Seit 27. August steht fest, dass bis 31. Dezember 2020 keine Gro√üveranstaltungen in Deutschland stattfinden d√ľrfen. Ob sich dieses Verbot auch auf die unz√§hligen Weihnachtsm√§rkte unseres Landes bezieht, steht derzeit noch nicht fest. Allerdings haben schon jetzt einige Veranstalter die Rei√üleine gezogen und ihre M√§rkte abgesagt. Erfahrt hier, welche beliebten Weihnachtsm√§rkte Deutschlands in diesem Jahr trotz der Corona-Pandemie f√ľr Euch √∂ffnen und welche M√§rkte leider nicht stattfinden k√∂nnen.

Paar Winter Weihnachtsmarkt

©Roman Samborskyi/Shutterstock.com

Newsticker: Weihnachtsmärkte 2020

23. September: Die Ravennaschlucht wird im beliebten weihnachtlichen Glanz erstrahlen! Die Veranstalter verk√ľnden, dass der Weihnachtsmarkt im Hochschwarzwald auch dieses Jahr stattfinden wird. Dabei wurde auf das bereits konkret ausgearbeitete Hygiene-Konzept hingewiesen: Es wird eine maximale Besucherkapazit√§t geben und zudem nur einen Online-Ticketverkauf mit zugewiesenen Timeslots ‚Äď dabei alles immer angepasst an die aktuelle Corona-Lage und die damit verbundenen Auflagen.
23. September: Tolle vorweihnachtliche Meldung aus Niedersachsen! Vertreter des Wirtschafts- und Sozialministeriums geben bekannt, dass die Weihnachtsm√§rkte ab jetzt geplant werden k√∂nnen. Dies nat√ľrlich ohne eng gedr√§ngte Massen und mit Blick auf das Infektionsgeschehen. Man arbeitet noch am Rahmen-Hygienekonzept, jedoch ist schon bekannt, dass der Alkoholkonsum sp√§testens ab 22 Uhr eingeschr√§nkt werden soll.

22. September: Anmelden f√ľr den Weihnachtsmarkt? Der Weihnachtsmarkt in Chemnitz findet statt, so die Stadtverwaltung, jedoch mit besonderen Auflagen: Eine Anmeldung per App oder vor Ort ist vorgesehen sowie der Ausschank von Gl√ľhwein so ganz „ohne Schuss“. Zudem wird das weihnachtliche Treiben auf f√ľnf abgegrenzte Areale in der Innenstadt gelegt und die beliebte Bergparade wird dieses Jahr nicht stattfinden.

21. September: Der Weihnachtsmarkt in Mainz findet statt ‚Äď trotz Corona: Die Stadt gab bekannt, dass unter Befolgung der Corona-Auflagen des Landes und unter Beachtung des Infektionsgeschehens dem Weihnachtsmarkt nichts im Wege steht. Er soll lediglich entzerrt werden. „Im Moment ist vom Kupferberg bis zum Rheinufer noch alles denkbar,“ so die Mainzer Wirtschaftsdezernentin √ľber die m√∂gliche Location.

18. September: Oh du Fr√∂hliche! Die Verantwortlichen der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins gaben bekannt, dass alle Weihnachtsm√§rkte in Kiel stattfinden sollen ‚Äď nat√ľrlich mit Hygieneregelungen und unter Beachtung der Corona-Vorgaben des Bundeslandes. Die Stadt geht allerdings von einer geringeren Zahl an St√§nden aus als in den Vorjahren und verzichtet auf den ber√ľhmten Weihnachtswichtel, der sonst immer mit seiner Kogge √ľber den Rathausplatz geschwebt ist. Wie es um den Alkoholausschank steht, wird noch diskutiert.

14. September: Weihnachtsstadt statt Weihnachtsmarkt? In Rheinland-Pfalz werden mit neuer Corona-Verordnung viele Regelungen¬†gelockert. Die Regierung des Bundeslandes hat vorige Woche verk√ľndet, dass Weihnachtsm√§rkte erlaubt sein sollen ‚Äď jedoch in einer etwas anderen Form. Dabei wurden erste Ideen genannt, wie den Markt auf¬† einem abgegrenzten Areal stattfinden zu lassen oder aber die Umsetzung einer „Weihnachtsstadt“, bei der Buden gro√ür√§umig in der Stadt verteilt werden.

13. September: Frohe Nachrichten aus dem Hessenland: Frankfurt am Main setzt auf vorweihnachtlichen Budenzauber trotz Corona. Die Stadt Frankfurt teilte mit, dass der Weihnachtsmarkt stattfinden solle, wenn es das Infektionsgeschehen zulasse. Genauere Details m√ľssen noch gekl√§rt werden, jedoch werden zus√§tzliche Fl√§chen zur Entzerrung ben√∂tigt.

07. September: Gute Nachrichten f√ľr alle Christmas Garden Fans! Die beliebten Winterwunderl√§nder √∂ffnen nach jetzigem Stand auch in diesem Jahr ihre Tore! Allen voran nat√ľrlich der Christmas Garden in Berlin, f√ľr den Ihr Euch direkt hier g√ľnstige Tickets sichern k√∂nnt. Auch in Dresden, Hannover, Koblenz, K√∂ln, M√ľnster und Stuttgart warten wieder spektakul√§re Lichtinstallationen im Christmas Garden auf Euch! Mehr Infos zu den Veranstaltungen und preiswerte Tickets bekommt Ihr in meinem Artikel mit Christmas Garden Gutscheinen.

04. September: Werden die Weihnachtsm√§rkte in diesem Jahr m√∂glicherweise nicht so √ľberlaufen sein? Die Mehrheit der Deutschen bef√ľrwortet eine Schlie√üung von Weihnachtsm√§rkten und das erm√∂glicht den Weihnachtsmarkt-Liebhabern unter Euch m√∂glicherweise entspanntere Besuche auf den 2020 stattfindenden M√§rkten. Aus einer repr√§sentativen Umfrage von Infratest Dimap f√ľr den ARD-Deutschlandtrend geht hervor, dass sich 64 Prozent der Befragten f√ľr die Unterst√ľtzung bei m√∂glichen Absagen aussprechen. Wie sich das auf die tats√§chlichen Besucherzahlen auswirkt und ob Ihr ohne gro√üe Warteschlangen √ľber die M√§rkte schlendern k√∂nnt, bleibt abzuwarten.

02. September: Gute vorweihnachtliche Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Regierung dort hat entschieden und verk√ľndet, dass Herbst-, Weihnachts- und andere M√§rkte grunds√§tzlich wieder stattfinden d√ľrfen. Und zwar ab 1. Oktober 2020. Bedingung ist, dass die Infektionszahlen im Land dies zulassen. Au√üerdem muss ein f√ľr den Ort passendes Hygiene- und Schutzkonzept vorliegen, so dass der Weihnachtsmarkt sicher durchgef√ľhrt werden kann. Das Konzept muss dann vom zust√§ndigen Gesundheitsamt genehmigt werden. Grunds√§tzlich gilt auf dem Veranstaltungsgel√§nde Maskenpflicht. Es sollen aber Ausnahmen in Bezug auf die individuellen Weihnachtsmarkt Konzepte m√∂glich sein.

31. August:¬†Die Weihnachtsm√§rkte in der K√∂lner Altstadt und am K√∂lner Dom werden dieses Jahr nicht stattfinden. Die Veranstalter teilten mit, dass die Infektionsgefahr vor allem bei der An- und Abreise sowie in den Warteschlangen einfach zu gro√ü sei. Damit in der Rheinmetropole dennoch Weihnachtsstimmung aufkommt, soll die Innenstadt trotz der Absage der M√§rkte festlich geschm√ľckt werden und so die Besucher zum Weihnachtsshopping in die Einkaufsstra√üen locken. Welche Weihnachtsm√§rkte 2020 in Deutschland trotz Corona derzeit stattfinden sollen und f√ľr Euch als Alternative dienen k√∂nnen, habe ich weiter unten f√ľr Euch zusammengefasst.

27. August: Wie heute verk√ľndet wurde, sind Gro√üveranstaltungen in Deutschland ‚Äď dazu z√§hlen zum Beispiel Volksfeste ‚Äď bis zum 31. Dezember 2020 verboten. Die Definition von Gro√üveranstaltungen ist allerdings von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Demnach steht auch noch nicht fest, was dieses Verbot von Gro√üveranstaltungen f√ľr unsere geliebten Weihnachtsm√§rkte in Deutschland bedeutet.

Weihnachten Lichter

©Ekaterina Pokrovsky/Shutterstock.com

Noch nicht in Weihnachtsstimmung? Dann checkt doch meine besten Wellness Angebote f√ľr den Herbst.
F√ľr einen sicheren Kurzurlaub in der Heimat lohnt sich ein Blick in meine Deutschland Deals.

Welche Weihnachtsmärkte finden 2020 statt?

