Die dänische Regierung hat seine Corona-Einreisebestimmungen gelockert, somit steht einem möglichen Urlaub in unserem Nachbarland nichts mehr im Wege. Personen aus Schleswig-Holstein sowie Geimpfte und Genesene sind außerdem von der Quarantäneregelung in Dänemark befreit, berichtet der NDR.

Dänemark Lolland Leuchtturm
Reisen nach Dänemark sind wieder ohne triftigem Grund erlaubt. ©rphstock/Shutterstock.com

Bisher waren laut dänischer Corona-Einreisebestimmung Reisen ins Land nur aus triftigem Grund erlaubt, wozu der Besuch von nahen Verwandten oder Partnern zählte, Urlaub aber nicht. Nun hat Dänemark Lockerungen bekannt gegeben, die allen Urlaubern aus der EU Mut machen.

Die erleichterten Einreisebestimmungen für Touristen sehen nun vor, dass Reisende aus fast allen EU-Ländern und des Schengenraums ab Freitag, den 15. Mai 2021, wieder ohne triftigen Grund ins Land einreisen dürfen.

Dabei darf die Corona-Lage im entsprechenden Staat nicht allzu schlecht eingestuft und dort keine besorgniserregenden Virus-Varianten im Umlauf sein. Das Land muss nach dänischen Standards mindestens als „orange“ Zone gelten.

Die Inzidenzgrenze für die Einstufung als „gelbes Land“ wird angehoben. Dies könnte dazu führen, dass mehrere Länder dieser Kategorie zugeordnet werden. In diesem Fall fällt die Quarantäne für Reisende aus diesen Staaten weg.

Dänemark Hanstholm Nationalpark Thy
Geimpfte müssen keine Quarantäne absolvieren. ©rphstock/Shutterstock.com

Quarantäneregelung im Detail

Bei der neuen Quarantäneregelung sind ein paar Dinge zu beachten. Deutschland ist der Einstufung zufolge der Kategorie „orange“ zuzuordnen, für deutsche Reisende würde also eine Quarantäne bei der Einreise anfallen.

Laut des dänischen Außenministeriums sind Einreisende bei der Ankunft in Dänemark weiterhin zu Test und Quarantäne verpflichtet, wenn sie nicht geimpft oder genesen sind.

Hier gibt es aber ein paar Ausnahmen: Personen, die aus Schleswig-Holstein sowie aus den Grenzregionen zu Schweden kommen, sind komplett von der Quarantäneregelung befreit. Voraussetzung ist hier das Vorzeigen eines negativen Corona-Tests der letzten 72 Stunden.

Ministeriumsangaben zufolge wird Einreisenden aus Ländern mit passablen Corona-Zahlen die Einreise ab Ende Juni weiter erleichtert. Die Quarantäne soll für Reisende aus diesen Ländern ab dem 26. Juni 2021 komplett entfallen.

Dänemark Faroe Insel Gasadalur Wasserfall
Für Negativ-Getestete besteht keine Quarantänepflicht bei der Rückreise aus Risikogebieten. ©Dmitry Pistrov/Shutterstock.com

Rückreise nach Deutschland ohne Quarantäne

Wie sieht es mit der Quarantäne aus, wenn man nach Deutschland zurückreist? Nach den bundesweit einheitlichen Corona-Regeln sind vollständig Geimpfte und Genesene bei der Einreise aus Risikogebieten nun von Test- und Quarantänepflicht befreit.

Auch Nicht-Geimpfte können die zehntägige Quarantäne vermeiden, wenn sie einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen können.

Dänemark ist noch Risikogebiet

Das komplette Land Dänemark gilt mit Ausnahme der Färöer Inseln und Grönland als Risikogebiet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt dort aktuell bei 129 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Corona-in-Zahlen.de, Stand: 17. Mai 2021).

Ihr seid nun an einem baldigen Urlaub in Dänemark interessiert? Dann schaut doch mal bei den besten Strandhäusern Dänemarks vorbei. Wer Lust auf einen ruhigen Rückzugsort hat und die dänische Küstenlandschaft erkunden will, ist hier genau richtig.

Wenn Ihr stattdessen am Urlaub an Nord– und Ostsee innerhalb Deutschlands interessiert seid, kann ich Euch ebenfalls behilflich sein: Schleswig-Holstein öffnet ab heute, 17. Mai 2021, bundesweit für Touristen, Mecklenburg-Vorpommern ab Mitte Juni.

Folge uns auf Google News