Die Testpflicht für alle Reisenden, die mit dem Flugzeug nach Deutschland zurückkehren, tritt laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn nun ab Dienstag, 30. März 2021, in Kraft. Zwischenzeitlich stand im Raum, dass die Verordnung bereits ab Sonntag gelten soll.

Berlin Brandenburger Tor Sonnenschein
In Berlin unterschrieb Jens Spahn die Verordnung. ©Noppasin Wongchum/Shutterstock.com

Wer ab Dienstag, 30. März 0 Uhr, mit dem Flugzeug nach Deutschland einreist, der muss verpflichtend einen Corona-Test machen lassen. Das verkündete Jens Spahn heute bei der Bundespressekonferenz zur Corona-Lage.

Warum die Maßnahme nicht mehr, wie ursprünglich gedacht, bereits ab Sonntag (zwischenzeitlich stand auch der heutige Freitag im Raum) gilt, liegt an der Vorbereitungszeit: Reisende und Airlines sollen genügend Zeit haben, sich auf die Neuerung einzustellen.

Zuerst hatte die „Bild“-Zeitung am Donnerstagmittag über das Vorhaben berichtet. Der Entwurf der Verordnung, die nun vom Bundesgesundheitsminister unterschrieben wurde, liegt unter anderem dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vor.

Wie RND berichtet, heißt es darin, dass der Test „vor der Abreise im Ausland“ erfolgen solle: „Personen, die einen entsprechenden Testnachweis nicht vor Abreise ihrem Beförderer vorlegen können, dürfen nicht befördert werden“. Außerdem weiter: Gerade während Flugreisen und im Ausland kämen Reisende mit anderen Personen aus der ganzen Welt in Kontakt und könnten einem erhöhten Corona-Infektionsrisiko ausgesetzt sein.

Laut Vorlage soll die Testpflicht zunächst bis zum 12. Mai gültig sein und bereits bekannte und etablierte Vorsichts- sowie Hygienemaßnahmen wie das Tragen von Masken ergänzen.

Norwegian Air Flugzeug
Die Tests sollen noch im Ausland gemacht werden. ©Mateusz Atroszko/Shutterstock.com

Generelle Testpflicht ein Novum

Erstmals kam die Idee im Lauf der Woche, nach dem Bund-Länder-Gipfel, auf. Auslöser war die deutliche Kritik daran, dass Deutsche wieder weitestgehend uneingeschränkt – zumindest aus deutscher Sicht – nach Mallorca in den Urlaub fliegen dürfen, obwohl hierzulande die Corona-Infektionszahlen ansteigen und das innerdeutsche Reisen weiterhin nicht möglich ist.

Eine solche generelle Testpflicht bei Rückkehr nach Deutschland gibt es somit zum ersten Mal. Bisher gilt eine Testpflicht, sowie die Quarantäne, nur für Einreisende aus durch Regierung und Robert Koch-Institut (RKI) ausgewiesenen Risikogebieten beziehungsweise Hochinzidenzgebieten oder Virusvarianten-Gebieten.

Folge uns auf Google News