Nova Scotia! Nirgendwo sonst treffen Eindrücke unterschiedlichster Kulturen in so großer Vielzahl aufeinander wie in dieser ostkanadischen Provinz. In dieser Übersicht erhaltet Ihr einen umfassenden Einblick in die Geschichte und Kultur Nova Scotias und erfahrt, warum jeder eine Reise in die traditionsreiche Provinz auf dem Schirm haben sollte. Gemeinsam mit Tourism Nova Scotia zeigen wir Euch die schönsten Reiseziele und Sehenswürdigkeiten. Darüber hinaus erhaltet Ihr wertvolle Insider-Tipps für den Roadtrip Eures Lebens und erfahrt alles zu den aktuellen Einreisebestimmungen

Skyline Trail

Die Provinz Nova Scotia

Die im Osten Kanadas gelegene Provinz Nova Scotia (lat. für “Neuschottland”) liegt unerwarteterweise sogar südlicher als Deutschland. Ein besonders herausstechendes Merkmal Nova Scotias ist die Allgegenwärtigkeit des Meeres. Über 13.300 Kilometer Atlantikküste schmücken das Landschaftsbild der ostkanadischen Provinz. Wer in Nova Scotia unterwegs ist, der ist nie weiter als 54 Kilometer vom Meer entfernt – ein Traum!

Zahlen & Fakten

  • Fläche: ca. 55.500 km²
  • Amtssprache: Englisch
  • Hauptstadt: Halifax
  • Einwohnerzahl: knapp über 1 Millionen
  • Jahresdurchschnittstemperatur: Winter: -10° bis 0°C/Sommer: 20 bis 25°C

Die Einwohnerzahl Nova Scotias fällt mit knapp einer Millionen zwar etwas geringer aus als in anderen kanadischen Provinzen, jedoch verfügt die rund 55.500 Quadratkilometer große Provinz über die kulturell vielfältigste Einwohnerschaft in ganz Kanada.

In Nova Scotia leben über 100 ethnische Gruppen, darunter auch Franzosen, Briten, Schotten, Iren und Mi’kmaw. Kein Wunder also, dass Nova Scotia ein breites Spektrum an kulturellen, musikalischen und kulinarischen Highlights für Euch bereithält.

Wie im restlichen Kanada trifft man auch in Nova Scotia meist auf zwei Sprachen. Als offizielle Amtssprache gilt Englisch, lediglich vier Prozent der Einwohner sprechen Französisch. Die Hauptstadt der Provinz Nova Scotia ist Halifax, die über einen der größten Häfen Nordamerikas verfügt.

Halifax

Anreise & Transfer

Eine Reise nach Nova Scotia nimmt in der Regel gar nicht so viel Zeit in Anspruch wie man vermuten könnte. Gerade einmal sechs bis sieben Flugstunden trennen Deutschland von der Provinzhauptstadt Halifax, die sogar per Direktflug ab Frankfurt erreicht werden kann. Ansonsten könnt Ihr mit nur einem Zwischenstopp von Frankfurt oder München über Montreal oder Toronto nach Nova Scotia fliegen. Günstige Flüge findet Ihr auf Skyscanner, preiswerte Unterkünfte könnt Ihr beispielsweise bei Booking.com vergleichen.

Fliegen ist Euch zu langweilig? Dann könnt Ihr für Eure Anreise auch die Fähre in Betracht ziehen. Diese fahren regelmäßig von Maine in den USA oder von Neufundland & Labrador, New Brunswick und Prince Edward Island in Kanada nach Nova Scotia.

Für die Fortbewegung in Nova Scotia stehen Euch zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Schnappt Euch beispielsweise einen Camper, Mietwagen oder das Wohnmobil und unternehmt einen abenteuerlichen Roadrip auf einem der beliebtesten Trails Nova Scotias. Auf dem Weg trefft Ihr auf idyllische Bed & Breakfasts, Hotels oder Motels, die Euren Urlaub zu etwas ganz Besonderem werden lassen.

