Ihr benötigt noch Mauritius Tipps für Eure Reise auf die Postkarten-Insel? In diesem Guide erfahrt Ihr alle notwendigen Infos zur Vorbereitung, besten Reisezeit und in welchem Ort Ihr die besten Aktivitäten erleben könnt. Der Inselstaat im Indischen Ozean liegt ca. 870 km östlich von Madagaskar und gehört geografisch zum afrikanischen Kontinent. Nach einer jahrhundertelangen Kolonialgeschichte durch Portugal, den Niederlanden, Frankreich und England, erhielt Mauritius 1968 die Unabhängigkeit. Die Schönheit des Inselstaates, die warmen Temperaturen sowie der kulturelle Mix machen Mauritius zu einem attraktiven Urlaubsziel. Mit meinen Mauritius Tipps seid Ihr bestens für Eure Reise vorbereitet.

Meine Mauritius Tipps



Mauritius Tipps auf einen Blick

Keyfacts

  • Hauptstadt: Port Louis
  • Einwohnerzahl: 1,263 Millionen (zum Vergleich: Deutschland hat 82.176.000)
  • Religion: hinduistisch, christlich & muslimisch
  • Küche: indisch, kreolisch, chinesische & französisch
  • Zeitverschiebung: +3 Stunden in der Sommerzeit / +4 Stunden in der Winterzeit

Vorbereitung

Visum

Für die Reise nach Mauritius ist kein Visum erforderlich.

Schutzimpfungen

Zusätzlich zu den Standardimpfungen werden insbesondere als Reiseimpfungen empfohlen:

  • Hepatitis A
  • bei Langzeitaufenthalt oder akutem Risiko auch Hepatitis B, Typhus und Meningokokken ACWY

Falls Ihr aus einem Gelbfiebergebiet einreist, muss bei Einreise auch eine gültige Gelbfieberimpfung vorgezeigt werden. Dies gilt auch bei einer Zwischenlandung in einem Risikogebiet.

Beste Reisezeit

Mauritius hat unterschiedliche Klimazonen, weshalb keine einheitliche Aussage über die beste Reisezeit getroffen werden kann. Prinzipiell ist ein Badeurlaub das ganze Jahr über aufgrund der konstant warmen Temperaturen auf der Insel möglich. Zu beachten ist, dass die Jahreszeiten auf der Südhalbkugel gegensätzlich zu denen in Deutschland verlaufen: Wenn bei uns Sommer ist, ist auf Mauritius Winter. Was nach kalten und nassen Wetter klingt, ist tatsächlich jedoch die trockenste Zeit auf der Insel. Die Regentage sind während des Winters auf Mauritius vom Mai bis November mit 4 – 6 Tagen pro Monat tatsächlich am geringsten. Zudem ist es nicht so schwül und dadurch angenehmer. Man muss sich jedoch auf eine kühlere Wassertemperatur einstellen. Die Hauptsaison würde ich deshalb in zwei Zeiträume aufteilen:

  • März – Juni: 5 – 8 Regentage/Monat, 32 – 34° Außentemperatur, 25 – 28 ° Wassertemperatur
  • November – Januar: 4 – 8 Regentage/Monat, 30 – 31° Außentemperatur, 25 – 27° Wassertemperatur

Klimatabelle

ReisemonatMaximale Temperatur in °CMinimale Temperatur in °CRegentageWassertemperatur in °C
Januar3024827
Februar31241027
März3225828
April3427827
Mai3327626
Juni3327525
Juli3126524
August3126523
September3126323
Oktober3126324
November3125425
Dezember3024626
 Durchschnittswerte für Mauritius

Anreise & Transfer

Der internationale Flughafen Sir Seewoosagur Ramgoolam International Airport of Mauritius liegt im Südosten der Insel in der Nähe des Ortes Mahebourg rund 35 km von Port Louis, der nordwestlich gelegenen Hauptstadt Mauritius‘, entfernt. Derzeit wird er von München, Köln und Frankfurt per Direktflug angeflogen. Günstige Flüge nach Mauritius findet Ihr hier. Alle 30 – 60 Minuten verkehren Linienbusse zwischen dem Flughafen und Port Louis. Den Busplan inkl. Haltestellen findet Ihr hier. Alternativ kann im Voraus ein Flughafentransfer bei diversen Anbietern im Voraus online gebucht werden. Die Preise dafür liegen, je nach Destination, zwischen 15 – 50 Euro. Natürlich stehen am Flughafen auch rund um die Uhr Taxen zur Verfügung.

