Brückentage 2019 & 2020 – ein Muss für viele Arbeitnehmer. Jeder freut sich ein mal unter der Woche frei zu haben. Noch mehr freut es Euch bestimmt, wenn Ihr dafür keinen Urlaubstag „opfern“ müsst. Genau deshalb ist es schön, dass es in Deutschland – je nach Bundesland – viele verschiedene Feiertage gibt, an denen Ihr ausschlafen könnt, ohne dass dabei ein Urlaubstag verloren geht. Das Jahr 2019 sieht für urlaubsliebende Arbeitnehmer sehr gut aus, 2020 hingegen eher schlechter, denn viele arbeitsfreie Tage werden von Wochenenden verschluckt. Ich zeige Euch im Folgenden trotzdem, wie Ihr Eure Urlaubstage mit den Brückentagen optimal legt, um den maximalen Urlaub herauszuholen. In meinem Reisekalender findet Ihr außerdem eine ganzjährige Übersicht über die besten Reiseziele von Januar bis Dezember.

Bundesweite Feiertage 2019 im Überblick

Hier findet Ihr eine Übersicht über die kommenden Feiertage 2019 und Vorschläge, wie Ihr mit den Brückentagen das meiste aus Ihnen heraus holen könnt. In der Rechnung inkludiert ist die Anzahl der eingesetzten Urlaubstage, die Anzahl der Feiertage sowie die Wochenenden. Es wurde hier also vorausgesetzt, dass Ihr am Wochenende frei habt. Den genauen Zeitraum und weitere Alternativen für den Urlaub über die Feiertage könnt Ihr im weiteren Verlauf nachlesen!

01.01.19 (Neujahr)

19.04. & 22.04.19 (Ostern)

01.05.19 (Tag der Arbeit)

30.05.19 (Christi Himmelfahrt)

10.06.19 (Pfingstmontag)

03.10.19 (Tag der Deutschen Einheit)

25./26.12.19 (Weihnachten)

01.01.20 (Neujahr)

Brückentage 2019 nach Bundesland

Je nach Bundesland variieren die Feier- und Urlaubstage. Berlin, Bremen und Hamburg haben bundesweit die wenigsten gesetzlichen Feiertage, während sich der Süden Deutschlands, allen voran Bayer mit 13 Feiertagen, über die meisten freien Tage freuen kann. Welche gesetzlichen Feiertage in welchem Bundesland gelten, habe ich im Folgenden für Euch zusammen gestellt. So könnt Ihr Eure Brückentage 2019 am einfachsten herausfinden.

Neujahr & Heilige drei Könige

Bundesland:

  • Neujahr: Bundesweit
  • Heilige drei Könige: Baden-Württemberg, Bayern & Sachsen-Anhalt
  • Möglicher Urlaubszeitraum: 29.12.19 – 06.01.2019

Die Brückentage 2019 könnt Ihr direkt am Anfang des Jahres nutzen. Nach den freien Tagen über die Weihnachtszeit ist Neujahr am 01.01.2019 der erste Feiertag im neuen Jahr 2019. Dieser fällt auf einen Dienstag und ermöglicht Euch mit nur einem Urlaubstag ein verlängertes Wochenende. Diejenigen unter Euch, die in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt leben, müssen leider auf den zusätzlichen Feiertag am 06.01.2019 (Heilige drei Könige) verzichten, da er auf einen Sonntag fällt.

Wenn Ihr Euch also vom 31.01.- 06.01 vier Tage Urlaub nehmt, schafft Ihr es beim Jahreswechsel auf 9 freie Tage.

Ostern

Bundesland: Bundesweit

  • Möglicher Urlaubszeitraum: 13.04.19 – 22.04.19

Die Osterfeiertage fallen im Jahr 2019 auf Freitag den 19. April, Sonntag den 21. April und Montag den 22. April 2019. Mit 4 Urlaubstagen wahlweise in der Karfreitag-Woche oder Ostermontag-Woche kommt Ihr auf ganze 10 freie Tage.

Wer weitere 4 Urlaubstage drauf packt und beide Wochen über die Osterfeiertage frei macht, der kommt mit 8 Urlaubstagen auf 16 freie Tage.

Tag der Arbeit

Bundesland: Bundesweit

Ein beliebter Feiertag in Deutschland ist der Tag der Arbeit, der jedes Jahr am 1. Mai stattfindet. Im Jahr 2019 fällt der Feiertag auf einen Mittwoch, so könnt Ihr Euch Montag den 29. April und Dienstag, den 30. April  freinehmen und ein verlängertes Wochenende mit 5 freien Tage genießen.