Reiseziele – Städte & Ortschaften

Kristallblaues Meer soweit das Auge reicht, rauschende Flüsse im Landesinneren und feine Sandstrände an den Küsten – Nova Scotia ist sowohl in landschaftlicher als auch kultureller Hinsicht an Vielfalt kaum zu überbieten. Dennoch ist die ostkanadische Provinz unter Reisenden derzeit noch ein echter Geheimtipp.

Im Folgenden erhaltet Ihr einen Überblick zu den schönsten und außergewöhnlichsten Orten in Nova Scotia. Um Euch die Anreise zu erleichtern, haben wir Euch in der folgenden Karte bereits die Standorte der beliebtesten Orte, Sehenswürdigkeiten, Strände und Museen zusammengetragen. Weitere Informationen zu den einzelnen Destinationen erhaltet Ihr auch auf der Tourismus-Webseite von Nova Scotia.

Halifax Innenstadt

Halifax

Die Hauptstadt Nova Scotias – Halifax – ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Provinz. Die Stadt vereint, wie keine andere, Eindrücke aus der Gegenwart mit der Vergangenheit. Hier türmen sich moderne Gebäude, die gemeinsam mit traditionsreichen Bauwerken aus dem 18. und 19. Jahrhundert eine atemberaubende Skyline entstehen lassen.

Die Innenstadt eignet sich perfekt für eine Besichtigungstour zu Fuß. Lebhafte Straßen, zahlreiche Galerien, Museen und Bibliotheken sind nur wenige der Highlights, die Halifax für Euch bereithält. Für eine Pause zwischendurch laden Euch kleine Cafés, Restaurants und grüne Parks zum Verweilen ein.

Während Eures Besuches in der Hafenstadt werdet Ihr nicht nur Schiffe aus aller Welt sehen, sondern auch das „Maritime Museum of the Atlantic“ besuchen, das mit insgesamt 20.000 Exponaten – darunter auch Fundstücke der gesunkenen Titanic – seine Besucher jeden Tag um ein Neues zum Staunen bringt.

Peggy´s Cove Nova Scotia

Peggy´s Cove

Klein aber fein! Das beschauliche Fischerdörfchen Peggy´s Cove im Südwesten Nova Scotias ist das Postkartenmotiv schlechthin. Mit gerade einmal rund 60 Einwohnern ist der knapp 45 Kilometer von Halifax gelegene Ort zwar recht klein, lockt aber aufgrund seiner malerischen Lage jährlich umso mehr Touristen an.

Besucht bei Eurem Trip unbedingt den Peggy’s Point Leuchtturm, den am häufigsten fotografierte Leuchtturm Kanadas. Nicht nur der Turm selbst ist faszinierend, sondern auch seine Lage auf einer einmaligen Felsenformation. Die peitschenden Wellen des Atlantiks verleihen dem Szenario eine ganz besondere Atmosphäre.

Das charmante Fischerdörfchen lässt sich wunderbar zu Fuß erkunden. Spaziert vorbei an den bunten Häuschen und kleinen Fischerbooten oder schaut den Einwohnern von Peggy´s Cove beim Hummerfischen zu. Begebt Euch auf einen der zahlreichen Felsen und genießt eine unvergessliche Aussicht!

Nova Scotia Lunenburg

Lunenburg

Auf deutschen Spuren unterwegs seid Ihr in der südwestlich von Halifax gelegenen Hafenstadt Lunenburg. Der von den deutschen Siedlern aus dem Jahr 1753 geprägte Ort gehört zu den ältesten Siedlungen Kanadas und war ehemals Zentrum der Fischerei- und Schiffsbautradition.

Seit 1995 gehört Lunenburg aufgrund des gut erhaltenen Stadtbildes und der markanten Holzarchitektur zu den UNESCO-Weltkulturerben. Unternehmt unbedingt eine Fahrt auf dem Segelschiff „Bluenose II“, einem Abbild des im Jahr 1921 erbauten Schiffes „Bluenose“. Dabei erhaltet Ihr die einmalige Chance, die lange Schiffsbautradition Lunenburgs hautnah zu erleben.

