Update (18. Mai 2021): Der Europa-Park in Rust darf nun ab Freitag, den 21. Mai, erneut seine Tore für Besucher öffnen – inklusive Restaurants und Erlebnishotels. Damit ist der Park bisher der zweite große Freizeitpark in Deutschland, der als Modellprojekt von Öffnungen profitiert. Maskenpflicht, Abstand und ein offizielles Nachweis-Dokument für einen negativen Corona-Test, eine vollständige Impfung oder eine Genesung stellen die Voraussetzungen für den Einlass dar.

Der Europa-Park in Rust könnte schon früher öffnen als ursprünglich vorgesehen. Um zu erforschen, wie sich die Öffnung auf das Pandemiegeschehen auswirkt, wurde der Park als Modellprojekt auserkoren. Das bestätigte eine Sprecherin des Parks laut baden.fm. Ein konkretes Startdatum steht zwar noch nicht fest, der Park könnte aber theoretisch schon vor Pfingsten öffnen.

Karusell Freizeitpark
Der Europa-Park in Rust bietet zahlreiche Attraktionen. ©i-m-a-g-e/Shutterstock.com

Ein weiterer Freizeitpark soll Besucher empfangen dürfen: Nachdem der Heide Park in Soltau bereits am 1. Mai 2021 öffnete und damit eine Vorreiterrolle einnahm, soll nun auch der Europa-Park in Rust seine Tore öffnen dürfen.

Der Europa-Park hat sich mit dem Landessozialministerium darauf geeinigt, einen gemeinsamen Modellversuch durchzuführen, wie eine Sprecherin des Parks am Montag auf Anfrage von baden.fm bestätigte.

Wissenschaftler der Uni Freiburg wollen unter kontrollierten Bedingungen erforschen, wie sich die bevorstehende Wiedereröffnung eines Freizeitparks auf das Pandemiegeschehen auswirkt.

Ein genaues Startdatum ist noch nicht bekannt. Da der Park am wissenschaftlichen Modellprojekt teilnimmt, könnte die Öffnung rein rechtlich schon vor Pfingsten erfolgen.

Freizeitpark für Kinder
Der Europa-Park könnte schon vor Pfingsten öffnen. ©Maciej Bledowski/Shutterstock.com

Öffnungsperspektive macht Zuversicht

Das Ministerium des Landes Baden-Württemberg möchte in verschiedenen Bereichen des öffentlichen Lebens verlässliche Daten darüber sammeln, wie Öffnungen mit Hygienekonzepten vereinbar und welche Lockerungen vertretbar sind.

Bisher liegen solche Erkenntnisse von Schulen, dem Einzelhandel und anderen Bereichen vor, aber noch nicht von Freizeitparks und den meisten anderen Freizeitangeboten. Roland Mack, Inhaber des Parks, steht komplett hinter diesem Ansatz:

„Wir begrüßen das Modellprojekt mit einem ausgefeilten Hygienekonzept. Bereits im vergangenen Jahr hat der Europa-Park gezeigt, dass ein Betrieb des gesamten Resorts mit Hotels, Gastronomie und Wasserpark Rulantica unter der Berücksichtigung der umfangreichen Hygieneregeln möglich ist.“

Bereits im vergangenen Jahr seien mehr als zwei Millionen Besucher im Europa-Park gewesen – und das ohne Zwischenfälle. Man sei sich der hohen Verantwortung dieser Situation bewusst und sieht die Öffnungsperspektive mit großer Zuversicht.

Freizeitpark Achterbahn
Schon bald könnte ein Besuch im Europa-Park möglich sein. ©Brian Kinney/Shutterstock.com

Öffnung vor Pfingsten?

Mack hofft auf eine baldige Öffnung des Parks, da sowohl die Besucher, seine rund 4.450 Mitarbeiter als auch die über 8.000 Beschäftigten der Kooperationspartner schrittweise zur Normalität zurückkehren wollen.

Ein genaues Startdatum ist aber noch nicht bekannt. Normalerweise muss die Sieben-Tage-Inzidenz in der Ortenau nach den Plänen des Gesundheitsministers Manne Lucha fünf Werktage hintereinander unter 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liegen, damit eine Öffnung des Parks in Frage kommt.

Am Montag, 10. Mai 2021, betrug die Inzidenz im Ortenaukreis laut baden.fm 111,8.

Park könnte Sonderrolle einnehmen

Außerdem sind Lockerungen für Freizeitparks laut des Stufenplans erst nach Außengastronomie und kleineren Veranstaltungen an der Reihe.

Der Europa-Park könnte aber durch die Teilnahme an diesem Modellprojekt eine Sonderrolle einnehmen und folglich schon vor Pfingsten öffnen.

Noch ist das Modellprojekt in der Planung. Die Tatsache, dass es wahrscheinlich noch in dieser Woche erste Anpassungen der landesweiten Corona-Verordnung geben soll, könnte die Öffnung beschleunigen.

Deutschland Heide Park
Der Heide Park hat bereits geöffnet. ©JohnKruger/Shutterstock.com

Einlass mit negativem Test?

Ein deutscher Freizeitpark ist bereits geöffnet: der Heide Park in Soltau. Dieser hatte gegen die coronabedingte Schließung geklagt und schlussendlich Recht bekommen. Seit dem 1. Mai 2021 darf dieser wieder Besucher empfangen.

Besucher müssen Ihre Tickets vorab online buchen, zudem ist bisher nur die halbe Auslastung erlaubt. Eingelassen werden Geimpfte, Negativ-Getestete sowie Genesene. Dieses Schema könnte auch bald im Europa-Park gelten.

Wenn Ihr wissen wollt, wie die Lage in anderen deutschen Freizeitparks aussieht und ob bald weitere Öffnungen anstehen, empfehle ich Euch unseren separaten Artikel zu den Freizeitparks in der Corona-Krise.

Folge uns auf Google News