Brasilien ist das Zuhause knackiger Pos und weltbekannter Fußballer. Jeder von uns hat sie vor Augen, die große Christusstatue, den weißen Pudderzuckerstrand Copacabana und natürlich auch die Barzilian Bikini Girls. Entdeckt mit meinen Rio de Janeiro Tipps die Metropole am Zuckerhut von Ihrer schönsten Seite. Ich singe schon mal zum Einstimmen: At the Co Copacabaaaana!

Rio de Janeiro Tipps

 

Rio de Janeiro Tipps

Foto: ©marchello74/Shutterstock.com

Sightseeing in Rio

Die Metropole am Zuckerhut versteckt einige Sehenswürdigkeiten. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten gehören die Christusstatue, der Zuckerhut und der bunte Stadtteil Santa Teresa. Ebenso bekannt sind die Strände Copacabana und Ipanema. Entdeckt in meinen Rio de Janeiro Tipps nicht die typischen Highlights, die Ihr in jedem Reiseführer findet. Wir gehen auf eine besondere Entdeckungstour durch Rio.

Escadaria Selaron

Eine berühmte Sehenswürdigkeit in Rio de Janeiro ist die Escadaría Selarón in Lapa. Hier hat der chilenische Künstler Jorge Selarón die Treppen und Gassen mit über 2.000 Kacheln zu einem bunten Kunstwerk gestaltet. Das Projekt, das Anfangs von Nachbarn belächelt wurde, startete aus Eigeninitiative um die heruntergekommen und maroden Treppen vor der Haustür des Künstlers zu renovieren und sie zu verschönern. Aus ein paar einzelnen Fliesen wurde ein großes Kunstwerk.

Dois Irmaos

Ein steiler doch lohnenswerter Aufstieg wartet auf Euch, wenn Ihr den 533 Meter hohen Felsen Dois Irmaos, übersetzt „zwei Brüder“, besteigen möchtet. Die Brüder-Felsen gehören zu den Wahrzeichen der Strände Ipanema und Leblon. Wenn Ihr fit und motiviert seid, könnt Ihr in nur 50 Minuten eine traumhafte Aussicht über Rio erreichen. Sucht Euch am besten einen Tag aus, an dem Ihr sehr früh am Morgen hinaufsteigt oder am kühleren Abend, wenn die Sonne das Meer küsst. Ihr braucht keinen Guide um auf den Felsen zu kommen. Fahrt einfach bis zur Favela Vidigal, nehmt von dort ein Moto-Taxi bis zum Sportplatz am Felsen und geht dann den schmalen Wanderweg hinauf bis zur Spitze. Ihr werdet mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt.

Praia do Leblon

Meine Rio de Janeiro Tipps können natürlich nicht ohne einen Strand-Tipp auskommen! Der Praia do Leblon Strand befindet sich am Ende des berühmten Ipanema Strandes, wird aber fast nur von Einheimischen besucht. Hier warten nicht nur hübsche Menschen auf Euch, sondern auch Familien mit Kindern und jede Menge Beachvolleyball-Felder.

Rio de Janeiro Tipps

Foto: ©Aleksandar Todorovic/Shutterstock.com

Museum für nationale Geschichte

Wer sich für die Geschichte Brasilien interessiert und mehr über die Königszeit des Landes erfahren möchte, der sollte einen Ausflug ins Museum für Nationale Geschichte planen. Außerdem beherbergt das Museum temporäre Ausstellungen, zurzeit gibt es eine Ausstellung über die Rockband Nirvana. Entdeckt Musikinstrumente der Bandmitglieder oder stellt selbst das weltberühmte Nirvana „Nervermind“ CD-Cover aus dem Jahr 1991 nach. Wenn Ihr nach Eurer Zeitreise relaxen möchtet, lädt der schöne Museumsgarten zum Entspannen ein. PS: Lasst Euch die Aussicht vom Dach des Museums auf keinen Fall entgehen!

