Entdeckt berühmte Drehorte auf der ganzen Welt, die die Lust am Reisen wecken. Auf der ganzen Welt gibt es atemberaubende Filmkulissen, die Euch live in den Film katapultieren. Traumhafte Strände aus „Fluch der Karibik“ oder Wüstenstädte aus „Game of Thrones“ sind spektakuläre Reiseziele aus berühmten Kinofilmen. Ich zeige Euch die coolsten und berühmtesten Drehorte, die Ihr mit Sicherheit so nicht auf dem (Bild)Schirm hattet.

Kroatien Dubrovnik Mauer Altstadt

©Ihor Pasternak/Shutterstock.com

„Tomb Raider“ in Angkor Wat in Kambodscha

Der berühmte Abenteuerfilm Lara Croft Tomb Raider, der auf dem Computerspiel „Tomb Raider“ basiert, feiert seit 2001 große Erfolge. Die Hauptrolle der Lara Croft spielte Hollywood Star Angelina Jolie und begeisterte Millionen von Zuschauern. Die Dreharbeiten für den Kinofilm fanden unter anderem in Kambodscha statt. Dort drehte die Filmcrew die Schatzsuche in der jahrhundertealten Tempelanlage Angkor Wat in Siem Reap. Angelina Jolie ist als Grabräuberin auf der Suche nach unentdeckten Schätzen der Vergangenheit. Die Tempelanlage in Siem Reap ist zugänglich für Besucher und gehört zum UNESCO Weltkulturerbe – ein absolutes Muss wenn Ihr eine Asien-Reise plant.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Cesar Rivera (@aventure21) am

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Madalina Elena (@mollina147258) am

„Game of Thrones“ in Dubrovnik in Kroatien

Keine andere Serie feierte in den letzten Jahren so große Erfolge wie die amerikanischen Fantasy-Serie „Game of Thrones.“ Die Hauptfiguren Daenerys Targaryen, Jon Schnee oder Tyrion Lannister spielen in sieben Königreichen in einer fiktiven Welt und thematisieren unter anderem die Themen Politik, Machtkämpfe, Kriege und Religion.

Ein Großteil der Serie wurde nicht etwa in einem Filmstudio in den USA gedreht, sondern in der kroatischen Altstadt Dubrovnik. Hier erinnern viele Gebäude an mittelalterliche Burgen und Gassen. Grund genug um dort eine der erfolgreichsten Serien abzudrehen. Ihr könnt die Altstadt frei erkunden und sogar an einer Game of Thrones „Walking Tour“ teilnehmen. Es gibt noch weitere berühmte Drehorte von Game of Thrones, die weiter unten folgen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Wolfgang Jauk (@wolfgang.jauk) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Euroventure Travel (@euroventure) am

„Herr der Ringe“ in Neuseeland

Die Trilogie „Der Herr der Ringe“ spielte über eine Milliarde US-Dollar ein und ist ein ultimativer Film-Klassiker. Ein sehr großer Teil der Trilogie wurde im wunderschönen Neuseeland gedreht. Seht im Folgenden welche atemberaubenden Orte die Regisseure als Filmkulisse wählten.

Hobbiton als Auenland

Berühmte Drehorte gibt es in Neuseeland wie Sand am Meer. Die Kleinstadt Matamata ist das Teletubby-Land Neuseelands und diente für alle drei Teile der „Herr der Ringe“-Saga als Drehort für das Auenland. Die grüne Stadt, die eigentlich ein Bauernhof ist, diente als Hobbiton Land und ist heute ein beliebter Ort für Touristen mit Souvenirshops und Gastronomie.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Hobbiton Movie Set (@hobbitontours) am

Der Tongariro Nationalpark – Mordor

Wenn Ihr nur einen einzigen Drehort besuchen könnt, solltet Ihr Euch definitiv den Tongariro Nationalpark angucken. Hier wurden die meisten der Szenen für Mordor gedreht, und die Landschaft ist absolut umwerfend.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rudy Lothbrok_1006 Ragnarson (@rudylothbrok) am

„The Beach“ auf Ko Phi Phi in Thailand

Der junge Leonardo Di Caprio spielte mit 26 Jahren im Kinofilm „The Beach“ die Hauptrolle und ließ dabei einige Frauenherzen höher schlagen. Der Film beruht auf dem Buch „Der Strand“ und erzählt die Geschichte einer abenteuerreichen Rucksackreise durch Thailand. Die Filmcrew um Regisseur Danny Boyle drehte unter anderem in Bangkok und auf den thailändischen Inseln Koh Samui und Ko Phi Phi. Heute ist die Insel Ko Phi Phi nicht nur ein berühmter Drehort, sondern eines der beliebtesten Reiseziele in Thailand. Geht auf Entdeckungstour durch kristallklares Wasser und sonnt Euch am weißen Sandstrand.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Walkiria Reiter (@walkiriareiter) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Joshua Osmond (@joshosmond) am

„Gladiator“ in Aït Ben Haddou in Marokko

Berühmte Drehorte gibt es nicht nur in Europa, sondern auch in Afrika! Die Wüstenstadt Aït Ben Haddou diente bereits zahlreichen Kinoproduktionen als Filmkulisse. Kino- und Serienerfolge wie „Gladiator“, „Prince of Persia“, „Game of Thrones“, „Alexander“ oder auch „Die Mumie“ wurden hier verfilmt. Die Stadt liegt etwa 200 km von Marrakesch entfernt, ist seit 1987 UNESCO Weltkulturerbe und wurde zum größten Teil aus Lehm und Stroh von den Einwohnern der Stadt gefertigt. Es gibt viele Touren die von Marrakesch in die Wüstenstadt führen, ein absolutes Highlight wenn Ihr Marokko bereist.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Moroccan Riads (@moroccan.riads) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Daniel Bartoš (@bartosdaniel1) am

„Fluch der Karibik“ auf St. Vincent

Die berühmte Kampfszene im Mühlenrad am weißen Sandstrand wurde für den Film Fluch der Karibik am Ufer der karibischen Insel St. Vincent gedreht. Unter paradiesischen Verhältnissen drehten Johnny Depp, Orlando Bloom und Keira Knightley auf der Trauminsel in der Karibik.

Die Filmcrew legte sich mächtig ins Zeug, denn vor Ort gab es vor den Dreharbeiten nichts außer Sand und Meer. Piers, Schiffe und Lagerhäuser im Stil des 18. Jahrhunderts wurden extra für den Film vor Ort angefertigt. Ihr könnt die traumhafte Insel besuchen, es werden viele Kreuzfahrten auf die Trauminsel angeboten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von #Pirateslife (@piratesofthecaribbean) am

Das könnte Euch auch interessieren: