Niki ist pleite! Viele interessiert nun: Was passiert mit den bereits gebuchten Tickets? Bekommt man das Geld zurück? Wie sieht es mit dem Rückflug aus? Und welche Rechte hat man als Kunde? Nachdem im August bereits Air Berlin plite gegangen ist, hat nun auch die Tochter Niki Insolvenz angemeldet. Zum 14.12.2018 hat die Airline ihren Betrieb unmittelbar eingestellt. Welche Konsequenzen die Niki Pleite nun für Reisende hat, habe ich Euch hier zusammengefasst.

Niki pleite

©Iryna Rasko/Shutterstock.com

Was ist passiert?

Die Lufthansa hat ihr Übernahmeangebot für die Air Berlin-Tochter Niki zurückgezogen. Der Grund: Die EU-Kommission äußerte wettbewerbsrechtliche Bedenken bezüglich der daraus entstehenden Marktmacht der Lufthansa und wolle erst Ende Dezember eine finale Entscheidung treffen. Aufgrund der Dauer des Prüfverfahrens sowie der unsicheren Entscheidung hat die Lufthansa ihr Kaufinteresse aufgegeben.

Was passiert mit den bereits bezahlten Tickets?

Laut Aussagen des Insolvenzverwalters verlieren alle ausgestellten Tickets ihre Gültigkeit. Vor allem Flüge nach Mallorca, Portugal und auf die Kanaren sind davon betroffen. Falls Ihr das Ticket mit einer Kreditkarte bezahlt habt, könntet Ihr die Ticketkosten ggf. reklamieren. Informiert Euch am besten bei Eurer Bank, welche Möglichkeiten bestehen, das Geld zurück zu erhalten.

Stand 15.12.2017: Laut Niki sollen alle Passagiere, die ihr Ticket direkt bei der Airline gekauft haben, entschädigt werden. Die Passagiere sollen entweder umgebucht werden oder erhalten voraussichtlich den vollen Kaufpreis zurück erstattet. Dies teilte der Insolvenzverwalter in einer Presseinformation mit.

Stand 14.10.2017: Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr den Betrag im Zuge des Insolvenzverfahrens zurück erhaltet ist sehr gering. In der Regel werden erst die größeren Gläubiger entschädigt, bevor kleinere Beträge zurückerstattet werden. Zudem benötigt Ihr einen langen Atem: Solche Verfahren können sich über Jahre ziehen. Wer dennoch nichts unversucht lassen möchte, kann nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens seine Forderung beim zuständigen Insolvenzverwalter geltend machen.

Flüge im Rahmen einer Pauschalreise

Wer sein Flugticket im Rahmen einer Pauschalreise gebucht hat, hat mehr Glück. In der Regel sind Reisebüros in solchen Fällen versichert und müssen für einen Ersatz sorgen. Informiert Euch unbedingt bei Eurem Reiseveranstalter.

Rückflug nach Hause

Passagiere, die sich derzeit noch im Urlaub befinden, sollen im Rahmen einer groß angelegten Rückholaktion nach Hause kommen. Der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft kündigte an, beim Rücktransport zu helfen und noch verfügbare Sitzplätze zu Sonderkonditionen anzubieten. Condor bietet Passagieren sogar kostenlose Rückflüge nach Deutschland an und arbeitet derzeit an zusätzlichen Kapazitäten.

Wir drücken Euch die Daumen, dass Ihr nicht von der Pleite betroffen seid. Falls Ihr noch auf der Suche nach günstigen Reiseschnäppchen seid, haben wir tolle Alternativen für eine Reise oder einen Städtetrip für Euch.