Verreisen im Sommer – ja oder nein? Der Tourismusbeauftragte Deutschlands, Thomas Bareiß, macht all denjenigen Hoffnungen, die sich nach Sommer, Sonne, Strand und Meer sehnen – wenngleich das mit Einschränkungen verbunden sein wird.

Sommer Cabrio Roadtrip

Viele Deutsche wünschen sich, endlich wieder unbeschwert verreisen zu können. ©DisobeyArt/Shutterstock.com

Der Tourismusexperte hat sich zuversichtlich gegenüber dem möglichen Sommerurlaub im Ausland geäußert. „Ich hoffe, dass bis Sommer die meisten Deutschen geimpft sind und auch ins Ausland verreisen können“, so Bareiß gegenüber der Bild-Zeitung.

Menschen könne man nicht ewig zu Hause festhalten, ergänzte der CDU-Abgeordnete. Warum sollten Urlauber nicht ans Mittelmeer reisen können, wenn dort die Inzidenzwerte auf einem niedrigen Niveau seien.

Kurios: Beliebte Urlaubsziele der Deutschen wie die Balearen rund um Mallorca weisen zurzeit einen niedrigeren Inzidenzwert als Deutschland auf. Dieser liegt dort bei weniger als 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner. Laut des Robert Koch-Instituts liegt der deutsche Wert hingegen bei 62 in den letzten sieben Tagen (Stand: 25. Februar 2021).

Ab einer Überschreitung von 50 Infektionen je 100.000 Einwohner erfolgt die Einstufung eines Landes als Risikogebiet.

Mallorca Palmen Strand

Auch Urlaub auf Mallorca kann schon bald wieder möglich sein. ©holbox/Shutterstock.com

Fortschritte in der Impfkampagne wünschenswert

Internationale Reisen unterliegen momentan starken Einschränkungen. Dazu kommt die Tatsache, dass das Impfen in Deutschland weiterhin schleppend vorangeht. Obwohl die Verteilung der Impfstoffe in Ländern wie Israel schneller und besser funktioniert, macht Bareiß den Deutschen Mut, dass die Ausgabe in den nächsten Monaten auch hier besser verläuft.

Außerdem können die Sommermonate das Infektionsgeschehen positiv beeinflussen. Sofern die Inzidenzwerte nicht dagegen sprechen und weiterhin sinken, wird Urlaub – auch im Ausland – immer wahrscheinlicher.

Spanien Barcelona Beach Sonnenuntergang

Leergefegte Strände sind ein Sinnbild der Corona-Pandemie. ©Boule/Shutterstock.com

Heutige Reise-Konferenz der EU-Regierungschefs

Noch gilt laut des Auswärtigen Amtes eine Reisewarnung für viele beliebte Reiseländer wie zum Beispiel Spanien. Das bedeutet, dass weiterhin eine Testpflicht für Reiserückkehrer aus einigen Ländern besteht.

Heute entscheiden EU-Staats- und Regierungschefs in einer Videokonferenz darüber, ob und wie Sommerurlaub 2021 möglich sein wird. Auch sogenannte Impfzertifikate – mit denen Geimpfte früher reisen können als Menschen ohne Impfschutz – sollen Grundlage der Diskussion sein. Die Entscheidung darüber, dass es EU-weit einen Impfpass geben soll, der zu gesundheitlichen Zwecken eingesetzt wird, fiel bereits in den vergangenen Tagen.

Seid ihr nun auf der Suche nach einer Reise im Sommer? Schaut doch mal bei den Reiseangeboten von TUI vorbei:

Zum Angebot

Folge uns auf Google News