Ab dem 01. November 2018 setzt Ryanair die neuen Regelungen für die Mitnahme des Handgepäcks in Kraft. Ab Donnerstag gilt, dass nur eine kleine Tasche oder ein kleiner Rucksack mit an Bord genommen werden dürfen. Wer einen weiteren Koffer mitnehmen möchte, muss diesen ab sofort hinzubuchen und am Gepäckschalter abgeben. Im Folgenden erfahrt Ihr, wer von der neuen Gepäckregelung betroffen ist und welche Vor- bzw. Nachteile die neue Kofferpolitik mit sich bringt.

Neue Handgepäckregeln



Ryanair Handgepäck

Nachdem Ryanair im Oktober bekannt gegeben hatte, dass die Mitnahme des Handgepäcks an Bord des Flugzeugs nicht mehr kostenlos möglich sei, brach ein Sturm der Entrüstung aus. Zugegeben: Ein kostenloses Handgepäckstück mit an Bord zu nehmen, hat seine finanziellen Vorteile. Wer allerdings schon ein mal mit der Low Cost Airline geflogen ist, wird wissen, welch ein Kofferchaos regelmäßig im Flugzeug geherrscht hat. Galt Ryanair damals als strenge Low Cost Airline, die jedes Gepäckstück auf den Millimeter und das Kilogramm genau prüfte, hat die Fluggesellschaft in den letzten Jahren oftmals ein Auge zugedrückt. Die Konsequenz: Zahlreiche Passagiere, die nicht nur einen Handgepäckskoffer mit an Bord brachten, sondern ebenso einen Rucksack, der die gleichen Maße zu haben schien, wie der Koffer. Mit der neuen Kofferregelung wirkt Ryanair diesen Entwicklungen nun sukzessive entgegen. Bei genauerer Betrachtung zeigt sich zudem, dass Passagiere, die ohnehin immer Aufgabegepäck hinzugebucht haben, von der neuen Preispolitik profitieren.

Tarifübersicht

Im Standardtarif darf nur noch eine kleine Tasche mit den Maßen 40 x 20 x 25 cm und einem Volumen von maximal 20 Litern kostenlos mitgenommen werden. Ein zweites Handgepäcksstück muss ab sofort gebührenpflichtig hinzugebucht werden. Dabei stehen Euch verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung.

Im Standardtarif

  • Handgepäck mit an Bord nehmen ab 6 Euro

Wenn Ihr Euren Koffer mit an Bord nehmen möchtet, könnt Ihr bei der Buchung Eures Fluges „Priority und 2 Handgepäckstücke“ ab 6 Euro pro Flug hinzubuchen. Damit könnt Ihr einen Rucksack sowie einen Koffer bis 10 kg mit an Bord nehmen. Dies ist die preiswerteste Möglichkeit, mehr Gepäck mitnehmen zu können. Der Vorteil: Ihr könnt an Eurem Zielort direkt weiter zum Hotel, ohne beim Gepäckband auf das Gepäck zu warten.

  • Handgepäck aufgeben ab 8 Euro

Alternativ bietet Ryanair an, ein zweites Handgepäckstück bis maximal 10 kg am Check-in-Schalter aufzugeben. Pro Strecke kostet dies 8 Euro. Der Vorteil bei dieser Variante: Ihr habt keine Beschränkungen bezüglich der Flüssigkeiten im Handgepäck und könnt mehr als den 1 Liter-Beutel mitnehmen.

  • Gepäck bis 20 kg aufgeben ab 25 Euro

Wenn Ihr mehr als 10 kg für Euer Hab und Gut benötigt, könnt Ihr für 25 € pro Gepäckstück und Strecke einen Koffer bis maximal 20 kg hinzubuchen. Dies lohnt sich vor allem, wenn Ihr für längere Zeit verreist und entsprechend mehr Pflegeprodukte und Anziehsachen einpacken möchtet.

Im Plus Tarif

  • Priority und 2 Handgepäckstücke ab 35 Euro

Der Plus Tarif ist im direkten Vergleich zum Standardtarif deutlich teurer. Wenn Ihr allerdings beabsichtigt, mehr Gepäck hinzuzubuchen, könnte er attraktiv für Euch sein. Neben einem Rucksack und dem Handgepäck könnt Ihr zusätzlich ein Gepäckstück mit bis zu 20 kg aufgeben. Zudem könnt Ihr Euch Sitzplätze reservieren. Da bei Ryanair nie garantiert ist, dass man zwei nebeneinanderliegende Sitzplätze erhält, seid Ihr hiermit auf der sicheren Seite. Der Plus Tarif kostet in der Regel 35 € mehr als der Standardtarif. Zum Vergleich: Wenn Ihr im Standardtarif einen Flug für 5 Euro findet und ein zweites Handgepäckstück, ein zusätzliches Gepäck bis 20 kg aufgeben und einen Sitzplatz reservieren möchtet, bezahlt Ihr im günstigsten Fall 37 € on top.

Jeglicher Kritik zum Trotze, haben die neuen Gepäckregelungen meiner Meinung nach auch ihre Vorteile. Wer nach wie vor seinen Koffer mit an Bord nehmen möchte, zahlt effektiv rund 6 Euro pro Strecke mehr als vorher. Bei Flugpreisen ab 5 Euro kann man also immer noch von einem Flug-Schnäppchen sprechen. Diejenigen unter Euch, die ohnehin Ihr Gepäck immer aufgegeben haben, profitieren von den neuen Gepäckregelungen.

Beitragsbild: © Ryanair