Favela Tour

Für viele Touristen ist eine Tour durch die Armenviertel, die „Favelas“ Rios, ein absolutes No-Go. Inwiefern es korrekt ist dafür zu bezahlen, um durch ein Armenviertel geführt zu werden ist eine Entscheidung, die jeder für sich treffen sollte. Zu der berühmtest, sagen wir mal Vorzeige-Favela, gehört das Viertel Rocinha. Viele Ausflüge führen hier her. Ihr erfahrt auf den geführten Touren vieles über die Armut in den Favelas und die ungleichen Verhältnisse in Brasilien. Ihren Ursprung finden die Favelas Rios im Jahr 1897. In diesem Jahr bauten einige arme Menschen, mit den einfachsten Mitteln, die sie zur Verfügung hatten, an einem Hügel Ihre Häuser. Dieser Hügel wurde nach der Kletterpflanze Morro de Favela benannt, so bekam auch die Siedlung Ihren Namen „Favela.“

Rio de Janeiro Tipps

Foto: ©dmitry_islentev/Shutterstock.com

Essen & Trinken in Rio

Das kulinarische Angebot in Rio de Janeiro ist bunt gemischt. Von frischen Meeresfrüchten über italienische Küche bis hin zu angesagten Wein-Bars könnt Ihr tolle Restaurants und Bars entdecken. Meine Rio de Janeiro Tipps bringen Euch zu den leckersten Adressen der Stadt!

Hier eine kleine Auflistung zu meinen Lieblings-Restaurants in Rio:

  • Frische und dampfende Pizzen bei Ferro e Farinha
  • Frühstück & Brunch oder doch nur Cocktails direkt am Strand im Hotel Arpoador Restaurant
  • Fisch, Pasta, Steaks, Burger und Drinks warten im Via Sete Restaurant auf Euch
  • Im Balada Mix Restaurant in Anibal könnt Ihr frische Nudelgerichte, Lachs, Steak, bunte Salate und saftige Smoothies probieren
  • Unzählige Gläser Wein zu ausgelassener Stimmungen werden in der Canastra Bar serviert
  • Meeresfrüchte & Fisch soweit das Auge reicht gibt es im Restaurant Venga in der Nähe der Copacabana
  • Leckere Cocktails gepaart mit einzigartiger Aussicht gibt es in der Bar do Alto Leme in Leme
  • Schon mal Fisch-Tacos gegessen? Nein, dann ab ins Irajá Restaurant in Botafogo
  • Drinks, Drinks und noch mehr Drinks warten in der Riba Bar in Leblon auf Euch

Zum Schluss habe ich einen absoluten Insider-Tipp für Euch. In der Gilda No Cantagalo Bar könnt Ihr nicht nur tolles Essen kosten, sondern auch zu Live-Jazz-Musik auf den Dächern Rios tanzen und einen wunderschönen Sonnenuntergang genießen.

Naturparks & Reservate

Tijuca National Park

Wer raus aus der heißen Stadt möchte, der muss den Tijuca National Park besuchen. Hier warten Wasserfälle, tolle Aussichtspunkte und die grüne Seite von Rio de Janeiro auf Euch. Es gibt viele verschiedene Touren, die Euch – auch in Jeeps – durch den Nationalpark führen. Alle, die gut zu Fuß sind, können den Park natürlich auf eigene Faust erkunden, folgt dazu einfach den markierten Wanderwegen. Denk unbedingt an festes Schuhwerk und eine wasserdichte Jacke, falls Ihr an einem regnerischen Tag unterwegs seid.

Antas Reservat

Wer Ihr einen Leihwagen in Rio anmietet, solltet Ihr unbedingt einen Ausflug in das Biologica de Poco das Antas Reservat machen und Euch am kleinen Aldeia Velha Wasserfall abkühlen. Entdeckt bei Eurer Fahrt durch die Wälder Brasiliens, wie grün das Land ist und welche natürlichen Schätze sich hinter den Stadtmauern Rios verstecken.

Wer in der Stadt nach einem erholsamen und vor allem grünen Rückzugsort sucht, der sollte den Garten hinter dem Museum „Museu da República“ besuchen. Kühlt hier die müden Füße im kleinen Bach ab und entspannt auf den gepflegten Grünanlagen.

Ihr träumt von einer Reise nach Brasilien und meinen Rio de Janeiro Tipps? Dann nichts wie ab zu unseren Brasilien-Deals und damit direkt an den Strand von Rio de Janeiro, an die Weinbar von Canastra oder doch lieber zu Nirvana ins Museum?