Bei vielen Pauschalreisen, die ich einstelle, sind sogenannte Economy- und Sparzimmer (auch Low Cost-, Annex-, A2S- oder Eco-Zimmer genannt) enthalten. Diese Begriffe für Zimmerkategorien sind für viele Urlauber negativ belegt und schrecken vor der Buchung ab. Meist auch, weil der Preisunterschied sehr groß ist. Viele Fragen sich, ob sie die Katze im Sack kaufen und nachher im dunklen Keller schlafen müssen. Bei der Buchung eines solch günstigen Zimmers kann es große Unterschiede geben, muss es aber nicht. Im Folgenden will ich Euch aufklären, was diese Zimmertypen bedeuten, und ob man diese buchen sollte oder doch lieber die Finger davon lässt.

Hotel Zimmer Aussicht

©archidoctor/Shutterstock.com

Anbieter von Sparzimmern



Sparzimmer, Low Cost, Best Price & Economy-Zimmer (Eco)

Die beiden Begriffe Sparzimmer und Economy-Zimmer tauchen sehr oft bei den Angeboten von den Reiseanbietern auf. Ganz wichtig ist es, dass Ihr Euch die Hotelbeschreibung und Zimmerbeschreibung genau durchlest, bevor Ihr bucht. Denn hier kann es große Unterschiede bei der Zimmerausstattung und/oder der Lage geben.

Das Sparzimmer kann zwei unterschiedliche Bedeutungen habe. So werden meist in der Nebensaison normale Standard-Zimmer als Sparzimmer zu einem sehr günstigen Preis angeboten, um die Auslastung im Hotel zu erhöhen.

In der Hauptsaison (zum Beispiel Schulferien) kann es aber mitunter Unterschiede zu normalen Zimmern geben. Meist haben Sparzimmer keinen Meerblick, sind etwas kleiner als die Standard-Zimmer und besitzen keinen Balkon beziehungsweise keine Terrasse. Hinzu kommt, dass diese Eco-Zimmer nicht renoviert sind. Aber dabei gilt stets: Das muss alles nicht der Fall sein. Meine Erfahrungen waren bisher, dass ich keine allzu großen Unterschiede zwischen den normalen Zimmern und Sparzimmern erkennen konnte. Das kommt aber auch ganz auf das Hotel an. Recherchiert am besten in den Hotelbewertungen bei HolidayCheck, ob Urlauber bereits etwas geschrieben haben und wie ihre Erfahrungen zu den Sparzimmern sind.

Best Price Zimmer, beispielsweise bei TUI, können jegliche Zimmerkategorien im Hotel sein. Hier wird der Buchende, je nach Verfügbarkeit, zu einem gerade freien Zimmer zugeordnet. Dies kann vom Standard-Doppelzimmer bis hin zum Premium-Zimmer aber auch Sparzimmer reichen.

Fazit: In der Nebensaison kann hinter einem Spar- beziehungsweise Best Price Zimmer ein ganz normales Zimmer stecken und mit etwas Glück erwischt man einfach einen guten Preis. Ich buche fast ausschließlich die Sparzimmer. Trotzdem sollte man immer aufmerksam die Beschreibung des Reiseveranstalters lesen. Vor allem in der Hauptsaison beziehungsweise in den Schulferien kann ein solches Zimmer erhebliche Unterschiede gegenüber „normalen“ Zimmern aufweisen.

Folgende Kriterien können Spar-Zimmer beschreiben:

  • Günstiger Preis, um Auslastung zu erhöhen
  • Andere Ausstattung
  • Kein Balkon beziehungsweise keine Terrasse
  • Zimmer ist kleiner
  • Gartenblick

Annex-Zimmer

Bei einem Annex-Zimmer eines Hotels handelt es sich meist um ein Zimmer, das nicht im Hauptgebäude untergebracht ist. So kann es in einem Nebengebäude liegen, das nicht direkt am Hauptgebäude liegt. Dies kann bedeuten, dass die Wege zu den Haupteinrichtungen wie zum Beispiel dem Restaurant, Hallenbad o. Ä. etwas weiter sind. Das kann aber von Hotel zu Hotel variieren. In der Angebotsbeschreibung des Reiseanbieters findet Ihr aber meist Hinweise dazu. Deshalb solltet Ihr Euch diese unbedingt vor der Buchung aufmerksam durchlesen! Generell gilt aber, dass die Hotelkategorie wie ein 4 Sterne Hotel sowohl für das Hauptgebäude als auch für das Nebengebäude gilt und dieses auch den 4 Sterne Standard bieten muss. Solltet Ihr vor Ort feststellen, dass der Standard nicht geboten wird, wendet Euch direkt an die Rezeption und die Reiseleitung.