Der Norden der Insel

Der Norden von Mauritius ist touristisch sehr beliebt. Hier ballt sich auf kleinem Raum alles, was die meisten Reisenden begehren: Zahlreiche Unterkünfte, lokale und internationale Restaurants, Bars, Cafes und Shoppingmöglichkeiten reihen sich entlang der traumhaften Bilderbuchstrände, die perfekte Bedingungen zum Schnorcheln, Kitesurfen oder Wellenreiten bieten. Vor allem die Städte Grand Baie, Pereybere und Pointe aux Canonniers im Nordwesten der Insel haben sich zu touristischen Ballungsgebieten entwickelt, die jedes Touri-Herz höher schlagen lassen. Für Nachtschwärmer bietet Grand Baie mit seinen zahlreichen Clubs und Diskotheken optimale Partybedingungen. Einen krassen Kontrast dazu stellt der ruhigere Nordosten der Insel dar. Grand Gaube, Belle Mare und Mahebourg laden mit ihren langen, weniger stark besuchten, doch nicht minder schönen Sandstränden zu Ruhe und Erholung ein. Die schönsten Strandabschnitte sind im Privatbesitz der wenigen Hotels, die sich hier niedergelassen haben und einem eher gehobenen Standard entsprechen.

Strände

Grand Baie

Der Grand Baie Public Beach liegt im Zentrum der gleichnamigen Stadt an der Westküste von Mauritius. Dementsprechend ist auch die Umgebung des Strandes: Unterkünfte, Bars, Restaurants und Geschäfte liegen in unmittelbarer Nähe. Von den Einheimischen wird der Strand als Dreh- und Angelpunkt für Bootsausflüge und Fischerboote genutzt. Zum ausgiebigen schwimmen und entspannen ist er deshalb eher weniger geeignet. Wer aber eine kurze Erfrischung sucht oder das Treiben auf dem Wasser bei einem leckeren Essen beobachten möchte, ist hier gut aufgehoben.

Pereybere

Der Strand in Pereybere liegt an einem der besten Schnorchelspots der Insel und besticht sein vielfältiges Wassersportangebot: Das vorgelagerte Korallenriff beherbergt u.a. Clownfische, Octopusse und Schildkröten. Auch andere Wassersportarten wie Stand Up Paddling, Kanu oder Wasserski fahren werden hier angeboten. Der großzügig abgetrennte Schwimmbereich lädt zum ausgelassenen Baden ein. Wer volles Programm am Strand sucht, wird Pereybere lieben.

La Cuvette

La Cuvette liegt etwas versteckt zwischen ihren beiden großen Geschwistern Grand Baie und Pereybere. Dabei gilt die kleine Bucht als schönster Strand in der Gegend. Der Kontrast aus sanften weißem Sand, blauem Wasser und schroffen schwarzen Gestein zaubern ein atemberaubendes Gesamtbild. Mehrer kleine Imbissbuden versorgen die Besucher mit leckerem Essen. Die Bänke laden Spaziergänger zum Verweilen ein. Besonders in den Abendstunden zum Sonnenuntergang, wenn die Katamarane zurück Richtung Küste fahren, sollte man hier ein Päuschen einlegen und den Blick übers Wasser gleiten lassen.

Trou aux Biches

Der Strand an der Westküste von Mauritius gehört zu den schönsten der Insel: Meterhohe Kokosnusspalmen säumen den weißen Sandstrand, der sich sanft an das azurblaue Wasser schmiegt. Wer eine Unterkunft in Strandnähe bevorzugt, wird hier definitiv glücklich. Neben diversen Hotels und Appartements gibt es allerlei gastronomisches Angebot. Auch bei Schnorchlern und Tauchern ist Trou aux Biches sehr beliebt. Andere Wassersportarten wie Stand Up-Paddling oder Kanu fahren werden ebenfalls vor Ort angeboten. Die besten Voraussetzungen also für einen perfekten Tag am Strand.

Kulturelle Sehenswürdigkeiten

Die Bevölkerung auf Mauritius ist vorwiegend hinduistisch geprägt, weshalb es einige Tempel zu besichtigen gibt. In Grand Baie befindet sich der hinduistische Tamil Soorya Oodaya Samgam Tempel. Dieser ist der Gottheit Shiva gewidmet und kann täglich von 9 – 16 Uhr besucht werden. Im Ort Triolet liegt der Maheswarnath Tempel, die größte hinduistische Tempelanlage auf Mauritius. Ein weiterer touristischer Magnet ist der Le Jardin de Pamplemousse. Der botanische Garten lockt zahlreiche Besucher mit einem großen Seerosenteich.

Aktivitäten

Solar Undersea Walk

Ihr wolltet schon immer ein mal Tauchen, habt aber keinen Tauchschein? Dann seid Ihr bei Solar Undersea Walk richtig aufgehoben. In bis zu 4 Metern Tiefe lauft Ihr mit einem Helm auf dem Kopf, der Euch mit Sauerstoff versorgt, auf den Grund des Meeres. Der Sauerstoff gelangt über eine Verbindung zum Boot in den Helm und wird mittels Solarenergie erzeugt.

Corail Helicopters

Einen etwas anderen Blick bietet ein Helikopterflug über Mauritius. Das Bild der felsigen Landschaft, der satten Grüns der Natur im Zusammenspiel mit weißem Sand und blauem Wasser lässt jedes Postkartenmotiv verblassen. Ein 20-minütiger Flug kostet 160 Dollar pro Person. Zugegeben: Es ist nicht gerade günstig. Wenn Ihr allerdings schon immer ein mal mit einem Helikopter fliegen wolltet, dann solltet Ihr dies unbedingt auf Mauritius tun.

