Stellt Euch vor: Ihr liegt am Strand, lasst Euch die Sonne ins Gesicht scheinen, habt den Laptop auf dem Scho√ü und skypt mit Euren Arbeitskollegen in Deutschland. So oder so √§hnlich k√∂nnte schon bald Euer Homeoffice aussehen. Angesichts des ausbleibenden Tourismus w√§hrend der Corona-Pandemie locken n√§mlich einige karibische Inseln nun mit speziellen Visa f√ľr Fernarbeiter. Ziel ist es, Touristen auf den Inseln das Homeoffice zu erm√∂glichen.

Karibik Homeoffice

©Nadya Chetah/Shutterstock.com

Digitale Nomaden auf Anguilla

Ganz vorne mit dabei ist die Karibik-Insel Anguilla. Das britische √úberseegebiet in der Karibik m√∂chte Reisende aus aller Welt auf die Insel locken und bietet daf√ľr verschiedene Buchungs-Pakete an. Voraussetzung f√ľr die Einreise ist ein negativer Corona-Test und eine ausreichende Krankenversicherung. Au√üerdem m√ľsst Ihr Euch vorab online registrieren und eine Art Bewerbung abschicken. Wer sich daf√ľr entscheidet, sein Homeoffice auf die Insel zu verlegen, kann ein Visum f√ľr bis zu zw√∂lf Monate buchen. Das Paket f√ľr „Digitale Nomaden“ kostet 2.000 US-Dollar und beinhaltet zwei Corona-Tests pro Person sowie eine digitale Arbeitserlaubnis. Alternativ k√∂nnt Ihr auch Pakete f√ľr Familien, Individualreisende oder Gruppen erwerben. So steht Eurem Homeoffice in der Karibik nichts im Weg!

Arbeiten aus der Ferne auf Barbados

Ein spezielles Programm f√ľr arbeitende Weltenbummel bietet auch die Karibik-Insel Barbados. Das Visum f√ľr zw√∂lf Monate kostet ebenfalls 2.000 US-Dollar und richtet sich an alle, die Lust auf einen Tapetenwechsel haben. Damit m√∂chte Barbados vor allem Arbeitnehmer, die gerne aus dem Karibik-Paradies Homeoffice machen m√∂chten, auf die Insel locken. Registrieren k√∂nnt Ihr Euch online √ľber ein Bewerbungsformular.

Leben wie die Einheimischen auf Aruba

„Wie ein Einheimischer leben“ ‚Äď mit diesem Slogan wirbt die Insel Aruba. Das Programm der Insel richtet sich bislang ausschlie√ülich an US-B√ľrger, die bis zu 90 Tage auf der Insel leben und arbeiten k√∂nnen. Voraussetzung ist hier nicht wie auf den anderen Inseln eine Online-Bewerbung, sondern die Buchung eines von der Insel zur Verf√ľgung gestellten Pauschalangebots mit Unterkunft. Die arbeitsfreie Zeit kann dann nat√ľrlich ganz frei und nach eigenem Belieben f√ľr die Erkundung der Insel genutzt werden.

Folge uns auf Google News