Museumsliebhaber sollten außerdem einen Abstecher in das „Fisheries Museum of the Atlantic“ machen. Hinter den Mauern dieser einstigen Fischverarbeitungsanlage werden die Geschichten der Fischereikultur erzählt, während Euch die vielen ausgestellten Exponate in das Unterwasserleben eintauchen lassen.

Meat Cove (Cape Breton)_

Cape Breton Island

Die Cape Breton Island ist eine Insel auf dem nordamerikanischen Schelf und liegt nordöstlich des Festlandes von Nova Scotia. Bekannt ist die Insel besonders für das atemberaubende Hochland, welches perfekte Gegebenheiten für Outdoor-Abenteuer wie Kajakfahren, Golfen, Wandern oder Radfahren liefert.

Erlebt hier den Roadtrip Eures Lebens, indem Ihr dem rund 300 Kilometer langen „Cabot Trail“ folgt, der Euch mitten durch den malerischen Nationalpark der Insel führt. Unternehmt eine Wanderung auf dem Skyline Trail und genießt anschließend ein Glas Single-Malt Whiskey aus der Glenora Distillery, Nordamerikas erster Single Malt Destillerie.

Die Cape Breton Insel bietet Euch eine unglaubliche Vielfalt an außergewöhnlichen Aktivitäten, die Eure Reise nach Nova Scotia zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.


Nova Scotia entdecken

Surfen am Lawrencetown

Strände

Mit der enormen Küstenlänge bietet Nova Scotia die besten Voraussetzungen für einen Strandurlaub. Wasserratten, Surfer und auch Ruhesuchende sollten an einem der vielen Strände der Provinz definitiv auf ihre Kosten kommen.

Besonders im Hochsommer lässt es sich abseits des Massentourismus wunderbar aushalten. Lasst Euch eine sanfte Brise Meeresluft um die Nase wehen, geht am feinen Sandstrand spazieren oder genießt einfach die Ruhe des wellenumspülten Strandes.

Kajakfahren Nova Scotia

Abenteuer & Outdoor

Naturliebhaber fühlen sich in Nova Scotia pudelwohl! Hier stehen Euch zahlreiche Outdoor-Aktivitäten zur Verfügung, die eine Menge Abenteuer mit sich bringen. Wie wäre es mit einer Kajak-Tour oder einen Abstecher in den Kejimkujik Seaside Nationalpark?

Adrenalinjunkies sollten darüber hinaus unbedingt einen Ausflug in die Bay of Fundy machen. In dieser Bucht wurde der bislang höchste Gezeitenwechsel weltweit verzeichnet, der Abenteurern beim Tidal Bore Rafting ein unvergessliches Erlebnis beschert.

Nova Scotia Weingarten

Roadtrips

Ob mit dem Mietwagen oder Camper – Nova Scotia lässt sich hervorragend bei einem Roadtrip entdecken. Euer Weg führt Euch vorbei an maritimen Hafenorten, faszinierenden Leuchttürmen und prächtigen Sandstränden.

Entdeckt beispielsweise den Cabot Trail, der sich durch die Cape Breton Highlands schlängelt und einen atemberaubenden Blick auf zerklüftete Buchten liefert. Abends dem Sonnenuntergang entgegen zu fahren – ein einmaliges Erlebnis.

Halifax Kultur

Kultur & Geschichte

Nova Scotia wurde von unterschiedlichsten Kulturen geprägt. Hier vermischen sich Eindrücke französischer, englischer, schottischer und irischer Kulturen, aber auch deutsche Einflüsse findet man besonders im Süden der Provinz.

Um die Geschichte und Kultur Nova Scotias hautnah zu erleben, solltet Ihr einen Besuch des Fortress of Louisbourg National Historic Site auf Eure Liste schreiben. Mehr als 100 Schauspieler bringen Euch das Leben des Kolonialstädtchens näher.

