Wie Weihnachtsmanndorf? Der Weihnachtsmann lebt doch am Nordpol! Das ist tatsächlich nur fast richtig 😉 Genau genommen lebt der Weihnachtsmann nämlich in Rovaniemi, der Hauptstadt der nordfinnischen Region Lappland. Hier hat er sich mit Rudolph und Co in einem wahren Bilderbuch-Dorf niedergelassen. Und das Beste: Ihr könnt Ihn dort besuchen – das ganze Jahr über. Wer also schon immer mal auf Santas Schoß sitzen, den Elfen beim eifrigen Packen zusehen und das Hauptpostamt des Weihnachtsmanns besuchen wollte, ist hier genau richtig.

Anreise zum Weihnachtsmanndorf



Zwar hat Rovaniemi einen eigenen Flughafen, allerdings wird dieser aktuell nicht direkt von Deutschland aus angeflogen. Der schnellste Weg nach Rovaniemi ist per Inlandsflug ab Helsinki Vantaa. Vom Flughafen Rovaniemi sind es nur 3 km zum Weihnachtsmanndorf. Der Park bietet einen kostenlosen Abholservice vom Flughafen an, der zwei Tage im Voraus gebucht werden muss. Flugdaten und günstige Preise findet Ihr hier. Alternativ könnt Ihr auch mit dem Zug ab Helsinki nach Rovaniemi reisen. Die Fahrt dauert knapp 8 Stunden. Es verkehrt auch ein Nachtzug, der zwar knapp 12 Stunden unterwegs ist, allerdings reist Ihr bequem über Nacht und kommt morgens um 11 Uhr an. Die Preise für die Züge liegen bei ca. 100 Euro pro Person. Ich empfehle Euch den Besuch des Weihnachtsmanndorfes mit einem Städtetrip nach Helsinki zu verbinden. So profitiert Ihr vom Zwischenstopp in der finnischen Hauptstadt.

Das Weihnachtsmanndorf

Der Themenpark hat ganzjährig geöffnet. Der Eintritt kostet derzeit 33 Euro für Erwachsene und 27,50 Euro für Kinder bis 12. Dafür erwarten Euch u.a. die Teilnahme in der Elfen-Schule, köstliche Lebkuchenkekse aus Mrs Gingerbreads’s Küche, eine Fahrt mit dem Magic Train und traumhafte Weihnachtsshows. Hier gehts zu den Tickets und weiteren Packages.

Die Kammer des Weihnachtsmanns

Hier werden (Kindheits-)Träume wahr! Holzverkleidete Wände, urige Möbel, ein Weihnachtsbaum und in der Mitte: der Thron des Weihnachtsmanns. Hier habt Ihr die Möglichkeit Eurem Kindheitshelden persönlich zu begegnen und das Treffen auf einem Foto zu verewigen. Wenn Ihr Santa in den Wintermonaten besuchen möchtet, empfehle ich, Euch vorher anzumelden.

Das Hauptpostamt des Weihnachtsmanns

Besser als jede Postkarte: Einen Brief auf offiziellem Weihnachtsmann-Briefpapier mit dem offiziellen Poststempel des Weihnachtsmanns. Wer seine Liebsten daheim besonders überraschen möchte, der kann auch einen Brief von Santa höchst persönlich in Auftrag geben.

Tipp: Ihr seid im Sommer vor Ort, möchtet aber, dass der Brief erst zur Weihnachtszeit ankommt? Dann werft den Brief in den roten Briefkasten. Dort werden alle Briefe gesammelt und von Santas Wichteln pünktlich zum Fest verschickt.

Aktivitäten im Weinachtsmanndorf

Arcticle Circle Husky Park

Die einzigartige Landschaft Finnlands ganz ursprünglich erkunden: Im Huskypark könnt Ihr eine abenteuerliche Tour mit sibirischen Huskys buchen, die Euch durch die umliegenden Wälder führt. Die Tour findet sowohl im Sommer als auch im Winter statt. Doch auch wenn Ihr keine Tour machen möchtet, lohnt sich der Besuch des Husky Parks. Die schönen und freundlichen Tiere freuen sich immer über Streicheleinheiten. Und der regelmäßige Nachwuchs lässt jedes Besucherherz dahin schmelzen 😉

Arcticle Circle Snowmobile Park

Ihr habt lieber selbst die „Zügel“ in der Hand und mögt es zudem ein wenig rasanter? Dann empfehle ich Euch eine Schneemobil-Safari. Ihr düst in kleinen, elektrischen Schneemobilen, die aussehen wie Jetskis, durchs Gelände und könnt die finnische Landschaft an Euch vorbei ziehen lassen.

Santa Claus Rentiere

Was wäre Santas Heimat ohne Rudolph und Co? Ja, auch Rentiere könnt Ihr im Weihnachtsmanndorf bestaunen. Und um die Qual der Wahl perfekt zu machen: Auch hier habt Ihr die Möglichkeit eine Schlittenfahrt durch die verschneite Natur zu machen. Prädikat: Besonders romatisch 😉 Wenn Ihr Euch während der Fahrt lieber zu Zweit in eine warme Decke einkuscheln möchtet, ist dies definitiv die richtige Wahl.

Snowman World

Ein wahres Winter Wonderland verspricht die Snowman World. Angefangen bei den Gebäuden über die Deko bis hin zu den Gläsern besteht hier nahezu alles komplett aus Schnee und Eis. In der Ice Bar, die sich in einem Iglu befindet, sind mehrere detaillierte Eisskulpturen aufgestellt. Auf der Winterrodel- und der Eisbahn könnt Ihr in Euch sportlich austoben. Das Highlight bildet die Übernachtung im Iglu. Sogar das Bettgestell ist hier aus Eis. Damit Ihr trotzdem eine warme Nacht im kühlen Ambiente habt, könnt Ihr Euch in dicke Schlafsäcke mummeln.

Übernachtungsmöglichkeiten

Seit dem 01.12.17 hat das traumhafte Glass Resort eröffnet. Sieben exklusive Holzhütten mit Glaskuppel versprechen eine märchenhafte Nacht unter dem klaren Sternenhimmel und eine fantastische Aussicht auf die faszinierenden Polarlichter.

Ihr plant Euren nächsten Städtetrip? Dann meldet Euch zu unserem Newsletter oder unserem kostenlosen WhatsApp Deal-Alarm an, mit dem Ihr die besten Deals direkt aufs Smartphone bekommt.
Titelbild: ©Sandra Cunningham/Shutterstock.com