Fazit: Ein Annex-Zimmer ist nicht unbedingt ein Nachteil. Wer fit zu Fuß ist, kann den Sparvorteil in Kauf nehmen. Auch hier gilt es aber, die Beschreibung des Veranstalters aufmerksam durchzulesen.

Zusammengefasst beschreiben Annex-Zimmer meist:

  • Nicht im Hauptgebäude
  • Längere Fußwege zum Restaurant/Pool/Strand

Sparzimmer bei Anbietern

Im Folgenden habe ich bei den großen Veranstaltern die unterschiedlichen Zimmer-Varianten ausgesucht und beschrieben sowie jeweils ein Beispiel hinzugefügt.

Sparzimmer bei TUI

Bei TUI habe ich die folgenden Zimmertypen im Bereich Sparzimmer und Apartments gefunden. Generell gilt bei den Best-Price-Zimmern kein Anspruch bei TUI auf eine bestimmte Zimmerkategorie. Grundsätzlich können diese Zimmer in ungünstigen Lagen sein. Das ist aber nicht immer zwingend so, das „Z“ kann auch für Restzimmer des jeweiligen Hotels von TUI stehen. So könnt Ihr beispielsweise auch von einem Doppelzimmer in eine Suite geupgradet werden, wenn keine Doppelzimmer mehr verfügbar sind. Folgend habe ich Euch Beispiele für Best-Price und Budget Zimmer herausgesucht.

  • DZZ1 steht für Doppelzimmer Best Price Typ1 
  • DZZ2 steht für Doppelzimmer Best Price Typ2
  • DB0 bei TUI steht für Doppelzimmer Budget

DZZ1 Beispiel

DZZ2 Beispiel

Weitere Zimmercodes bei TUI

  • D00 steht für Doppelzimmer Standard
  • F00 steht für Familienzimmer
  • DZX2 steht für Luxus-Doppelzimmer
  • DZX3 steht für Doppelzimmer Typ 3
  • DZM1 steht für Superios Doppelzimmer Meerblick
  • DSX1 steht für Single mit Kind

Sparzimmer bei Neckermann/Thomas Cook

Neckermann verspricht allen Buchenden von Spar- und Budgetzimmern bis zu 25 Prozent Ersparnis gegenüber einem regulären Zimmer. Laut Hotline stehen die Sparzimmer sowie Aktionszimmer bei Neckermann generell für eine schlechtere Lage, die vor Ort nicht ohne Aufpreis reklamiert werden kann. Je nach Hotel kann der „Landblick“ gut oder weniger gut sein. Das kommt auf das Hotel an.

  • A1S steht für Economy und Sparzimmer 1
  • A2S steht für Economy und Sparzimmer 2
  • A2R steht für Aktionszimmer
  • B2V steht für Aktionszimmer (keine Sonderwünsche möglich)

A1S Beispiel

A2S Beispiel

A2R Beispiel

Weitere Zimmercodes bei Neckermann/Thomas Cook

  • A2A steht für Doppelzimmer Standard
  • A2B steht für Doppelzimmer mit Meerblick
  • A2C steht für Doppelzimmer Typ C (zum Beispiel ohne Balkon)
  • B2A steht für Doppelzimmer Typ A

Sparzimmer bei Bucher Reisen

Auch bei BUCHER REISEN gilt, dass Sparzimmer entweder anders ausgestattet sind oder eine etwas schlechtere Lage gegenüber normalen Zimmern haben.

  • DCZ steht für ein Sparzimmer (kleiner/schlechter ausgestattet)
  • 5BZ steht für ein Bungalow Sparzimmer
  • DAZ steht für ein reguläres Spar-Doppelzimmer
  • LDZ steht für kleine Wohnkomplexe Sparzimmer

DAZ Beispiel

Weitere Zimmercodes bei Bucher Reisen

  • DCL steht für ein Doppelzimmer
  • BBL steht für eine Bungalow-Zimmer
  • FAL steht für ein Familienzimmer
  • 5BL steht für ein Bungalow-Familienzimmer

Sparzimmer bei 5vorFlug

Bei 5vorFlug werden Sparzimmer mit Economy-Zimmer beworben. Hierbei handelt es sich meist um ein kleineres Zimmer oder eines mit Gartenblick

  • Economy Zimmer

Economy Beispiel

Weitere Zimmercodes bei 5vorFlug

Sparzimmer bei HolidayCheck

HolidayCheck ist selbst nur Vermittler von Reisen und bietet selbst keine Sparzimmer an. Um herauszufinden, was hinter der Reise von HolidayCheck für ein Zimmer steckt, müsst Ihr nach dem Reiseveranstalter schauen.

