Ist die Zeit ohne Touristen auf Bali bald vorbei? Wie News.com.au berichtet, macht Indonesiens Präsident Joko Widodo internationalen Reisenden Hoffnung auf eine Teilöffnung der beliebten indonesischen Ferieninsel ab Juli.

Bali Fels
Steht die Öffnung Balis bevor? ©Dudarev Mikhail/Shutterstock.com

Können sich Urlauber Hoffnung auf einen möglichen Sommerurlaub auf Bali machen? Der Tourismus auf Indonesiens Ferieninsel ruht seit über einem Jahr, nun könnte aber bald ein Ende in Sicht sein.

Indonesiens Präsident Joko Widodo äußert sich zuversichtlich über eine teilweise Öffnung der Landesgrenzen für internationale Reisende. Im Juli könnte es so weit sein, so Widodo.

Die Reiseziele Bali, Batam und Bintan würden dabei zu „Lokomotivregionen“ werden, die die Tourismuswirtschaft für das ganze Land wiederbeleben sollen, erklärte Indonesiens Präsident laut News.com.au.

Öffnung war bereits Thema

Bereits im März 2021 äußerte sich Widodo zu einer möglichen Öffnung Balis. Ein neues Konzept zur Eröffnung des Tourismus, das die Einführung „Grüner Zonen“ vorsah, soll Touristen den Aufenthalt so sicher wie möglich machen.

Kurze Zeit später rückten die drei beliebten Ferienregionen Ubud, Gianyar und Nusa Dua in den Mittelpunkt der geplanten Wiedereröffnung, Impfungen der Bevölkerung hatten inzwischen begonnen.

Indonesien Bali Tegenungan Wasserfall
Kehrt in Indonesien bald wieder Normalität ein? ©Cocos.Bounty/Shutterstock.com

Impfkampagne kommt voran

Nachdem die Infektionszahlen in Indonesien im Mai 2021 noch angestiegen sind, gehen die Zahlen mittlerweile wieder leicht zurück. Was ebenfalls Mut für eine baldige Rückkehr des Tourismus macht, ist der Fortschritt in der Impfkampagne.

Mittlerweile sind bereits über elf Millionen Menschen vollständig geimpft, weitere sollen folgen. Der Weg zurück in die Normalität sieht also vielversprechend aus und könnte mit der Öffnung der Regionen Bali, Batam sowie Bintan fortgeführt werden.

Diese drei Regionen sind besonders vom Tourismus abhängig, daher hofft man dort besonders auf eine baldige Rückkehr der internationalen Touristen.

Genaue Einzelheiten noch unklar

Details zur geplanten Öffnung sind aber noch nicht bekannt. Auch wenn Widodos Worte auf eine baldige Rückkehr des Tourismus hindeuten, gibt es noch kein offizielles Öffnungsdatum.

Hinsichtlich der Einreisemodalitäten werden mögliche Touristen ebenfalls noch im Dunkeln gelassen. Ist eine vollständige Corona-Impfung notwendig oder reicht ein negativer Test? Aus welchen Ländern dürfen Touristen überhaupt einreisen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen wurden bisher noch nicht kommuniziert.

Bali Tempel
Bali ist fast komplett vom Tourismus abhängig. ©Cocos.Bounty/Shutterstock.com.

Indonesien ist Risikogebiet

Balis Wirtschaft hat unter der Pandemie bislang sehr gelitten, da ein Großteil der Bevölkerung der Insel vom Tourismus abhängig ist. Genauer gesagt: Dieser Sektor macht ganze 80 Prozent von Balis Wirtschaftsleistung aus.

Laut Auswärtigem Amt gilt Indonesien als Risikogebiet. Zudem ist Touristen und ausländischen Staatsangehörigen die Einreise ins Land weiterhin noch nicht gestattet, es gibt jedoch Ausnahmen für bestimmte Reisezwecke.

Zu beachten: Auch wenn sich die Infektionslage momentan auf einem stabilen Niveau befindet, könnten die Fallzahlen in den nächsten Wochen wieder ansteigen. Das behaupten jedenfalls Experten.

Diese warnen, dass das Land am Rande eines weiteren Ausbruchs steht, der möglicherweise seinen Ursprung in den jüngsten großen Versammlungen anlässlich Ramadan-Festes im letzten Monat haben kann. Dies ist bisher aber reine Spekulation.

Land war stark von Corona betroffen

Laut Reuters war Indonesien das am stärksten betroffene südostasiatische Land während der Pandemie und verzeichnete mehr als 1,7 Millionen bestätigte Fälle. Ob sich die Lage weiterhin verbessert und bald ein Besuch auf Bali möglich ist, wird sich zeigen.

Bleiben wir in Asien: Auch die thailändische Insel Phuket plant die Wiedereröffnung ab Juli. Demnach sollen Geimpfte wieder Urlaub auf der Ferieninsel machen dürfen – komplett ohne Quarantäne.

Folge uns auf Google News