Es gibt viele ungewöhnliche Museen auf der Welt, doch so etwas habt Ihr sicher noch nie gesehen! Das weltweit bekannte japanische Kunstkollektiv teamLab hat ein neues digitales Kunstmuseum namens teamLab Borderless in Tokio eröffnet. Kunstwerke fliegen durch den Raum, verknüpfen sich mit den Menschen, kommunizieren mit anderen Werken und erzeugen ein beeindruckendes Wechselspiel der Gefühle. 520 Computer und 470 Projektoren erschaffen auf 10.000 Quadratmeter eine völlig neue dreidimensionale Welt. Taucht in grenzenlose Kunst ein und erforscht die Welt mit Euren Körpern im neuen teamLab Borderless in Japan!

Teamlab Borderless Walpaper

©teamLab Borderless  

teamLab Borderless



Allgemeines

Im Tokioer Stadtteil Odaiba wird Wissenschaft, Kunst, Technologie, Design und Bilder mit den Simulationen von Hunderten Computern und High-Tech-Projektoren miteinander verbunden. Wie der Name „Borderless“ – übersetzt „grenzenlos“ – schon sagt, geht es darum, durch Interaktivität, die Grenze zwischen zweier Kunstwerke sowie zwischen Mensch und Computer verschwinden zu lassen. Hand in Hand arbeiteten Designer, Informatiker, Ingenieure und Programmierer in Zusammenarbeit mit Mori Buliding, einem bekannten Unterstützer von Kunst und Kultur, an der Eröffnung des Museums. Am 21. Juni 2018 war es dann endlich soweit!

Die menschliche Aktivität regelt die Bewegung des Kunstwerks und lässt die physische Welt beeinflussen, die kontinuierlich in Verbindungen mit den digitalen Objekten und der Umgebung steht. Die sich ständig weiterentwickelnden Installationen werden in Echtzeit berechnet und erzeugen eine komplexe, scheinbar natürliche Welt. Dabei wird hochqualitative und moderne Software verwendet und mit 3D-Modellierung sowie Sensortechnologien gearbeitet. Technologie wird im teamLab Borderless zu einem Werkzeug für verschiedene Kunstwerke. Aufgrund der Veränderung der Kunstwerke durch organische Bewegungen, gleicht kein Besuch dem anderen.

Aufbau des Museums

Das teamLab Borderless ist in fünf verschiedenen Zonen unterteilt:

  1. Borderless World“: Hier müssen die Besucher in einer interaktiven digitalen Landschaft ihren eigenen Weg finden. Ihr lauft durch digitalisierte Wasserfälle, berührt lumineszierende Vögel und schlendert durch computergenerierte Wälder und Felder.
  2. Athletics Forest“: In der zweiten Zone wird die Fähigkeit des Gehirns zur räumlichen Erkennung trainiert. In dieser Zone müsst Ihr selbst aktiv werden, auf blinkende Stangen klettern, auf einem Trampolin durch die Galaxiesimulation hüpfen und auf hängenden Brettern balancieren, die in einer Welt aus bunten Lichtern baumeln.
  3. Future Park“: Die dritte Zone ist überwiegend für Kinder konzipiert. Kinder und Erwachsene können durch verschiedenen Spiele und Aktivitäten mit der Kunst interagieren. Sie sollen die Vorstellungskraft erweitern und wissenschaftliche Konzepte vermitteln.
  4. Forest of Lamps“: Im „Wald der Lampen“ wird es magisch! Ihr steht in einem Meer aus bunten Lampen, die in unterschiedlichen Höhen von der Decke hängen. Durch den Spiegelboden verschwimmen die bunten Lichter faszinierend zusammen. Sobald Ihr aber eine Lampe berührt, könnt Ihr sehen, wie sich das Licht von einer Lampe zur nächste ausbreitet.
  5. EN TEA HOUSE“: In der letzten Zone wird es etwas ruhiger. Bei einer Tasse Tee könnt Ihr Euch mit anderen Besuchern des Museums austauschen, Eindrücke miteinander teilen und zusehen, wie die imaginären Blumen durch eine ausgefeilten Augmented-Reality-Technologie zum Blühen gebracht werden.

Teamlab Borderless Lampenhaus

©teamLab Borderless

Öffnungszeiten & Preise

Die Pforten des teamLab Borderless werden bis auf den 2. und 4. Dienstag im Monat täglich geöffnet. Denkt daran, dass die Öffnungszeiten je nach Saison variieren können. Aufgrund von Privatveranstaltungen kann das Museum ebenfalls zu seltenen Fällen geschlossen sein, deshalb informiert Euch am besten im vorhinein online. Grundsätzlich aber gilt:

  • Montag – Donnerstag: 11:00 – 19:00 Uhr (bis 31. August 2018 bis 21:00 Uhr)
  • Freitag: 11:00 – 21:00 Uhr  (bis 31. August 2018 bis 22:00 Uhr)
  • Samstag: 10:00 – 21:00 Uhr (bis 31. August 2018 bis 22:00 Uhr)
  • Sonn- und Feiertag: 10:00 – 19:00 Uhr  (bis 31. August 2018 bis 20:00 Uhr)

Der Eintrittspreis für das Museum beträgt für Erwachsene ab 15 Jahren 3.200 Yen (JPY), umgerechnet ca. 25 €, und für Kinder zwischen 4 und 14 Jahren 1.000 Yen (JPY), umgerechnet ca. 8 €. Tickets für das teamLab Borderless könnt Ihr ebenfalls online erwerben.

Teamlab Borderless Graffiti

©teamLab Borderless

Günstige Flüge nach Japan findet Ihr auf Skyscanner. Schaut außerdem mal in meine Japan-Schnäppchen rein, ob etwas passendes für Euch dabei ist. Japan ist Euch zu weit weg? Dann checkt doch mal meine TOP 5 der ungewöhnlichsten Museen in Deutschland.