Sparzimmer bei 1-2-Fly

Bei 1-2-Fly, das zum TUI-Konzern gehört, werden dieselben Hotel-Codes wie bei TUI angewendet.

Sparzimmer bei ITS Reisen

Der Reiseveranstalter ITS Reisen führt bei Pauschalreisen günstige Sparzimmer unter „Bestpreiszimmer“. Die Ausstattung ist im Vergleich zum normalen Doppelzimmer komplett gleich und daher ist keine Einschränkung bei zum Beispiel der Zimmergröße zu befürchten. Die Lage der Zimmer kann weiter vom Strand entfernt oder mit Gartenblick sein.

  • DZP oder DAP steht für Bestpreis-Zimmer

DZP Beispiel

Sparzimmer bei Jahn Reisen

Bei Jahn Reisen werden Sparzimmer mit Bestpreis-Bungalow oder Bestpreis-Zimmer bezeichnet. Die Bungalows sind meist kleiner und haben kein separates Schlafzimmer. Bestpreis-Zimmer sind meist nur mit Gartenblick.

  • BUP steht für Bestpreis-Bungalow
  • DZC steht für Doppelzimmer Typ C (schlechtere Kategorie)

BUP Beispiel

DZP Beispiel

Weitere Zimmercodes bei Jahn Reisen

  • BUA steht für Bungalow Typ A
  • BUB steht für Bungalow Typ B mit Meerblick
  • BUC steht für Bungalow Typ C mit Meerblick und größerem Zimmer
  • DZM steht für Doppelzimmer mit Balkon und Meerblick
  • DZB steht für Doppelzimmer mit Bergblick
  • DZS steht für Doppelzimmer Superior
  • DZD steht für Doppelzimmer Deluxe

Zimmercodes bei FTI

  • Low-Cost steht für ein normales Doppelzimmer
  • DS steht für ein Doppelzimmer Superior
  • DSM steht für ein Doppelzimmer Superior mit Meerblick
  • D3 steht für ein Doppelzimmer Superior zur Alleinnutzung
  • TS steht für ein 3-Bett-Zimmer
  • FS steht für ein Familienzimmer Superior

Sparzimmer bei Tropo

  • Economy steht für schlechtere Lage oder Ausstattung
  • DZ Spezial steht für ein Aktionszimmer (keine Sonderwünsche möglich)

Weitere Zimmercodes bei Tropo

  • B01 steht für Bungalow Classic
  • B10 steht für Bungalow Deluxe mit besserer Ausstattung
  • DZ Club steht für Clubzimmer mit besserer Ausstattung

Sparzimmer bei L’tur

  • Budget steht für schlechtere Lage oder Ausstattung

Weitere Zimmercodes bei L’tur

  • DE0 steht für ein Doppelzimmer zur Einzelnutzung
  • DES steht für ein Doppelzimmer zur Einzelnutzung zur Meerseite
  • D00 steht für ein Standard Doppelzimmer
  • D0S steht für ein Doppelzimmer zur Meerseite
  • F20 steht fpr ein Familienzimmer
  • F2S steht für ein Familienzimmer zur Meerseite
  • EK0 steht für ein Einzelzimmer

Zimmercodes bei alltours

  • APB steht für Appartement Typ B
  • APC steht für Appartement Typ C
  • APD steht für Appartement Typ D
  • BU steht für Bungalow
  • JS steht für Junior-Suite
  • KF steht für Komfortzimmer
  • DZNG steht für ein Doppelzimmer im Nebengebäude
  • DZMB steht für ein Doppelzimmer mit Meerblick
  • RH steht für einen Reihenbungalow
  • STA steht für ein Studio Typ A
  • STB steht für ein Studio Typ B
  • SU steht für eine Suite
  • VI steht für eine Villa

Zimmercodes bei vtours

  • DE steht für Doppelzimmer Economy
  • DAM steht für Doppelzimmer zur Alleinbenutzung
  • BCG steht für Bungalow Comfort
  • FS steht für Familienzimmer Superior
  • SR1/SR2 steht für Seniorenzimmer (normales Doppelzimmer mit Rabatt)