Nova Scotia Kulinarik

Essen & Trinken

Für das leibliche Wohl wird in Nova Scotia durchaus gesorgt. Die Provinz ist bekannt für seine fangfrischen Meeresfrüchte. Allen voran der Lobster (Hummer) prägt die Kulinarik Nova Scotias und ist das ganze Jahr über erhältlich.

Auch Weingenießer kommen in Nova Scotia voll auf ihre Kosten. Die Provinz beheimatet zahlreiche Weingüter, die international ausgezeichnete Weine produzieren und über das Jahr verteilt auch zu Kostproben und Weintouren einladen.

Walbeobachtung Nova Scotia

Walbeobachtung

Wer Lust hat, die größten Meeresbewohner der Erde einmal live und in freier Wildbahn zu bestaunen, der ist in Nova Scotia genau richtig. Besonders im Sommer und Herbst könnt Ihr es sein, die die gigantischen Säugetiere beobachten.

Informationen zu Walbeobachtungstouren findet Ihr auf der offiziellen Webseite von Tourism Nova Scotia. Erlebt hautnah, wie die Meeresgiganten aus dem Meer hervorbrechen und in großem Bogen wieder in das Wasser zurückfinden.

HERBST IN NOVA SCOTIA

Zwischen Ende September und Ende Oktober hält in Nova Scotia der Herbst Einzug. Nahezu sommerliche Temperaturen sowie der Schein der Sonne tauchen die Provinz in ein wunderschönes gelbes Licht. Der Indian Summer ist ein spektakuläres Naturphänomen: Die bunten Farben der Bäume und Wiesen verschmelzen mit dem strahlend-blauen Meer und bescheren eine einzigartige Aussicht.

Verreist Ihr zur Zeit des Indian Summers nach Nova Scotia, dann solltet Ihr auf jeden Fall beim Celtic Colours Festivals auf Cape Breton Island vorbeischauen. Dort könnt Ihr mit anderen Menschen ausgelassen feiern, tanzen und gebannt den Klängen der keltischen Musik lauschen.

Nova Scotia Skyline Trail

EINREISEBESTIMMUNGEN

Plant Ihr eine Reise nach Nova Scotia? Dann solltet Ihr Euch bereits vorab über aktuelle Reise-und Sicherheitshinweise informieren. Im Folgenden möchten wir Euch bereits einige Hinweise bezüglich der Einreisebestimmungen für Kanada geben. Weiterführende Informationen erhaltet Ihr mit dem Klick auf den jeweiligen Button.

Dokumente bei Einreise

Für die Einreise nach Kanada und damit auch Nova Scotia benötigen Reisende einen für die Dauer des Aufenthaltes gültigen (vorläufigen) Reisepass. Die Einreise nur mit einem Personalausweis ist nicht möglich!

Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise und den Aufenthalt für bis zu sechs Monate kein Visum. Zu beachten ist, dass Reisende, die auf dem Luftweg nach Kanada ein,- oder durchreisen wollen, vor Reiseantritt eine elektronische Reisegenehmigung (eTA) beantragen müssen. Diese kann auf der Webseite der kanadischen Regierung gegen eine Gebühr von circa fünf Euro beantragt werden. Weiterführende Informationen sowie aktuelle Hinweise, auch in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, findet Ihr direkt auf der Webseite von Nova Scotia Tourism.

eTA beantragen

Nova Scotia FAQ Corona

Informationen des Auswärtigen Amtes

Das Auswärtige Amt liefert stets aktuelle Reise- und Sicherheitshinweisen für Kanada. Gerade in Bezug auf die Corona-Pandemie können sich aktuelle Einreisebestimmungen rasch verändern, sodass Ihr vor Eurem Abflug unbedingt auf der Webseite des Auswärtigen Amtes vorbeischauen solltet. Dort findet Ihr stets alle aktuellen Bestimmungen:

Zum Auswärtigen Amt

Copyright Bilder: ©TourismNovaScotia