Der deutsche Fernbusreisen-Anbieter Flixbus will sein Fahrten-Angebot ab 2021 reduzieren. Die Maßnahmen begründet das Unternehmen mit den Umsatzsteuersenkungen auf Bahn-Tickets und sieht sich benachteiligt.

Flixbus will Fahrten reduzieren

© Flixbus

Für Euch bedeutet das, dass ab kommendem Jahr weniger Flixbusse fahren, und zwar gerade in abgelegenen, ländlichen Gebieten. Das Unternehmen selbst teilte mit, dass der ländliche Raum in dem heutigen Maße so nicht zu halten sei. Die Takte dorthin sollen deshalb reduziert und Linien eingekürzt werden. Auch Arbeitsplätze im Unternehmen werden somit verloren gehen.

Die Maßnahmen sind eine Reaktion auf die von der Regierung beschlossene Umsatzsteuersenkung auf Fernbahn-Tickets. Die Deutsche Bahn mit ihrem Langstreckenangebot ist Nutznießer dieser Senkung.

Noch könnt Ihr natürlich das komplette Angebot von Flixbus nutzen; sobald es wie angekündigt weniger Fernbusse werden, informiere ich Euch hier rechtzeitig darüber. Für den Fall, dass Ihr eine Reise in die USA plant, die Fernbusse rollen übrigens auch dort. Außerdem könnt ihr mit FlixCar auch Mietwagen anmieten.