Reisende aus Deutschland können wieder ohne Quarantäne-Pflicht in die Schweiz einreisen. Seit Donnerstag, 25. Februar, entfällt nun auch für Personen aus Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen die vorgeschriebene Quarantäne. Weiterhin gilt: Alle Personen müssen sich vorher online anmelden und für Reisende, die über den Luftweg in das Land kommen, ist ein negatives Testergebnis obligatorisch.

Schweiz Lauterbrunnen Staubbachfall

Lauterbrunnen in der Schweiz: Die Touristen bleiben derzeit noch aus ©Andrew Mayovskyy/Shutterstock.com

Weltweit gelten aufgrund der Corona-Pandemie noch immer viele Reisebeschränkungen und die Länder bestimmen die Regeln, die diesen zugrunde liegen, selbst. In unserem Nachbarland werden Regionen, in denen der Inzidenzwert um 60 je 100.000 Einwohner höher ist als der in der gesamten Schweiz, als Risikogebiete eingestuft.

Diesen Wert, der in der Schweiz auf Grundlage der Fallzahlen der letzten 14 Tage berechnet wird, haben nun auch die deutschen Bundesländer Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen unterschritten – die Einreise ist demnach wieder ohne Quarantäne möglich.

Bei der Rückreise oder Einreise nach Deutschland müssen natürlich weiterhin die Bestimmungen Deutschlands beachtet werden:

Die Schweiz wird derzeit als Risikogebiet eingestuft, bedeutet konkret: Wenn Ihr aus der Schweiz nach Deutschland einreist, müsst Ihr Euch für 10 Tage in Quarantäne begeben und selbstständig beim Gesundheitsamt melden. Die sogenannte „freiwillige Freitestung“ ist frühestens nach fünf Tagen möglich. Die aktuellen Bestimmungen Deutschlands findet Ihr jederzeit auf der Webseite des Auswärtigen Amts.

schweitz zermatt riffelsee matterhorn

An den schönsten Seen der Schweiz trifft man bald auch wieder vermehrt deutsche Reisende. ©Iakov Kalinin/Shutterstock.com

Lockerungen in der Schweiz

Am Mittwoch wurden in der Schweiz darüber hinaus verschiedene Lockerungen für das ganze Land verkündet, die ab 1. März in Kraft treten. So können nächsten Monat die Geschäfte wieder öffnen und auch Museen, Lesesäle von Bibliotheken und Archiven, Zoos, Sportanlagen unter freiem Himmel sowie Freizeitbetriebe dürfen besucht und genutzt werden. Restaurants bleiben allerdings weiter geschlossen. Treffen sind draußen mit maximal 15 Personen erlaubt.

Diese Corona-Bestimmungen gelten weiterhin

  • private Treffen in geschlossenen Räumen mit max. 5 Personen
  • Schließung von Restaurants und Bars, Discos und Tanzlokalen, Kulturbetrieben drinnen, Sportanlagen drinnen & Freizeitbetrieben drinnen
  • Veranstaltungsverbot
  • Homeoffice-Pflicht
  • Regeln für Skigebiete legen Kantone fest
  • ausgedehnte Maskenpflicht
  • Fernunterricht an Hochschulen
  • Singen nur im Familienkreis (Ausnahme: unter 20-Jährige)

Ihr könnt es kaum erwarten, endlich wieder in die Schweiz zu reisen und die atemberaubende Natur und idyllischen Orte und Regionen sowie Städte zu entdecken? Dann haltet direkt nach einem passenden Deal für Euren nächsten Kurztrip oder Urlaub Ausschau:

Schweiz Angebote

Folge uns auf Google News