Wenn Ihr Ostern und den Tag der Arbeit geschickt miteinander verknüpft, dann habt Ihr einen langen Urlaub vor Euch und sogar noch viele Urlaubstage im Jahr frei! Ihr nehmt als 4 Tage in der Karfreitag-Woche, 4 Tage in der Ostermontag-Woche und anschließend nochmal 4 Tage in der Woche mit dem Tag der Arbeit. So kommt Ihr bei nur 12 Urlaubstagen auf insgesamt 23 freie Tage. Für Leute, die gerne Backpacken oder längere Reisen planen, eine optimale Möglichkeit, um mehr als 3 Wochen Reisen zu gehen.

Christi Himmelfahrt (Vatertag)

Bundesland: Bundesweit

Besonders beliebt unter den Männern in Deutschland ist der Feiertag Christi Himmelfahrt, besser bekannt als Vatertag. Im Jahr 2019 findet dieser am Donnerstag den 30. Mai statt. Neben viel Bier und Bratwurst könnt Ihr Euch  – mit einem Urlaubstag am Freitag den 31. Mai – auf 4 freie Tage freuen. Oder mit einem Einsatz von 4 Urlaubstagen auf ganze 9 freie Tage!

Pfingsten & Fronleichnam

Bundesland:

  • Pfingsten: Bundesweit
  • Fronleichnam: Nordrhein-Westfalen, Bayern, Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland
  • Möglicher Urlaubszeitraum: 08.06.19 – 23.06.19

Wie jedes Jahr fällt der Pfingstmontag natürlich auf einen – wer hätte es gedacht: Montag. In 2019 auf den 10. Juni. Wenn Ihr vom 11. Juni bis zum 14. Juni Urlaub nehmt, könnt Ihr 9 freie Tage einplanen.

In den feiertagsverwöhnten Bundesländern wie Nordrhein-Westfalen, Bayern, Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland gibt es noch einen weiteren Feiertag im Juni. Nämlich Fronleichnam – in 2019 am Donnerstag, den 20. Juni. Wenn Ihr Euch also zusätzlich vom 17. Juni bis zum 19. Juni und den 21. Juni freinehmt, kommt Ihr insgesamt auf 16 freie Tage.

Maria Himmelfahrt

Bundesland: Bayern und Saarland

  • Möglicher Urlaubszeitraum: 10.08.19 – 18.08.19

Am 15.08 feiern ausschließlich Bayern und das Saarland Maria Himmelfahrt. An alle Ansässigen: Wenn Ihr Euch vom 12. bis 14. August  und am 16. August Urlaub nehmt, dann sind 9 freie Tage Euer!

Tag der Deutschen Einheit

Bundesland: Bundesweit

  • Möglicher Urlaubszeitraum: 28.09.19 – 06.10.19

Der „Tag der Deutschen Einheit“ am 03. Oktober fällt 2019 auf einen Donnerstag. Ihr könnt Euch mit vier Urlaubstagen die ganze Woche freischaufeln und auf 9 freie Tage kommen.

Allerheiligen

Bundesland: Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen & Saarland

  • Möglicher Zeitraum: 26.10.19 – 03.11.19

Es lohnt sich wirklich in Bundesländern zu wohnen, die die kirchlichen Feiertage noch wirklich als freie Tage vorsehen. Einige Bundesländer feiern am Freitag den 01. November Allerheiligen. Wenn Ihr also Montag bis Donnerstag Urlaub nehmt, könnt Ihr mit 4 Urlaubstagen ganze 9 freie Tage genießen!

Buß- & Bettag

Bundesland: Sachsen &  Bayern (eingeschränkt)

  • Möglicher Urlaubszeitraum: 16.11.19 – 24.11.19

Am Mittwoch den 20. November ist in ausgewählten Bundesländern der Buß- und Bettag. Wer zu den Glücklichen zählt, kann mit vier Urlaubstagen auf 9 freie Tage kommen. Wer nicht mehr so viele Urlaubstage zur Verfügung hat, der kann sich auch nur Donnerstag und Freitag frei nehmen, und ein verlängertes Wochenende von 5 freien Tagen genießen.

Weihnachten & Neujahr

Bundesland: Bundesweit

  • Möglicher Urlaubszeitraum: 21.12.19 – 06.01.2020

Weihnachten fällt im Jahr 2019 auf die Mitte der Woche und schafft ideale Bedingungen für Eure Urlaubsplanung. Der Heiligabend ist ein Dienstag, somit sind der 1. und 2. Weihnachtsfeiertag ein Mittwoch und Donnerstag. Nehmt Euch den 23., 24., 27., 30. und 31. Dezember frei und kommt gemeinsam mit Neujahr 2020 auf 12 frei Tage. Wenn Ihr noch zusätzlich am 02. und 03. Januar 2020 Urlaub nehmt sind es sogar ganze 17 Tage.


