Ihr seid 18 Jahre alt und wolltet schon immer einmal mit dem Zug durch Europa reisen, die spannendsten Metropolen erkunden und unvergessliche Erinnerungen schaffen? Dann habt nun die Chance, Euren Traum wahr werden zu lassen: Die Initiative „DiscoverEU“ verschenkt auch in diesem Jahr zunächst wieder 35.000 Zugtickets an junge Erwachsene. Alle Informationen zu den Konditionen und dem Bewerbungsverfahren habe ich hier für Euch zusammengefasst.

schweitz zermatt gornergrat zug
Schon einmal mit dem Zug quer durch Europa gefahren? ©emperorcosar/Shutterstock.com

Sehnt Ihr Euch auch danach, dem stressigen Alltag mal wieder zu entfliehen, andere Ecken des Kontinents zu entdecken und gleichzeitig eine große Portion Selbstvertrauen zu gewinnen?

Unter dem Programm „DiscoverEU“ verschenkt die EU-Kommission auch in diesem Jahr in zwei Bewerbungsphasen jeweils rund 35.000 Travel-Pässe an junge Europäerinnen und Europäer.

Seit dem Start der Initiative im Jahr 2018 konnten bereits mehr als 130.000 Menschen das Abenteuer Europa erleben. Bewerben dürfen sich in dieser Bewerbungsrunde all diejenigen, die zwischen dem 1. Juli 2003 (einschließlich) und dem 30. Juni 2004 (einschließlich) geboren wurden.

Von Donnerstag, den 07. April 2022 (12 Uhr) bis zum Donnerstag, den 21. April 2022 (12 Uhr), können sich Interessierte für das Ticket bewerben. Die Anmeldung erfolgt direkt auf der offiziellen Seite von „DiscoverEU“.

Städtetrip Frau Zug
Paris, Barcelona oder lieber Rom? Mit Interrail könnt Ihr die spannendsten Metropolen Europas entdecken. ©Ekaterina Pokrovsky/Shutterstock.com

30 Tage durch Europa – aber wie?

Um sich für einen „Travel-Pass“ zu bewerben, müsst Ihr wie bereits erwähnt zwischen dem 1. Juli 2003 und dem 30. Juni 2004 geboren sein. Außerdem müsst Ihr in einem Land wohnen, welches zum Zeitpunkt des Vergabebeschlusses Mitglied der Europäischen Union oder zumindest Teil des Erasmus+-Programmes ist.

Des weiteren muss die Nummer Eures Personalausweises oder Reisepasses auf dem Online-Bewerbungsformular vollständig und korrekt angegeben werden. Im Anschluss müsst Ihr lediglich noch an einem kurzen Quiz teilnehmen (außer Gruppenmitglieder) und die Bewerbung ist abgeschlossen.

Alle glücklichen Gewinner bekommen die Möglichkeit, Europa zwischen dem 1. Juli 2022 und dem 30. Juni 2023 für bis zu 30 Tage zu entdecken.

In diesem Jahr neu: Alle ausgewählten Teilnehmer erhalten zusätzlich eine DiscoverEU-Rabattkarte, mit denen Ihr Preisnachlässe für beispielsweise Kulturstätten, Lernangebote oder auch Unterkünfte und den Nahverkehr erhaltet.

Kann man mit Freunden reisen?

Ob Ihr alleine oder lieber mit Freunden reisen möchtet, bleibt Euch überlassen. So könnt Ihr auch in einer Gruppe von maximal fünf Personen reisen. Hierfür muss ein Gruppenleiter benannt werden, welcher die Bewerbung einreicht. Er oder sie erhält im Anschluss einen Code, der an die restlichen Gruppenmitglieder weitergegeben wird.

Diese füllen nun ebenfalls die Online-Anmeldung aus und können sich mit einem Klick auf „Absenden“ registrieren.

Da eine Gruppenanmeldung als eine Bewerbung gewertet wird, braucht Ihr keine Angst haben, am Ende alleine ausgewählt zu werden. Beachtet allerdings die maximal-zulässige Gruppengröße von fünf Personen.

Transsibirische Eisenbahn Tipps
Ob alleine oder mit Freunden – Reisen ist immer eine wertvolle Erfahrung. ©Natee Meepian/Shutterstock.com

Weitere Infos & häufige Fragen

Du erfüllst die genannten Bedingungen und möchtest nun am liebsten in den nächsten Zug steigen? Für weitere Informationen, Wettbewerbsregelung oder weiterführende Reisetipps empfiehlt sich ein Blick auf die offizielle Seite von „DiscoverEU“.

Dort gibt es alle wichtigen Informationen und häufig gestellte Fragen noch einmal im Überblick. Wenn Ihr derzeit noch zu jung für die Bewerbung seid, dürft Ihr Euch im Herbst auf den Start der zweiten Bewerbungsphase freuen!

Wusstet Ihr schon, dass an einigen deutschen Flughäfen die Maskenpflicht gelockert wurde? Auch an Bord einiger Airlines entfällt diese seit kurzem. Für alle Informationen hierzu, werft einen Blick in unseren separaten Artikel.

Folge uns auf Google News