ICE Deutsche Bahn Super Sparpreis

©S-F / Shutterstock.com

Im Wettbewerb um die Kunden des Öffentlichen Fernverkehrs hat die Deutsche Bahn erneut zum Schlag ausgeholt. Ab August führt die Bahn neben dem Spar- und Flexpreis eine dritte Preiskategorie ein: Den Super Sparpreis. Damit will die Bahn preisbewusste Kunden locken, die Fahrpreise unterschiedlicher Anbieter vergleichen und ggf. bei der Konkurrenz buchen. Die Ticktes werden pro Strecke 19,90 € für die 2. Klasse und 29.90 € für die 1. Klasse kosten. Ein Kontingent der günstigen Tickets soll für jede Fernverbindung zur Verfügung stehen.

Konditionen

Inhaber einer BahnCard 25 sparen nochmals 25% auf den Super Sparpreis und können so für gerade ein mal 15 € pro Strecke quer durch Deutschland reisen. Tickets, die zum Super Sparpreis gekauft werden, werden, anders als Tickets im Spar- und Flextarif, jedoch nicht stornierbar sein.

Weitere Angebote

Zudem wird zukünftig bei Buchungen des Spar- und Flexpreises ab einer Strecke von 100 km das City-Ticket, das zur Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs am Start- und Zielbahnhof berechtigt, inklusive sein – unabhängig vom Besitz einer BahnCard. Bei dem neuen Super Sparpreis Ticket wird das City-Ticket jedoch nicht enthalten sein. Damit richtet sich die neue Preiskategorie primär an Schnäppchenjäger, die keine sonstigen Leistungen benötigen.

„Die Einführung des City-Tickets für Spar- und Flexpreise bedeutet für unsere Kunden: Sie haben zukünftig die ganze Reise in einem Ticket und sind somit entspannter von Tür zu Tür unterwegs“, so Berthold Huber, DB-Personenverkehrsvorstand.