Ab Mittwoch ist es so weit: Reisen nach Frankreich sind für alle EU-Bürger wieder deutlich einfacher möglich. Geimpfte sind ab 9. Juni komplett von der Testpflicht befreit und alle Ungeimpften können auch mit einem negativen Antigen-Schnelltest einreisen, berichtet die Tagesschau. Ein PCR-Test ist also nicht mehr erforderlich.

Frankreich Paris Arc de Triomphe
Frankreich setzt zum 9. Juni Lockerungen bei der Einreise um. ©Production Perig/Shutterstock.com

Wie bereits geplant, lockert Frankreich die Einreisebestimmungen für alle EU-Bürger ab kommenden Mittwoch, den 9. Juni 2021. Sinkende Infektionszahlen sind auch hierzulande anzutreffen.

Damit geht das Nachbarland Deutschlands einen ähnlichen Weg wie die Türkei, die kürzlich ebenfalls die Einreise erleichtert hat.

Zwar müssen Reisende noch ein paar Dinge beim Grenzübergang beachten, jedoch ist die Einreise ab Mittwoch schon um ein Vielfaches leichter als noch in den letzten Wochen.

Schnelltest für Ungeimpfte

Bisher war es erforderlich, einen negativen PCR-Test bei der Einreise vorzeigen. Dies ist ab 9. Juni nicht mehr notwendig, da auch ein negativer Antigen-Test (Schnelltest), der höchstens 72 Stunden vor Einreise gemacht wurde, ausreicht.

Alle vollständig geimpften Personen können sogar noch mehr profitieren, da die CoronaTestpflicht für diese Personengruppe ganz wegfällt. Anders als in der Türkei oder in Spanien sind Genesene aber nicht davon ausgenommen.

Frankreich Nizza Strand
Nizzas Strände sind bei Sommerurlaubern beliebt. ©Aleksandar Todorovic/Shutterstock.com

Nur bestimmte Länder betroffen

Die ab Mittwoch geltenden Lockerungen zählen nicht für Reisende aus allen Ländern. Nur bestimmte Staaten können von den neuen Einreisebestimmungen profitieren.

Genauer gesagt: Alle Bürger aus sogenannten „grünen“ Staaten wie zum Beispiel aus Deutschland, allen weiteren EU-Staaten und einigen Drittländern können die neuen Regelungen zu ihren Gunsten nutzen.

Urlauber aus „orangenen“ Ländern wie Großbritannien oder den USA werden dagegen nicht von der Testpflicht befreit. Dabei spielt es keine Rolle, ob man vollständig geimpft ist oder nicht.

Nicht geimpfte Personen aus diesen sowie aus „rot“ eingestuften Ländern müssen außerdem noch schärfere Regelungen wie eine verpflichtende Quarantäne beachten.

Frankreich Paris Bistro
Auch Restaurants und Cafés können von den Lockerungen profitieren. ©Catarina Belova/Shutterstock.com

Restaurants dürfen Innenräume öffnen

Ab dem 9. Juni lockert Frankreich aber nicht nur seine Einreisebestimmungen. Auch Lockerungen, die das öffentliche Leben im Land betreffen, stehen an.

Unter anderem gilt die Ausgangssperre statt 21 Uhr erst ab 23 Uhr und Cafés sowie Restaurants dürfen wieder ihre Innenräume bewirten.

Ab nach Frankreich? Beachtet, dass das Land mit Ausnahme einzelner Gebiete noch als Risikogebiet zählt.

Spanien jedoch lockert seine Einreisebestimmungen schon ab heute. Geimpfte und Genesene sind komplett von der Testpflicht befreit; für Ungeimpfte ist nun ebenfalls die Einreise mit einem negativen Antigen-Test (Schnelltest) möglich.

Folge uns auf Google News