Update (20. April 2021): Die verpflichtende siebentägige Quarantäne bei Einreise nach Griechenland entfällt schon ab dem 19. April – also knapp einen Monat früher als ursprünglich angenommen. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, dürfen Reisende aus der EU und fünf anderen Ländern von nun an ohne Quarantäne einreisen, wenn sie zwei Impfdosen erhalten haben oder einen negativen Corona-Test der letzten 72 Stunden vorweisen können.

Pünktlich zur Sommersaison: Griechenland bestätigt eine Wiedereröffnung der Grenzen für touristische Zwecke. Nach vielen Planungen steht nun ein Starttermin im Mai fest. Hierfür hat das beliebte Reiseziel fünf Sicherheitsmaßnahmen für Einreisende angekündigt. Zusätzlich hat das Land weitere Lockerungen umgesetzt.

Griechenland Athen Steinhaeuser
Bald ist es für Reisende wieder möglich, mehr von der griechischen Kultur zu entdecken. ©Milan Gonda/Shutterstock.com

Da etwa jeder fünfte griechische Bürger in der Tourismusbranche tätig ist, traf die Corona-Pandemie die griechische Wirtschaft enorm. Deshalb plant die Regierung bereits seit einigen Wochen mit einer touristischen Wiedereröffnung der Grenzen, um gegen die Krise anzukommen.

Aus deutscher Sicht gilt Griechenland aktuell noch als Risikogebiet. Allerdings versicherte Haris Theoharis, Tourismusminister des Landes, dass das ganze Land sicher sei. Mit verschiedenen Pilotprojekten werde daran gearbeitet, einen sicheren Urlaub in Griechenland zu ermöglichen.

Günstige Deals für Griechenland findet Ihr hier:

Dementsprechend kooperierten beispielsweise niederländische Reiseveranstalter mit einer Hotelanlage auf Rhodos, um rund 200 Touristen dort einen Probeurlaub zu gestatten.

Unter bestimmten Sicherheitsmaßnahmen soll nun aber ab dem 14. Mai 2021 im ganzen Land endgültig eine Wiedereröffnung des Tourismus realisiert werden.

Griechenland Rhodos Ausblick Sandstrand
Nach dem Probeurlaub auf Rhodos folgt nun eine Öffnung für das ganze Land. ©Lubos K/Shutterstock.com

Fünf Sicherheitsmaßnahmen für Einreisende

Falls Ihr Euch überlegt, diesen Sommer eine Reise nach Griechenland zu unternehmen, dann müsst Ihr ab dem 14. Mai künftig mit diesen fünf Maßnahmen rechnen:

  • Einreisende müssen vollständig geimpft sein, oder einen negativen PCR-Test vorzeigen können
  • Passagiere können bei Grenzkontrollen in Griechenland zufällig ausgewählt werden, um einen Schnelltest machen zu müssen
  • Positivgetestete Besucher müssen in einem Quarantäne-Hotel untergebracht werden
  • Alle Arbeiter des Tourismussektors müssen geimpft sein, um arbeiten zu dürfen
  • Abstandsregeln sowie Maskenpflicht müssen Einreisende weiterhin beachten

Passend zu den Maßnahmen und zum Neustart soll die verpflichtende siebentägige Quarantäne bei Einreise nach Griechenland entfallen, so die Ankündigung des griechischen Tourismusministeriums. Voraussetzung auch hier ist eine vollständige Impfung beziehungsweise ein negativer PCR-Test.

Griechenland Santorini Häueser Gasse
Im Sommer durch die typisch griechischen Gassen schlendern. ©Food Travel Stockforlife/shutterstock.com

Mehr Lockerungen in Planung

Während einzelne Reisebeschränkungen momentan noch andauern, hat Griechenland weitere Lockerungen für das Land umgesetzt.

So durften Einzelhandelsgeschäfte vor Kurzem wieder öffnen, sodass bis zu 20 Kunden gleichzeitig mit einem vorab ausgemachten Termin den Laden besuchen können. Hotels und große Kaufhäuser sind bisher noch geschlossen, allerdings könnten hier demnächst mehr Lockerungen in Kraft treten.

Inwiefern Impfprivilegien beim Thema Lockerungen in Griechenland weiter eine Rolle spielen könnten, ist derzeit noch nicht bekannt. Jedoch hat sich das beliebte Reiseziel bereits für den EU-Impfpass ausgesprochen und auch die Ankündigung, dass ab 14. Mai die Quarantänepflicht für Geimpfte oder Getestete entfallen soll, spricht für mehr Privilegien. Demnach könnte es bald sein, dass ausschließlich geimpfte Urlauber uneingeschränkt in das Land einreisen dürfen.

Folge uns auf Google News