Die Planung des nächsten Urlaubs steht an und Ihr wollt die beste Reisezeit für Dänemark kennen lernen? Dann seid Ihr hier genau richtig, denn ich informiere Euch über das Wetter in den einzelnen Monaten und gebe Euch übersichtliche Klimatabellen für die Nordsee und Ostsee mit an die Hand. Dort könnt Ihr übersichtlich die Durchschnittstemperaturen, Sonnenstunden, Wassertemperaturen und Regentage ablesen und Euch so für eine Zeit entscheiden, die zu Euch und Euren geplanten Aktivitäten passt. Außerdem zeige ich Euch, welche Monate sich besonders für einen Badeurlaub in Dänemark eignen.

Dänemark Lolland Leuchtturm

©rphstock/Shutterstock.com

Klima in Dänemark

In Dänemark erwartet Euch ein kühl-gemäßigtes Klima mit milden Sommern und kühlen Wintern. Das Land ist beinahe vollständig von Wasser umgeben und wird deshalb von der Nordsee und Ostsee auch durch maritime Einflüsse geprägt. Das relativ kleine Land weist nur minimale klimatische Unterschiede in den einzelnen Regionen auf. Zwar gehören neben dem Kernland auch die Färöer Inseln und Grönland zum Staatsgebiet, doch mein Artikel zur besten Zeit für Eure Reise nach Dänemark bezieht sich allein auf das Kernland, bestehend aus Jütland und Seeland sowie den zahlreichen der Küste vorgelagerten Inseln, die das Land umgeben.

Ein paar klimatische Unterschiede gibt es in Dänemark aber dennoch: An der Westküste müsst Ihr mit etwas mehr Niederschlag als an der Ostküste rechnen und die Durchschnittstemperaturen weichen minimal voneinander ab. Am kältesten ist es in Jütland, zu den wärmsten Regionen gehören die Ostseeinseln Aero, Falster, Langeland und Lolland. Im Sommer liegt die Durchschnittstemperatur bei etwa 20 Grad, die Durchschnittstemperatur der Wassers liegt bei 17 Grad. Im Winter mildert der Nordatlantikstrom als Ableger des Golfstroms die Tagestemperaturen und Nachttemperaturen etwas ab und es kommt nur selten zu Dauerfrost.

Zwischen Mai und August erwarten Euch in Dänemark sogar bis zu neun Stunden Sonne am Tag. Nachfolgend habe ich für Euch Klimatabellen für die Hauptstadt Kopenhagen und die Nordseeinsel Fano erstellt, die charakteristisch für das Klima im Osten und im Westen des Landes sind.

Klimatabelle Kopenhagen

Die Klimatabelle der dänischen Hauptstadt Kopenhagen auf den Inseln Seeland und Amager zeigt das typische Wetter für den Osten des Landes. Im Winter herrschen an der Ostseeküste generell niedrigere Tagestemperaturen als an der Nordseeküste im Westen, im Sommer jedoch erwärmt sich die Ostsee schneller als die Nordsee. Lest hier ganz einfach die minimalen und maximalen Temperaturen der einzelnen Monate ab und informiert Euch über die Sonnenstunden und die durchschnittlichen Wassertemperaturen sowie die Regentage.

Jan
2
-2
1
3
17
Feb
2
-3
2
2
13
Mrz
5
-1
4
3
12
Apr
10
3
5
5
13
Mai
16
8
8
9
11
Juni
19
11
8
14
13
Juli
22
14
8
16
14
Aug
21
14
7
16
14
Sep
18
11
5
14
15
Okt
12
7
3
12
16
Nov
7
3
1
8
16
Dez
4
1
1
5
17

Klimatabelle Fano

Exemplarisch für das Wetter an der Westküste des Landes schauen wir uns das Klima auf der Nordsee-Insel Fano genauer an. Auch hier habe ich natürlich die Durchschnittstemperaturen, Sonnenstunden, Wassertemperaturen und die Regentage der einzelnen Monate in einem Klimadiagramm für Fano für Euch zusammengestellt.

Jan
3
-2
1
3
17
Feb
3
-3
2
3
13
Mrz
5
-1
4
3
12
Apr
10
3
6
7
13
Mai
16
7
8
11
11
Juni
19
11
9
15
12
Juli
21
14
8
17
14
Aug
21
13
7
18
15
Sep
18
11
6
17
16
Okt
13
7
3
13
16
Nov
8
3
2
11
18
Dez
5
1
1
6
19

Beste Reisezeit

Dank meiner Klimatabellen für Dänemark wisst Ihr jetzt, welche klimatischen Bedingungen wie die Durchschnittstemperaturen Euch das Jahr über in den einzelnen Monaten erwarten. Jetzt fragt Ihr nach der besten Reisezeit, um das facettenreiche Land zu erkunden? Erst einmal müsst Ihr Euch im Klaren darüber sein, welche Ansprüche Ihr an die Reise habt und welchen Aktivitäten Ihr nachgehen wollt. Für entspannte Strandurlaube mit der ganzen Familie solltet Ihr Euch zum Beispiel nach den wärmeren Monaten richten. Aktivurlauber sind froh, wenn sie dank niedriger Durchschnittstemperaturen nicht allzu sehr ins Schwitzen kommen. Die beste Zeit für Euren Städtetrip in Dänemark richtet sich außerdem nach den Dingen, die Ihr zum Beispiel in der Hauptstadt Kopenhagen erleben wollt.

Generell gilt die Zeit von Mai bis Oktober, also über die Sommermonate, als beste Reisezeit für Dänemark. Die Hauptsaison ist vor allem im Juli und August, also mitten im Hochsommer. Beachtet dabei, dass Ihr in der Hochsaison mit höheren Preisen für Unterkünfte rechnen müsst und diese schnell ausgebucht sein können. Bucht daher am besten rechtzeitig Eure Hotels, die Ihr zum Beispiel bei Booking.com findet. Auch der Herbst mit seinen wunderschönen Farbspielen bietet Euch eine wunderschöne Reisezeit für Dänemark. Beachtet jedoch, dass es im Herbst vermehrt zu Stürmen kommen kann.

Beste Reisezeit für einen Badeurlaub

Nicht nur durch die einfachen Anreisemöglichkeiten ist Dänemark vor allem bei Familien ein beliebtes Reiseziel. Wunderschöne Ost- und Nordseestrände ziehen jährlich unzählige Besucher aus Deutschland in den Bann. Wer einen Badeurlaub in Dänemark verbringen möchte, kommt vor allem im Hochsommer voll auf seine Kosten. Während die Kleinen im Sommerurlaub an der frischen Luft im und am Wasser Spielen und Toben, können die Großen die Sonne am Strand genießen. Zwar erwartet Euch bereits im Mai und Juni gutes Wetter an den Stränden in Dänemark, doch sind die Durchschnittstemperaturen des Wassers an der Nord- und Ostsee noch sehr kalt und kaum badetauglich.

Das könnte Euch auch interessieren…