Der diesjährige Sommerurlaub kann kommen: Der Reisekonzern TUI weitet sein Reiseangebot schon ab kommendem Wochenende aus. Nach dem kontroversen, aber dennoch gut gelungenen Mallorca-Neustart zu Ostern, bietet der Reiseveranstalter bereits ab Mai mehr Reisen in südliche Urlaubsziele an. Darunter fallen unter anderem einzelne griechische und Balearische Inseln sowie die portugiesische Algarve.

Spanien Ibiza Cala Comte
Ibiza ist eines der angesteuerten Reiseziele des Touristikkonzerns. ©Pawel Kazmierczak/Shutterstock.com

„Ab nach Mallorca“ ist Schnee von gestern: Schon in den nächsten Tagen erweitert das Tourismusunternehmen TUI sein Angebot auf zahlreiche sommerliche Fernziele aus, wie das Unternehmen am Montag berichtete.

Ab kommendem Samstag, den 1. Mai 2021, steuert TUI mit den Inseln Ibiza und Formentera nun nach Mallorca auch weitere balearische Gebiete an. Der Erfolg am Ballermann hat die Hoffnungen auf einen normalen Sommer kontinuierlich gesteigert.

„Der Markt ist da, die Kunden wollen reisen“, so der Vorstandschef des Reisekonzerns Fritz Joussen bei der vergangenen TUI Hauptversammlung.

Mit diesem Motto erweitert das Unternehmen zudem ab dem 5. Mai die Flüge an die Algarve in Portugal. Mitte Mai kommen mit den griechischen Inseln einige bedeutende Reiseziele hinzu. Hierzu zählen voraussichtlich Rhodos, Kreta, Korfu, Kos und Peloponnes.

Griechenland Kreta Knossos
Einige griechische Inseln können schon ab Mai wieder angeflogen werden. ©Neirfy/Shutterstock.com

Ein sicherer Urlaub ist durchaus möglich

Die aktuelle Corona-Krise ist weiterhin eine große Herausforderung für die Reisebranche. Den Angaben des Deutschen Reiseverbandes zufolge verzeichneten Reisebüros im vergangenen Jahr einen Umsatzrückgang von etwa 80 Prozent. Viele Tourismusunternehmen, inklusive TUI, waren deshalb stark von staatlicher Hilfe abhängig.

Schon bei der Hauptversammlung vor einigen Wochen hat Joussen festgestellt, dass sicheres Reisen nur dann möglich ist, wenn mehr Schnelltests zur Verfügung stehen und Menschen schneller geimpft werden. Mit den vielen Lockerungen und steigenden Impfungen weltweit scheinen sich die Bedingungen jedoch allmählich zu verbessern.

Momentan gelten die Algarve sowie Griechenland noch als Risikogebiete, allerdings kann sich die Lage dort mit zunehmenden Impfungen bald stark verbessern.

Mallorca als Vorbild

Zudem hat sich der Osterurlaub auf Mallorca durchaus bewährt und kann als vorbildliches Beispiel angesehen werden. Derzeit häufen sich sogar zahlreiche Lockerungen auf der Insel, die ein wenig mehr Normalität in das Leben der Touristen zurückbringen.

„Der Osterurlaub auf Mallorca hat gezeigt, dass Pauschalreisen keinen Einfluss auf das Pandemiegeschehen haben“, so TUI-Deutschland Chef Marek Andryszak. „Wir stehen in engem Austausch mit den Hoteliers und den Regierungen in den Destinationen, die sich intensiv auf die Ankunft der Gäste vorbereitet haben“.

Portugal Algarve Höhle
Die Algarve zählt ebenso zu den anstehenden Reisezielen. ©Loriel/Shutterstock.com

Fazit

TUI bereitet sich schon jetzt auf einen stärkeren Sommer vor als im Jahr 2020. Dabei lässt das Thema Impfprivilegien auf Reisen kaum nach. Wenn es um sicheres Reisen geht, gewinnen Impfungen weiterhin stark an Bedeutung.

Laut Prognosen des EU-Kommissars Thierry Breton sollte schon Mitte Juli eine europaweite Herdenimmunität erreicht werden können. Doch auch Impfreisen nach Russland, Israel oder Dubai sind aktuell im Gespräch und könnten Impfungen definitiv vorantreiben.

Folge uns auf Google News

TUI Gutschein

Mit dem aktuellen TUI Gutschein könnt ihr zusätzlich auf Eure nächste Pauschalreise sparen. Der Rabattcode gilt für viele Zielgebiete von TUI.