Im Kampf gegen das Coronavirus schlugen Politiker nun vor, die Winterferien für Schüler zu verlängern. Damit wolle man einer raschen Ausbreitung des Virus in der kalten Jahreszeit vorbeugen und den Schutz für Schüler und Lehrer verbessern. Konkret könne man sich eine Verlängerung um zwei bis drei Wochen vorstellen.

Schulunterricht Corona

©Halfpoint/Shutterstock.com

Längere Winterferien & Verkürzung der Sommerferien

Der Vorschlag der Unionspolitiker sieht eine Verlängerung der Winterferien um zwei bis drei Wochen vor. Der CDU-Abgeordnete Stephan Pilsinger schlug sogar eine Verlängerung von bis zu vier Wochen vor. Der Hamburger CDU-Chef Christoph Ploß ließ außerdem verlauten, dass damit auch eine Kürzung der Sommerferien einhergehen könnte. Somit soll einem erneuten Lockdown in den Schulen entgegengewirkt werden. Ein ähnlicher Vorschlag wurde auch schon kurz vor den Sommerferien unterbreitet. Damals stand die Überlegung im Raum, die Sommerferien zu verkürzen, um so den ausgefallenen Unterricht nachholen zu können. Ob der Vorschlag der Unionspolitiker, die Winterferien zu verkürzen, tatsächlich in die Tat umgesetzt wird, bleibt abzuwarten. Bei einer erneuten Tagung der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel am kommenden Mittwoch könnte dieses Thema zur Diskussion gebracht werden.

Das könnte Euch auch interessieren: