Spätestens der Black Friday hat dafür gesorgt, dass überall in Deutschland Weihnachtsstimmung aufgekommen ist, denn wann kann man günstigere Weihnachtsschnäppchen ergattern, als an diesem Tag? Zudem haben schon fast alle Weihnachtsmärkte geöffnet und die Adventskerzen brennen nacheinander ab. Weihnachten kommt immer näher und die heiße Phase der kurzfristigen Weihnachtsgeschenke beginnt. Damit Ihr nicht ganz so unvorbereitet in die Feiertage startet, habe ich hier ein paar knallharte Zahlen und Fakten über die schönste Zeit des Jahres für Euch.

Weihnachten in Zahlen

©Jaroslaw Pawlak/Shutterstock.com

Weihnachten in Zahlen



Die Top 10 der Weihnachtsgeschenke

In der QVC Weihnachtsstudie im Oktober 2017 wurden 1.045 Deutsche zum Weihnachtsfest und Ihren damit verbundenen Traditionen befragt. Die Auswertung der Antworten spuckte die unten angeführte Rangliste zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken aus. Vielleicht findet Ihr dabei auch gleich ein paar hilfreiche Orientierungspunkte für Eure anstehenden Weihnachtsbesorgungen. Mehr Ideen für ein tolles Geschenk findet Ihr in meinen Geschenk-Schnäppchen.

  1. Gutscheine (40 %)
  2. Kosmetika, Parfüm oder Pflegeprodukte (32 %)
  3. Geld (27 %)
  4. Bücher oder E-Books (26 %)
  5. Kleidung, Accessoires oder Schuhe (24 %)
  6. Spielwaren (21 %)
  7. Erlebnisse, Events oder Reisen (15 %)
  8. Unterhaltungsmedien (15 %)
  9. Schmuck oder Uhren (14 %)
  10. Dekorationsartikel (13 %)

Weihnachten in Zahlen

©George Rudy/Shutterstock.com

Weihnachtsgeschenke kaufen – aber wo?

Im Dezember solltet Ihr Euch allmählich um die Geschenke Eurer Liebsten kümmern, denn je näher Heiligabend rückt, desto schwieriger wird die Situation. Nun habt Ihr zwei Möglichkeiten, die Präsente zu besorgen: Online oder im Einzelhandel. Im Jahr 2017 bevorzugten 67 Prozent der Studie das Weihnachtsshopping im Internet, vor allem auf Plattformen, die eine breite Auswahl haben. 69 Prozent der befragten gehen lieber ins Geschäft und zu spezialisierten Anbietern wie beispielsweise Parfümerien, Buchhandlungen und Boutiquen.

Ziemlich ausgeglichen nicht wahr? Hier ist ganz einfach Euer Typ gefragt. Wo es einige lieben, durch die bunt geschmückten Straßen zu ziehen und Laden für Laden durchzuschauen, nutzen andere die bequeme und stressfreie Variante des Online-Shoppings. Ich schließe mich dabei den bequemen Online-Shoppern an! :) Und übrigens: Zwischen 220 und 270 Euro geben die Deutschen jährlich für Weihnachtsgeschenke aus – in Bayern sind es sogar um die 480 Euro!

Typisches Weihnachtsessen

Was gibt es bei Euch an Weihnachten zum Essen? Lasst Ihr Euch beliefern, geht Ihr ins Restaurant oder kocht Ihr selbst? Gibt es dann jedes Jahr das selbe, einen dicken Braten oder sogar eine Weihnachtsgans? Oder gehört Ihr zu den Kreativen, die sich jedes Jahr eine neue Raffinesse ausdenken? Durchschnittlich 58 Prozent der Befragten kümmern sich selbst um das kulinarische Highlight an Heiligabend, lediglich zwei Prozent gehen ins Restaurant und 36 Prozent lassen sich am liebsten bekochen.

Doch was genau kommt dann auf den Tisch? Zu den beliebtesten Weihnachtsschmankerl der Deutschen gehören Würstchen mit Kartoffelsalat, die traditionelle Weihnachtsgans oder eine saftig Ente. Auch Raclette steht bei einigen Familien hoch im Kurs, da es eine besonders gesellige Art des Essens ist. Gedanken um Kalorien macht sich an den Feiertagen jedenfalls keiner und das ist auch gut so. Lediglich 370 Gramm nimmt der durchschnittliche Deutsche während der Zeit zwischen Weihnachten und Silvester zu. Da darf man sich schon einmal gönnen! :)

Weihnachten in Zahlen

©Elena Shashkina/Shutterstock.com

Weihnachtslieder

Weihnachtsmusik – entweder man liebt sie oder man hasst sie. Doch um die klingenden Weihnachtsmelodien kommt Ihr in der Adventszeit definitiv nicht herum. Das bekannteste Weihnachtslied seit der Geburt Christi ist der Song „Last Christmas“ aus dem Jahr 1984 von der Band „Wham!“. Obwohl sich die Meinungen zu dem aufdringlichen Ohrwurm spalten, ist er dennoch der bekannteste Weihnachtsohrwurm der Geschichte. In Deutschland wird der Song um Weihnachten rund 500 Mal gespielt, davon alleine 100 Mal im Radio. Die 367 Millionen Aufrufe auf Youtube sprechen ebenfalls für sich. Weitere Erfolgsgeschichte schreibt der Klassiker „Stille Nacht, heilige Nacht!“. Dieses Weihnachtslied gibt es inzwischen in 228 Versionen und 143 verschiedenen Sprachen!

Weitere Fakten und Zahlen

  • Das wärmste Weihnachten seit Beginn der Wetteraufzeichnung war Heiligabend 2012 mit 20,7 Grad.
  • 48.000 Lämpchen beleuchten den angeblich höchsten Christbaum (45 Meter) der Welt in Dortmund.
  • Den größten Weihnachtsmarkt gibt es ebenfalls in Dortmund mit 3.7 Millionen Besucher und 300 Marktständen.
  • Im Jahr 2017 wurden 143 Millionen Schokomänner in deutschen Süßwarenfirmen produziert.
  • Der Alkoholkonsum der Deutschen steigt im Dezember um ca. 36 Prozent.
  • Während der Weihnachtszeit werden die meisten Kinder gezeugt, da die Geburtenrate im September die höchste ist.
  • Jedes Jahr fangen ca. 12.000 Adventskränze und Weihnachtsbäume in Deutschland Feuer.
  • Jeder 10. Deutsche hat laut einer Stern-Umfrage keine Ahnung, warum Weihnachten überhaupt gefeiert wird.

Weihnachten in Zahlen

©Inara Prusakova/Shutterstock.com

Seid Ihr auch schon im Weihnachtsfieber? Ich habe immer Schnäppchen für Euch gefunden, mit denen Ihr die schönste Zeit im Jahr noch besser genießen könnt. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Städtetrip zum Weihnachtsmarkt? Sucht Ihr nach weißen Weihnachten oder zieht es Euch doch lieber über Heiligabend an den Strand? Außerdem habe ich tolle Ideen, Gutscheine und Angebote für ein besonderes Weihnachtsgeschenk herausgesucht.