Bundesweite Feiertage 2020 im Überblick

Ich zeige Euch nun, wie Ihr im kommenden Jahr 2020 Eure Brückentage sinnvoll legen könnt, um möglich viel Urlaub herauszuholen. Vorab muss ich Euch allerdings etwas enttäuschen, denn das Jahr 2020 ist für Brückentage recht ungünstig gelegen. Viele Feiertage fallen auf ein Wochenende, dass Ihr – wenn man von dem Normalfall ausgeht – sowieso frei habt. Doch im Januar, April, Mai, Juni und Dezember warten trotzdem ein paar Möglichkeiten auf Euch, wo gut genutzte Brückentage gefeiert werden können. Welche das sind, zeige ich Euch jetzt.

01.01.20 (Neujahr)

10.04. & 13.04.20 (Ostern)

01.05.20 (Tag der Arbeit)

21.05.20 (Christi Himmelfahrt)

01.06.20 (Pfingstmontag)

03.10.20 (Tag der Deutschen Einheit)

25./26.12.20 (Weihnachten)

01.01.20 (Neujahr)

 

Brückentage 2020 nach Bundesland

Bis zum Juni 2020 schaut es für deutsche Arbeitnehmer gar nicht so schlecht aus, alle weiteren Feiertage danach fallen leider immer auf ein Wochenenden, ausgenommen der 25. Dezember 2020. Im Jahr 2020 müssen wir also ein bisschen mehr ins Gras beißen, als im Jahr 2019. Der Süden Deutschlands ist immer noch Vorreiter in Sachen Feiertagen, hier könnt Ihr Euch also auf die meisten freien Tage freuen – in Bayern sind sogar in manchen Regionen bis zu 14 Feiertage! Berlin hat mit dem neuen Feiertag, dem Weltfrauentag am 8. März, ein bisschen nachgezogen, kommt aber mit insgesamt 10 Feiertagen immer noch nicht an den Süden heran.

Brückentage 2020

Neujahr & Heilige drei Könige

Bundesland:

  • Neujahr: Bundesweit
  • Heilige drei Könige: Baden-Württemberg, Bayern & Sachsen-Anhalt
  • Möglicher Urlaubszeitraum: 28.12.19 – 05.01.2020

Die ersten Brückentage könnt Ihr direkt am Anfang des Jahres nehmen. Neujahr fällt im Jahr 2020 auf einen Mittwoch, dass Euch durch die Nutzung von nur zwei Urlaubstagen direkt ein verlängertes Wochenende ermöglicht. Kommt Ihr aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern oder Sachsen-Anhalt, dann habt Ihr am 05.01.2020 den zusätzlichen Feiertag Heilige drei Könige und könnt noch mehr Urlaub herausholen.

Wenn Ihr Euch also in der Woche vom 30.12.19 – 05.01 insgesamt 4 Urlaubstage nehmt, schafft Ihr es beim Jahreswechsel auf 9 freie Tage.

Weltfrauentag

Bundesland: Berlin

Im Jahr 2019 hat Berlin einen zusätzlichen Feiertag gewonnen, nämlich den Weltfrauentag, der jedes Jahr auf den 8. März fällt. Das sind zwar alles in allem gute Nachrichten für die Metropole, doch keine guten Nachrichten für das Jahr 2020, denn in diesem Jahr fällt der Weltfrauentag auf einen Sonntag. Das bedeutet für alle Berliner, dass sie 2020 keine zusätzliche Möglichkeit haben, hier freie Tage herauszuholen. Aber in dem darauffolgenden Jahren schaut es bestimmt besser aus.

Ostern

Bundesland: Bundesweit

  • Möglicher Urlaubszeitraum: 04.04.20 – 19.04.20

Die Osterfeiertage fallen im Jahr 2020 auf folgende Tage: Karfreitag 10. April, Ostersonntag 12. April und Ostermontag 13. April. Hier habt Ihr die Möglichkeit entweder 4 Urlaubstagen zu verbraten, um insgesamt 10 freie Tage zu genießen oder Ihr packt nochmal 4 weitere Urlaubstage drauf, also insgesamt 8 Urlaubstage, und genießt dann insgesamt 16 freie Tage.

Tag der Arbeit

Bundesland: Bundesweit

  • Möglicher Urlaubszeitraum: 25.04.20 – 03.05.20

Der Tag der Arbeit am 01. Mai ist immer ein gern gesehener Feiertag. Auch im Jahr 2020 könnt Ihr Euch glücklich schätzen, denn dieser Feiertag fällt auf einen Freitag, was Euch ohne zusätzliche Urlaubstage ein verlängertes Wochenende ermöglicht. Wenn Ihr noch mehr herausholen möchtet, dann nehmt Euch von 27.04 – 30.04.20 insgesamt 4 Urlaubstage und genießt 9 freie Tage.

