Die thailändische Ferieninsel Phuket will wieder Gäste empfangen. Demnach sind ab dem 1. Juli 2021 Reisen auf die Insel für Geimpfte möglich. Wie unter anderem ZEIT ONLINE berichtet, soll diese Personengruppe zusätzlich von der Quarantäne befreit werden.

Phuket Laem Sing Beach
Phuket ist eine der beliebtesten Inseln Thailands. ©VODIN VASILII/Shutterstock.com

Lust auf einen entspannten Urlaub in Thailand? Die Sommersaison naht und auch das beliebte asiatische Reiseland hofft in den nächsten Monaten auf viele Touristen, zumindest vorerst auf Phuket.

Die Ferieninsel im Süden des Landes plant, ab 1. Juli 2021 als erste thailändische Destination wieder für den Tourismus zu öffnen. Mehrere große Airlines wie Emirates, Etihad und Qatar Airways haben daher angekündigt, Phuket ab Juli wieder in ihre Flugpläne aufzunehmen.

Um nach Phuket reisen zu dürfen, müssen Urlauber geimpft sein. Das Gute dabei: Eine Quarantäne ist nach der Einreise nicht notwendig. Wie ZEIT ONLINE berichtet, dürfen Urlauber nach sieben Tagen Aufenthalt auf der Insel dann auch in andere Landesteile reisen.

Um eine Herdenimmunität zu erreichen, plant Phuket bis zur Wiedereröffnung der Insel 70 Prozent der Inselbewohner gegen Corona zu impfen. Bislang sind rund 56 Prozent der Bevölkerung geimpft.

Phuket Banana Beach
Einreisende müssen eine Tracking-App benutzen. ©Parshin Anton/Shutterstock.com

Bislang 14 Tage Quarantäne

Obwohl die Corona-Zahlen zuletzt in Thailand wie auch in vielen anderen asiatischen Ländern zugenommen haben, steht das Fremdenverkehrsamt (TAT) hinter der geplanten Öffnung Phukets.

Laut Auswärtigem Amt zählt Thailand trotz ansteigender Fallzahlen nicht als Risikogebiet, die Einreise ist grundsätzlich für deutsche Staatsbürger möglich.

Was Urlauber aber beachten müssen: Derzeit ist für die Einreise eine Sondergenehmigung, das sogenannte Certificate of Entry (COE) nötig, welches nach Angaben des Auswärtigen Amts „online über die Webseite der zuständigen thailändischen Auslandsvertretung beantragt werden muss“.

PCR-Test notwendig

Außerdem müssen alle Einreisenden einen negativen PCR-Test vorweisen, der bei Abflug nicht älter als 72 Stunden ist. Reisende sind zudem verpflichtet sich über die Tracking-App „Thailand Plus“ zu registrieren. Seit dem 1. Mai 2021 gilt auch wieder eine verpflichtende 14-tägige Quarantäne – mit Ausnahme der Geimpften ab dem 1. Juli.

Derzeit ist noch nicht abzusehen, wann diese generelle thailandweite Regelung wieder gelockert wird.

Thailand Phuket Boote
Thailand ist stark vom Tourismus abhängig. ©carlos castilla/Shutterstock.com

2019 noch 40 Millionen Besucher

Wann der Rest des Landes wieder für internationalen Tourismus öffnen kann, ist ebenfalls noch unklar. Der Tourismus nimmt eine wichtige Rolle für die Wirtschaft des Landes ein, rund ein Fünftel der Einnahmen sind diesem Sektor zu verdanken.

Im Jahre 2019 hat Thailand, das unter anderem für seine Strände, Dschungel und Tempel bekannt ist, noch rund 40 Millionen Besucher zählen können. Seit März 2020 hat das Land seine Grenzen aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, die Einreise ist wie bereits erwähnt aber möglich.

Hoffnung auf Rückkehr des Tourismus

Die geplante Öffnung der Modellregion Phuket ist ein erster Schritt in Richtung Normalität und macht der Tourismusbranche des Landes Hoffnung auf eine baldige Rückkehr des Tourismus.

Ihr plant, demnächst endlich einmal abzuschalten und Urlaub zu machen, wisst aber noch nicht, wohin es gehen soll? Dann wagt einen Blick in unseren Artikel „Wohin kann man reisen?“, um einen Überblick der aktuellen Bestimmungen inklusive Quarantäne- und Test-Infos zu bekommen.

Folge uns auf Google News