In ganz Deutschland finden j√§hrlich viele beliebte Weihnachtsm√§rkte statt, die Millionen Besucher aus nah und fern anziehen. Doch welche Weihnachtsm√§rkte haben dieses Jahr trotz Corona ge√∂ffnet und in welchen St√§dten m√ľsst Ihr Euch voraussichtlich bis n√§chstes Jahr gedulden, um die wunderbare Weihnachtsstimmung mit Gl√ľhwein und gebrannten Mandeln zu genie√üen? Ich habe mich f√ľr Euch umgeh√∂rt und hier eine √úbersicht √ľber die geplanten √Ėffnungszeiten der beliebtesten Weihnachtsm√§rkte in Deutschland zusammengetragen. Sobald es Neuigkeiten gibt, erfahrt Ihr nat√ľrlich hier davon. Die √úbersicht wird fortlaufend erweitert und bei Bedarf angepasst.

N√ľrnberg

  • Christkindlesmarkt: 27.11 – 24.12
  • Markt der Partnerst√§dte: 27.11 – 23.12
  • Lebkuchenmarkt: 27.11 – 23.12

Dortmund

  • Dortmunder Weihnachtsstadt: 19.11 – 30.12

Köln

  • K√∂lner Dom: abgesagt
  • Altstadt: abgesagt

Berlin

  • Breitscheidplatz: 23.11 – 03.01
  • Gendarmenmarkt: 23.11 – 31.12
  • Alexanderplatz: 23.11 – 27.12
  • Schloss Charlottenburg: 23.11 – 26.12

Dresden

  • Striezelmarkt: 27.11 – 24.12
  • Frauenkirche: 26.11 – 24.12
  • Neumarkt: 28.11 – 23.12

M√ľnchen

  • Christkindlmarkt: 23.11 – 24.12
  • Weihnachtsdorf M√ľnchner Residenz: 19.11 – 22.12

Weitere Weihnachtsmärkte in Deutschland 2020

  • Hamburg: √Ėffnung geplant
  • D√ľsseldorf: √Ėffnung geplant
  • Essen: √Ėffnung geplant
  • Stuttgart: √Ėffnung geplant
  • Mainz: √Ėffnung geplant
  • Augsburg: √Ėffnung geplant
  • Esslingen: Alternative geplant
  • Hannover: √Ėffnung geplant
  • Frankfurt: √Ėffnung geplant
  • Leipzig: √Ėffnung geplant

Christmas Garden 2020 trotz Corona

Nicht nur die Weihnachtsm√§rkte in den deutschen St√§dten ziehen jedes Jahr zur Weihnachtszeit unz√§hlige Besucher aus nah und fern an. Auf der Suche nach ganz besonderer Weihnachtsstimmung stehen bei vielen auch die Christmas Garden Veranstaltungen in unserem Land ganz oben auf der Highlight-Liste. Freut Euch 2020 wieder auf spektakul√§re Licht-Installationen in Berlin, Dresden, Hannover, Koblenz, K√∂ln, M√ľnster und Stuttgart und damit auf echte Winterwunderl√§nder, die Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet! Aufgrund der Corona-Pandemie m√ľsst Ihr nat√ľrlich mit einer besonderen Einlassorganisation rechnen und die Hygiene- sowie Abstandsetikette wahren. Um beim Besuch von einem Christmas Garden in Deutschland Geld zu sparen, habe ich Gutscheine f√ľr die verschiedenen St√§dte ausfindig gemacht, klickt Euch daf√ľr einfach durch meinen separaten Artikel:

Christmas Garden Gutscheine

Mögliche Weihnachtsmarkt-Konzepte

Sollten die Weihnachtsm√§rkte wie derzeit geplant stattfinden k√∂nnen, m√ľsst Ihr Euch nat√ľrlich auf besondere Hygienema√ünahmen und -konzepte einstellen. Welche Ideen es gibt und wie ein Corona-konformer Weihnachtsmarkt aussehen k√∂nnte, erfahrt Ihr im Folgenden. Sicher ist: Dichtes Gedr√§nge wird es dieses Jahr auf den Weihnachtsm√§rkten in der Republik nicht geben ‚Äď deshalb planen viele Veranstalter, die Weihnachtsmarkt-Buden mit gr√∂√üeren Abst√§nden zueinander aufzustellen, um den n√∂tigen Sicherheitsabstand gew√§hrleisten zu k√∂nnen. Weitere Vorschl√§ge sind Einlasskontrollen und Maskenpflicht sowie „Einbahnstra√üen“ √ľber die M√§rkte, damit es nur eine Laufrichtung f√ľr die Besucher gibt. Au√üerdem ist denkbar, dass Speisen und Getr√§nke nicht mehr direkt an den Buden verzehrt werden k√∂nnen, sondern zum Mitnehmen angeboten werden. Am allerwichtigsten wird jedoch sein, dass die Besucher selbst Verantwortung √ľbernehmen, um die Verbreitung des Coronavirus bestm√∂glich zu verhindern!

Corona: Fragen & Antworten

Das könnte Euch auch interessieren: