Alle Flugreisenden, die von Ende April bis Ende Mai eine Reise ab dem Salzburger Flughafen geplant haben, sollten sich schnell einen alternativen Flughafen aussuchen. Denn: Aufgrund von Sanierungsarbeiten an der Start- und Landebahn bleibt der Salzburger Flughafen für fünf Wochen geschlossen. Dies betrifft den Zeitraum von 24. April bis 28. Mai 2019. Die Vorbereitungen für die Sanierung der Start- und Landebahn begannen bereits 2015.

Sanierungsarbeiten an der Start- & Landebahn

Flughafen Schild

©alice-photo/Shutterstock.com

Betroffen von den Sanierungsarbeiten ist die Start- und Landebahn des Flughafens. Seit knapp 60 Jahren dient die sogenannte Piste dem nationalen und internationalen Flugverkehr. Jetzt soll die Bahn komplett renoviert werden, um so die jährlichen Kosten für anfallende Sanierungsarbeiten zu minimieren. Damit soll für die Zukunft ein reibungsloser Ablauf im Flugverkehr und vor allem in der Abwicklung der Flüge erreicht werden. Für die Zeit der Sanierung bleibt das Gebäude komplett geschlossen. Die gastronomischen Bereiche dagegen werden weiterhin geöffnet bleiben. Wie der Flughafen auf seiner Webseite mitteilt, habe diese Methode unter anderem die Vorteile, dass die Baukosten minimiert und die Qualität der Sanierungsarbeiten höher gehalten werden könne. Inwieweit Euer Flug von den Sanierungsarbeiten betroffen ist und welche Flugverbindungen verlegt werden müssen, erfahrt Ihr bei Eurer jeweiligen Airline. Weitere Informationen zum Bauprojekt findet Ihr auf der Webseite des Salzburger Flughafens.

Alternativen für den reibungslosen Flugverkehr

Damit der Flugverkehr weiterhin reibungslos funktionieren kann, bietet Lufthansa vier Mal täglich einen Busshuttle zum Flughafen nach München an. Andere Fluggesellschaften hingegen fahren den Flughafen in Linz an. Dennoch gibt es einige Flüge, die während der Sanierungsarbeiten gar nicht erst angeboten werden. Der Zeitraum für die Sanierungsarbeiten wurde sinnvoll gewählt, da zwischen April und Mai das Flugaufkommen vergleichsweise gering und das Wetter für die Bauarbeiten recht angenehm ist. Mehr als 250 Bauarbeiter und bis zu 100 LKWs sind im Dauereinsatz, damit die Rollbahnen so schnell wie möglich wieder eröffnet werden. Bis dahin müsst Ihr Euch noch etwas gedulden.