Der Süden der Insel

Wer die Schönheit und Natur der Insel unverblümt genießen möchte, ist im Süden richtig aufgehoben. Dieser gilt als der ursprünglichste Teil von Mauritius und touristisch weniger erschlossen ist. Grund dafür ist vor allem, dass das Meerwasser an den Küsten im Südosten durch das fehlende schützende Korallenriff mit Wucht auf den Strand treffen kann. Für ein entspanntes Baden, Schnorcheln und andere Wassersportarten eignen sich die Strände hier dementsprechend nicht unbedingt. Dies vermag der Südwesten jedoch wett zu machen. Vor allem Kitesurfer kommen am Le Morne Public Beach und dem Tamarin Beach voll auf Ihre Kosten. Wer sich am Strand lieber die Sonne auf den Pelz strahlen lässt, sollte ein Hotel mit Strandlage wählen: Insbesondere im Süden sind die Privatstrände wirklich ein echtes Highlight.

Strände

Blue Bay

Blau, blauer, Blue Bay: Hier ist der Name tatsächlich Programm. Die Lagune liegt am Marine Nationalpark und beherbergt das größte intakte Korallenriff der Insel. Da es, bis auf wenige Straßenverkäufer, keine weiteren touristischen Angebote gibt, ist hier vor allem unter der Woche wenig los. Dadurch ist die mit Filaobäumen umgebene Blue Bay ein wahres Idyll für Ruhesuchende. Da der Wind in Blue Bay etwas rauer ist, eignet sich das Meer hier auch hervorragend zum Kitesurfen.

Flic en Flac

Der Flic en Flac Beach zählt zu den schönsten auf ganz Mauritius. Der kilometerlange Sandstrand ist gesäumt vom saftigen grün der Bäume, die einen perfekten Rückzugsort für Einzelgänger und Schattensuchende bieten. Da das Meer hier zeitweise etwas rauer werden kann, solltet Ihr Euch unbedingt an den Bojen im Wasser orientieren. Für den kleinen Hunger gibt es hier vor allem kleinere Stände mit lokalem Essen.

Sehenswürdigkeiten

Chamarel

In Chamarel gibt es gleich zwei beeindruckende Naturschauspiele zu sehen: Zum einen den höchsten Wasserfall auf Mauritius, den Cascade Chamarel, zum anderen die sogenannte siebenfarbige Erde. Da die Farben vor allem am Morgen und Abend und nur bei Sonnenschein wirklich gut zu sehen sind, solltet Ihr unbedingt zur entsprechenden Uhrzeit und beim trockenen Wetter aufbrechen.

Grand Bassin 

Grand Bassin, auch bekannt als Ganga Talao (See des Ganges), ist die heiligste Pilgerstätte der Hindus auf Mauritius. Der hinduistischen Legende nach entstand der See, als die Gottheit Shiva bei seiner Reise um die Welt etwas vom Fluss Ganges verschüttete. Während des Maha-Shivaratree-Festes pilgern bis zu 40 000 Hindus zwischen Februar und März zum Ganga Talao. Rund um den See befinden sich zahlreiche Tempel. Schreine und Statuen. Auf der Anlage wohnen zudem kleine Affen, die sich nicht selten in die Nähe von Touristen trauen.

Baie du Cap

Das Baie du Cap ist eine Landzunge, die aus erkalteter Lava entstanden ist und ins Meer ragt. Wer sich gerade in der Nähe befindet, sollte hier auf jeden Fall einen kurzen Stopp für ein Foto einlegen und sich die eindrucksvolle Küstenlandschaft anschauen.

Natur

Heritage Nature Reserve

Wie wäre es mit einer Trekking Tour durch die Frederica Nature Reservad auf vier Rädern? Das Heritage Nature Reserve bietet Quadtouren durch die grüne Landschaft, vorbei an Wasserfällen und – mit etwas Glück – exotischen Tieren.

Black River National Park 

Der Black River George Nationalpark ist der einzige Nationalpark und das größte Wandergebiet auf Mauritius. Er beherbergt einen der seltensten Wälder der Welt. Mit einer Gesamtlänge von 60 km bietet der Park auf gut beschilderten und gepflegten Wegen Wanderfreuden pur. Informationen und Wanderbroschüren erhaltet Ihr in Le Pétrin im Hauptinformationszentrum des Parks.

La Morne Brabant

Wie ein störrischer Klotz steht der La Morne Brabant an der Südwestküste der Insel. Der Aufstieg auf den 556 m hohen Berg verspricht, neben Muskelkater in den Waden, einen unfassbar schönen Ausblick. Unbedingt festes Schuhwerk mitbringen!

Euch hat das Mauritius-Fieber gepackt und Ihr sucht nun das passende Angebot für Eure Reise? Dann schaut Euch unsere Mauritius-Schnäppchen an. Falls Ihr immer sofort über unsere Reiseschnäppchen informiert werden möchtet, meldet Euch zu unserem Newsletter oder unserem kostenlosen WhatsApp Deal-Alarm an, mit dem Ihr die besten Deals direkt aufs Smartphone bekommt.