Veranstaltern gehören TUI, Thomas Cook, FTI, DER Touristik und Alltours. Darüberhinaus entfallen bei besagten Veranstaltern in Zukunft die Gebühren für SEPA-Überweisungen und Lastschriftverfahren.

Geringere Haftungsgrenze im Betrugsfall

Auch im neuen Gesetz verankert: Eine geringere Haftungsgrenze bei nicht autorisierten Zahlungen mit der Kreditkarte. Statt mit 150 Euro muss der Verbraucher zukünftig nur noch mit 50 Euro selbst haften, vorausgesetzt, es wurde nicht grob fahrlässig gehandelt oder betrogen. In Falle eines vermuteten Betrugs muss nun der Zahlungsdienstleister den Nachweis erbringen.

Kostenlose Kreditkarte

Ihr möchtet auch unterwegs sparen? Dann empfehle ich Euch eine kostenlose Kreditkarte, mit der Ihr weltweit kostenlos Geld abheben könnt. Damit vermeidet Ihr teils horrende Gebühren der Banken und könnt überall kostenfrei abheben.