Auf der ganzen Welt gibt es tausende Bibliotheken, die durch Ihre Architektur, Ihre Buchschätze und Ihre einzigartige Atmosphäre Besucher aus der ganzen Welt anziehen. Besonders schöne und spektakuläre Bibliotheken könnt Ihr in Europa entdecken. Hier warten Schätze aus dem 16. Jahrhundert auf Euch, Filmkulissen aus Harry Potter oder die ältesten Bücher der Welt. Packt Eure Koffer für die schönsten Bibliotheken in Europa, die Lust machen auf Reisen zu gehen.

Weltkarte reisen Urlaub planen

Deutschland

Da es zuhause am schönsten ist, starten wir mit den schönsten Bibliotheken in Deutschland. Unser Streifzug durch die schönsten Bibliotheken in Europa beginnt in unserer wunderschönen Hauptstadt Berlin. Hier könnt Ihr in der Freien Universität Berlin die philologische Bibliothek bestaunen, welche vom britischen Star-Architekt Sir Norman Foster entworfen wurde. Im Jahr 2015 wurde die Bibliothek, die wegen ihrer schädelartigen Form auch „The Brain“ genannt wird, eingeweiht und gilt als architektonische Meisterleistung. Eine weitere Besonderheit an der philologischen Bibliothek ist, dass sie ein „intelligentes Gebäude“ ist – das Gebäude lüftet und temperiert sich selbst.

Die Technische Universität in Berlin beherbergt ebenfalls eine wunderschöne Bibliothek, die Delft Bibliothek, welche auf dem Dach mit Gras übersät ist.

In Süddeutschland steht eine weitere architektonische Meisterleistung, die Stadtbibliothek Stuttgart. Nach den Skizzen vom koreanischen Architekten Eun Young Yi wurde in Stuttgart 2012 eine der modernsten und innovativsten Bibliotheken Deutschlands eröffnet. Am Mailender Platz können Besucher auf neun Stockwerken zum Beispiel die zentrale Kinderbibliothek, Musikbibliothek und Graphothek entdecken. Der südkoreanische Architekt Eun Young Yi hielt sich bei seinem Entwurf für die Stadtbibliothek an strenge Symmetrie und quadratische Formen. Besonders sehenswert ist die Außenfassade mit Ihren beleuchteten Glasbausteinen und den verglasten Bücheraufzügen.

Österreich

Ein wirklich atemberaubendes zuhause hat die Bibliothek Stift Altenburg, welche als eine der schönsten Bibliotheken Österreichs gilt. Im niederösterreichischen Admont befindet sich die Bibliothek im Benediktinerkloster Stift Altenburg und umfasst rund 10.000 Bände. Sie wurde nach der Zerstörung durch die Schweden von den Benediktinern wieder aufgebaut und ist heute ein berühmte Sehenswürdigkeit. Die Bibliothek entstand zwischen 1740 und 1744 unter Abt Placidus Much und beherbergt nicht nur wunderschöne Wandmalereien aus dem Hochbarock, sondern auch die vier Fakultäten Theologie, Jurisprudenz, Medizin und Philosophie.

Schweiz

Von einer traumhaften Bibliothek aus Barockzeiten geht es weiter mit der nächsten Bibliothek, die Ihr in der Schweiz besuchen könnt. Die Stiftsbibliothek St. Gallen ist eine der ältesten Bibliotheken der Welt und ist geprägt durch 14 Jahrhunderte Geschichte. Der Barocksaal ist mit seinen wunderschönen Malereien und der originalen Einrichtung das Highlight der Bibliothek und zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in St. Gallen. Seit 1983 gehört die Stiftsbibliothek St. Gallen zum UNESCO Weltkulturerbe – hier findet Ihr die ältesten Bücher in deutscher Sprache.

England

In England könnt Ihr in der Bodleian Library auf Spuren von Harry Potter gehen und originale Filmsets besichtigen. Die Hauptbibliothek der Oxford Universität und die dazugehörige Divinity School (alter Unterrichtsraum) diente für viele Harry Potter als Filmkulisse, denn der Look der alten Bibliothek passte perfekt zum Szenenbild der Harry Potter Filme. Bibliothekarisch und architektonisch ist die Bodleian Library eine absolute Augenweide, in jeder Ecke verstecken sich bedeutsame Werke aus einer Sammlung von rund neun Millionen Werken. Der komplette Komplex mit Nebengebäuden ist so groß, dass Tunnelsysteme zu den verschiedenen Gebäuden führen.

Ein weiteres Highlight in Oxford ist die Codrington Library, welche die zweite Bibliothek der Oxford Universität ist. Sie besteht seit 1751 und beherbergt viele Manuskripte und Bücher aus Erstauflagen.

 

Portugal

Zu den beeindruckendsten und originellen barocken Bibliotheken Europas gehört definitiv die Biblioteca Joanina in Coimbra, Portugal. Mehrere tausende Werke ruhen in einem riesigen Raum, der zur Universität von Coimbra gehört. Die Wände sind mit deckenhohen Regalen bedeckt und zeigen Bücher aus den Bereichen Medizin, Geographie, Geschichte, Humanistik, Naturwissenschaften, Recht, Philosophie und Theologie. Die Biblioteca Joanina diente außerdem als Inspirationsquelle für Szenebilder aus dem neuen Kinofilm „Die Schöne und das Biest.“

Die Palácio Nacional de Mafra Bibliothek in Mafra ist Teil der größten Schloss- und Klosteranlage in Portugals. Entdeckt hier mehr als  40.000 Bände, die von Mönchen aus Arrabida im 18. und 19. Jahrhundert systematisiert wurden. Mit einer Länge von 83 Metern macht der ehrwürdige Saal seinem Status alle Ehre. Ganz besonders sind die 41 geographischen Karten aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert.

Auf unserem Streifzug durch die schönsten Bibliotheken in Europa sollten wir noch Halt in folgenden Bibliotheken machen:

  • Universitätsbibliothek in Helsinki  – größte Bibliothek Finnlands
  • Königliche Bibliothek Kopenhagen
  • Bibliothek des Rijksmuseums in Amsterdam – größte kunstgeschichtliche Forschungsbibliothek in den Niederlanden
  • Öffentliche Bibliothek in Stockholm
  • Tschechische Nationalbibliothek in Prag
  • Trinity College Library in Dublin, – erinnert an die Harry Potter Filme
  • Nationalbibliothek in Paris
  • Biblioteca Malatestiana in Italien

Ihr möchtet die schönsten Bibliotheken Europas aus nächster Nähe betrachten, dann nicht wie ab zu unseren Reise-Schnäppchen. Klickt Euch durch unsere günstigen Deals und taucht ab in die Welt der Bücher.