In Mittelamerika, zwischen Pazifik im Südwesten und Karibik im Osten, liegt Guatemala. Das bevölkerungsreichste Land Mittelamerikas grenzt außerdem im Südosten an Honduras, im Süden an El Salvador und im Norden an Mexiko. Durch die geografische Lage lässt sich vermutlich schon erkennen, mit welchem Klima und welchen Temperaturen Ihr bei einer Reise nach Guatemala rechnen könnt. Im Land des ewigen Frühlings erwartet Euch tropisches Klima und es wird generell zwischen der Trocken- und Regenzeit unterschieden. Hier gebe ich Euch die nötigen Informationen zum Klima in den einzelnen Regionen und helfe Euch bei der Auswahl der besten Reisezeit.

Guatemala Antigua Gasse

Beste Reisezeit für Guatemala



Klima in Guatemala

Durch die geografische Lage zwischen Pazifik und Atlantik erwartet Euch in Guatemala generell ein tropisches Klima. Dennoch gibt es aufgrund der großen Höhenunterschiede der einzelnen Regionen große Temperaturunterschiede und auch unterschiedliche Niederschlagsmengen. In den höheren Gebieten ist es demnach deutlich kälter als an der Küste. Je nach Region gibt es also Klima-Besonderheiten und ich unterscheide hier zwischen den Küstenregionen, dem Tiefland, dem zentralen Bergland und dem Hochland.

Küstenregionen

In den Küstenregionen des Atlantiks und des Pazifiks erwartet Euch meist tropisch warmes Klima, das das ganze Jahr über feuchte Luft mitbringt. In den wärmsten Monaten kann es nicht nur unerträglich heiß, sondern durch die hohe Luftfeuchtigkeit auch sehr drückend werden.

Tiefland

Im Tiefland, oder auch Tierra Caliente, mit einer Höhe von bis zu 1.000 Metern herrscht ebenfalls tropisch-feuchtes Klima mit Höchsttemperaturen von bis zu 40 Grad. Nachts fallen die Temperaturen meist nicht unter 20 Grad Celsius und die Luftfeuchtigkeit ist vor allem in den Regenwäldern im Tiefland sehr hoch.

Bergland

Auf 1.000 bis 1.500 Metern Höhe liegen die Höchsttemperaturen der Tierra Templada selten über 30 Grad Celsius. Die Nächte in dieser Region mit gemäßigtem Klima sind kühler als im Tiefland.

Hochland

Im Tierras Frias, der kältesten Region des Landes, liegt die durchschnittliche Jahrestemperatur bei 20 Grad Celsius mit 18 bis 22 Grad im Monatsdurchschnitt. Auf einer Höhe von 1.500 Metern bis 4.200 Metern liegen nicht nur die beliebten Reiseziele wie Guatemala Stadt, sondern auch beeindruckende Naturlandschaften mit den höchsten Vulkanen des Landes.

Klimatabelle Guatemala Stadt

Reisemonatmax. Tagestemperatur in °CSonnenstundenRegentage
Januar2354
Februar2553
März2753
April2845
Mai30315
Juni27222
Juli26221
August26121
September26222
Oktober24218
November2337
Dezember2254

Die Klimatabelle zeigt die Jahreswerte der Hauptstadt Guatemala Stadt mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 18 Grad Celsius. Guatemala Stadt weist dabei das typische Klima für das Hochland auf.

Trockenzeit

Von November bis April herrscht in Guatemala die Trockenzeit mit durchschnittlich nur vier Regentagen im Monat. Vor allem im Tiefland müsst Ihr Euch während der Trockenzeit auf warme und mitunter heiße Temperaturen einstellen. Das ist besonders zur Mittagszeit nicht nur unangenehm, sondern kann gepaart mit der hohen Luftfeuchtigkeit auch sehr gefährlich werden.

Regenzeit

Die Regenzeit dauert von Mai bis Oktober, im Osten des Landes sogar bis Dezember. Regenzeit bedeutet nicht, dass es durchgehend regnet. Stattdessen müsst Ihr Euch auf kurze und heftige Schauer einstellen, die meistens nachmittags anfangen und bis in die Nacht dauern. Im Juni und September regnet es dabei mit 22 Regentagen am meisten.

Beste Reisezeit

Guatemala ist das ganze Jahr über gut zu bereisen, die meisten Touristen kommen jedoch in der Trockenzeit von November bis Mai. Beachtet, dass es vor allem in den niedrigeren Regionen im Mai sehr heiß werden kann. In den Höhenlagen erwarten Euch zu dieser Reisezeit angenehme Temperaturen und es bleibt trocken. Die perfekten Bedingungen für einen Aktivurlaub!

ReisemonatJanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
Reisezeitbeste Reisezeitbeste Reisezeitbeste Reisezeitbeste Reisezeitbeste ReisezeitRegenzeit

 

ReisemonatJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
ReisezeitRegenzeitRegenzeitRegenzeitRegenzeitbeste Reisezeitbeste Reisezeit

Wenn Ihr in der Regenzeit nach Guatemala reist, solltet Ihr bedenken, dass der Regen nicht nur große Mengen an Niederschlag bringt, sondern auch Überschwemmungen und Erdrutsche auslösen kann. Gerade auf unbefestigten Straßen in den Bergen ist Vorsicht geboten! Beachtet außerdem, dass vor allem von Juli bis Oktober eine hohe Hurrikan-Gefahr besteht.