Christi Himmelfahrt (Vatertag)

Bundesland: Bundesweit

  • Möglicher Urlaubszeitraum: 16.05.20 – 24.05.20

Christi Himmelfahrt ist Vatertag! Dieser findet auch im Jahr 2020 wieder an einem Donnerstag statt. Am 21. Mai könnt Ihr wieder den Frühling genießen und mit dem liebsten Vater auf Wanderung gehen. Wenn Ihr Euch am 22. Mai frei nehmt, dann genießt Ihr mit nur einem Urlaubstag ein verlängertes Wochenende aus 4 freien Tagen. Habt Ihr noch mehr Urlaub? Dann könnt Ihr Euch mit insgesamt 4 Urlaubstagen auf ganze 9 freie Tage freuen!

Pfingsten & Fronleichnam

Bundesland:

  • Pfingsten: Bundesweit
  • Fronleichnam: Nordrhein-Westfalen, Bayern, Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland
  • Möglicher Urlaubszeitraum: 30.05.20 – 07.06.20

Pfingstsonntag und Pfingstmontag fallen im Jahr 2020 auf den 31. Mai und 01. Juni. So könnt Ihr Euch theoretisch mit 4 Urlaubstagen den Rest der Woche frei nehmen und insgesamt 9 freie Tage genießen.

Bundesländer wie Nordrhein-Westfalen, Bayern, Hessen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland können sich auf den zusätzlichen Feiertag Fronleichnam am 11. Juni freuen, der auf einen Donnerstag fällt. So genießt Ihr entweder mit einem Urlaubstag ein verlängertes Wochenende oder Ihr kombiniert Fronleichnam mit Pfingsten und holt mit nur 8 Urlaubstagen einen maximalen Gewinn von 16 freien Tagen heraus.

Maria Himmelfahrt

Bundesland: Bayern und Saarland

Den Feiertag Maria Himmelfahrt am 15. August gibt es ausschließlich Bayern und im Saarland. Doch auch Ansässige diesen Bundeslandes muss ich im Jahr 2020 enttäuschen. Der Feiertag fällt auf einen Samstag und schenkt Euch keine zusätzlichen Brückentage.

Tag der Deutschen Einheit

Bundesland: Bundesweit

Der bundesweite Feiertag Tag der Deutschen Einheit fällt jedes Jahr auf den 03. Oktober. Leider ist auch der Tag der Deutschen Einheit im Jahr 2020 ein Samstag und ermöglicht Euch keine weiteren freien Tage.

Reformationstag

Bundesland: Brandenburg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

Wo normalerweise der Süden Deutschlands die meisten Feiertage hat, kann sich am Reformationstag, dem 31. Oktober, Nord- und Ostdeutschland auf einen zusätzlichen Feiertag freuen. Nur leider nicht im Jahr 2020, denn auch der Reformationstag fällt wie der Tag der Deutschen Einheit auf einen Samstag.

Allerheiligen

Bundesland: Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen & Saarland

Einige Bundesländer feiern am 01. November Allerheiligen. Nur im Jahr 2020 schenkt Euch der Feiertag keinen Brückentag, denn er fällt auf einen Sonntag.

Buß- & Bettag

Bundesland: Sachsen &  Bayern (eingeschränkt)

  • Möglicher Urlaubszeitraum: 14.11.20 – 22.11.20

Am Mittwoch den 18. November schenkt der Buß- und Bettag den Bundesländern Sachsen und gewissen Regionen in Bayern einen zusätzlichen Feiertag, den Ihr geschickt mit Brückentagen füllen könnt. Wenn Ihr Euch Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag frei nehmt, dann kommt Ihr mit 4 Urlaubstagen und den Wochenenden auf 9 freie Tage. Wer nicht mehr so viele Urlaubstage übrig hat, der kann sich auch nur Donnerstag und Freitag frei nehmen, und ein verlängertes Wochenende von 5 freien Tagen genießen.

Weihnachten & Neujahr

Bundesland: Bundesweit

  • Möglicher Urlaubszeitraum: 19.12.20 – 03.01.2021

Weihnachten liegt für Arbeitnehmer im Jahr 2020 etwas ungünstig, denn der 2. Weihnachtsfeiertag fällt auf einen Samstag und ermöglicht Euch keinen zusätzlichen arbeitsfreien Tag. Nehmt Ihr Euch die Weihnachtswoche frei sowie zusätzlich die Woche, in der Neujahr – was im Jahr 2021 auf einen Freitag fällt – gefeiert wird, dann kommt Ihr mit 8 Urlaubstagen auf 16 frei Tage.