Stellt Euch vor, Ihr steigt in einen Zug ein, macht es Euch in einem Bett gemütlich und wacht wenige Stunden später in Amsterdam, Paris oder Barcelona wieder auf. Wunschdenken? Aber nein: Die Deutsche Bahn legt gemeinsam mit drei weiteren europäischen Bahnunternehmen mit einer Reform der Nachtzugstrecken los. Bereits nächstes Jahr werden zwei neue Zuglinien Europa enger miteinander verbinden, insgesamt sind viele weitere Strecken geplant. Welche Traumziele Ihr ab 2021 ganz einfach mit der Bahn erreichen könnt und welche Gründe es für die Reform gibt, zeige ich Euch hier.

Zug Bahnhof

©zhu difeng/ Shutterstock.com

Aktuelle Krisen ändern Ausrichtung der Deutschen Bahn

Im Zuge der momentanen Corona-Krise und dem fortlaufenden Klimawandel veranlassten Politiker in Zusammenarbeit mit dem Klimaschutz- sowie dem Verkehrsministerium die Erneuerung der Nachtzuglinien. Der wirtschaftliche Rückschlag für die Bahngesellschaften und die Möglichkeit, die konkurrierenden Fluggesellschaften zu überholen, sind ebenfalls Gründe dafür, das Angebot auf den Schienen auszuweiten. Dank der vier Bahnkonzerne aus der Schweiz (SSB), Frankreich (SNCF), Österreich (ÖBB) und Deutschland (DB) wird dieses Vorhaben nun langfristig und gemeinsam in die Tat umgesetzt. Der Ausbau der Nachtzugstrecken soll ab Dezember 2021 bis Dezember 2024 insgesamt 13 Metropolen miteinander vernetzen. Die neuen, klimaschonenden Bahnbindungen sind eine besonders attraktive Alternative für Pendler und private Reisende.

Diese Nachtzugstrecken sind geplant

  • ab Dezember 2021
    • Zürich – Köln – Amsterdam
    • Wien – München – Paris
  • ab Dezember 2022
    • Zürich – Rom
  • ab Dezember 2023
    • Berlin – Brüssel
    • Berlin – Paris
  • ab Dezember 2024
    • Zürich – Barcelona

Die Deutsche Bahn steigt wieder ein

Vor 4 Jahren ist die Deutsche Bahn aus dem Nachtzuggeschäft ausgestiegen und hat dieses der Österreichischen Bahn überlassen – der Bedarf an Schlaf- und Liegewagen sei verschwindend gering gewesen und führte ausschließlich zu Verlusten. Nun müssen allerdings zwingend neue Schlaf- und Liegewagen angeschafft werden, um das Projekt der Nachtzuglinie, auch Nightjet genannt, umzusetzen. Wenn Ihr bereits jetzt die europäischen Metropolen mit dem Zug erkunden wollt, findet Ihr hier meine aktuellen Angebote der Deutschen Bahn:

Deutsche Bahn Angebote

Das könnte Euch auch interessieren: