Roadtrip Freunde

©Halfpoint/Shutterstock.com

Wer das kommende verlängerte Wochenende rund um Pfingsten nutzen möchte, um ein paar entspannte Tage entfernt von der Heimat verbringen zu können, muss sich womöglich auf eine anstrengende Hin- und Rückfahrt einstellen. Die deutschen Automobilclubs warnen pünktlich zum Wochenende vor einer erhöhten Staugefahr auf Deutschlands Autobahnen. Vor allem die südlichen Regionen sowie Strecken zu beliebten Naherholungsgebieten werden vom Stau-Gau betroffen sein.

 

Stau zu Pfingsten

Wer sich zwischen dem 18. und 21. Mai ins Auto setzt, wird womöglich viel Geduld brauchen. Vor allem am frühen Freitagnachmittag und -abend sowie am Pfingstmontag besteht eine erhöhte Staugefahr. Insbesondere Süddeutschland werde mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen rechnen müssen, da sowohl in Bayern als auch Baden-Württemberg die zweiwöchigen Pfingstferien beginnen. Auch NRW entlässt seine Schüler für eine Woche in die Ferien. Nicht zuletzt das schöne Wetter wird wohl auch Spontanausflügler in ihre Autos locken. Laut dem ADAC war der Freitag vor Pfingsten im vorigen Jahr der Tag mit den zweitmeisten Staus.

Folgende Strecken betroffen

Wen es in die Städte Frankfurt/Main, Stuttgart, München, Hamburg, Berlin oder Köln sowie Richtung Ost- und Nordsee ziehen sollte, sollte sich auf folgenden Strecken mental auf lange Stop- & Go-Phasen einstellen:

    • A1: Lübeck – Hamburg – Bremen – Dortmund – Köln in beiden Richtungen
    • A1/A3/A4: Kölner Ring
    • A2: Berlin – Hannover – Dortmund in beiden Richtungen
    • A3: Oberhausen – Frankfurt/Main – Würzburg – Nürnberg – Passau
    • A4: Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden, beide Richtungen
    • A5: Hattenbacher Dreieck – Frankfurt/Main – Karlsruhe – Basel in beiden Richtungen
    • A6: Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg in beiden Richtungen
    • A7: Flensburg – Hamburg und Hamburg – Hannover – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte in beiden Richtungen
    • A8: Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg in beiden Richtungen
    • A9: München – Nürnberg – Berlin in beiden Richtungen
    • A10: Berliner Ring
    • A11: Berliner Ring – Dreieck Uckermark
    • A19: Dreieck Wittstock/Dosse – Rostock
    • A24: Berlin – Dreieck Wittstock/Dosse
    • A61: Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach in beiden Richtungen
    • A81: Würzburg – Heilbronn – Stuttgart – Singen in beiden Richtungen
    • A93: Kiefersfelden – Rosenheim in beiden Richtungen
    • A95/B2: München – Garmisch-Partenkirchen in beiden Richtungen
    • A96: München – Lindau in beiden Richtungen
    • A99: Autobahnring München

Wer in seiner Freizeitplanung flexibel ist, sollte auf den Pfingstsonntag ausweichen. Dieser ist erfahrungsgemäß der ruhigste Tag auf den deutschen Straßen. Wie wäre es beispielsweise mit einem Besuch in einem der besten Freizeitparks in Deutschland oder Europa?