Glasklare Bergseen, anspruchsvolle Klettersteige und Wanderwege, so weit das Auge reicht – Tirol in Österreich ist ein wahres Paradies für alle Aktivurlauber. Mit seinen majestätischen Gebirgsgruppen, weitläufigen Skipisten und luxuriösen Wellnesshotels ist das drittgrößte Bundesland Österreichs eine wichtige Anlaufstelle für Besucher aus aller Welt. Denn: Wer einen Urlaub in Tirol plant, erhält garantiert eine coole Mischung aus Sightseeing, Erholung und facettenreichen Aktivitäten. Ein Highlight ist außerdem Innsbruck, die Hauptstadt des Landes, die aufgrund ihres schönen Panoramas und der einzigartigen Kulisse ein beliebtes Ausflugsziel darstellt. Ihr seht: In Tirol wird es garantiert nie langweilig. Um Euch bei dieser Vielzahl von Aktivitäten einen ersten Überblick zu verschaffen, habe ich in meinen Tirol Tipps die schönsten Ausflugsziele und spannendsten Aktivitäten für Euren Urlaub zusammengestellt.

Tirol Sonnenuntergang

©Creative Travel Projects/Shutterstock.com

Tirol Tipps



Allgemeines

Tirol ist das drittgrößte Bundesland Österreichs. Es liegt zwischen Vorarlberg, Kärnten, Salzburg, Südtirol und Bayern. Außerdem grenzen der Kanton Graubünden und die italienische Provinz Belluno an Tirol. Zu den bevölkerungsreichsten Städten gehören Innsbruck, Kufstein und Telfs. Insgesamt zählt das Bundesland etwa 750.000 Einwohner. Der Tourismus spielt für Tirol eine große Rolle. Aufgrund seiner zahlreichen Wanderwege, Gebirgsketten und Skigebieten eignet sich ein Urlaub in Tirol sowohl im Sommer als auch in den Wintermonaten. Außerdem gibt es in den einzelnen Regionen des Bundeslandes zahlreiche Wellnesshotels, die ein Rundum-Wohlfühlpaket versprechen.

Innsbruck

Wenn Ihr in Tirol seid, solltet Ihr unbedingt die Hauptstadt des Bundeslandes besuchen. Innsbruck befindet sich im Westen des Landes und ist mit etwa 132.500 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Bundeslandes. Das Stadtbild ist vor allem durch Gebirgsketten, die die Stadt einkesseln, geprägt. Im Norden wird Innsbruck von der Nordkette eingegrenzt, im Süden vom Gipfel Patscherkofel. Innsbruck ist heute außerdem eine richtige Studentenstadt und zieht mit verschiedene Universitäten und Hochschulen zahlreiche junge Leute an. Unter anderem gibt es eine Medizinische Universität, eine Pädagogische Hochschule und die Leopold-Franzens-Universität.

Österreich Innsbruck Häuserfront

©Adisa/Shutterstock.com

Sehenswürdigkeiten

In Innsbruck gibt es mehr als 650 denkmalgeschützte Objekte. Dazu gehört unter anderem die Nationalbank, das Akademische Gymnasium aber auch zahlreiche Miet- und Wohnhäuser. Um die schönen Gebäude und architektonischen Highlights der Stadt zu erkunden, empfehle ich Euch, die Straßen einfach mal zu Fuß zu erkunden.

  • Altstadt: In der Innsbrucker Altstadt lassen sich bis heute zahlreiche Relikte und Überbleibsel aus dem Mittelalter finden. Die Altstadt beherbergt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die Ihr bei Eurem Streifzug durch die Straßen entdecken könnt. Aber auch viele Gassen sind schon an sich echte Hingucker.
  • Goldenes Dachl: Versteckt in der Altstadt liegt das Goldene Dachl, das Wahrzeichen der Stadt. Dabei handelt es sich um einen Erker, der mit vergoldeten Kupferschindeln bedeckt wurde. Der Erker entstand anlässlich der Jahrhundertwende um 1500 an der ehemaligen Residenz des Tiroler Landesfürsten. Reliefs aus dieser Zeit zeigen den deutschen König und Kaiser Maximilian I., außerdem zieren den Erker unter anderem auch lateinische und hebräische Buchstaben.
  • Kaiserliche Hofburg: Ebenfalls aus dem Spätmittelalter stammt die kaiserliche Hofburg, die von den Habsburgern errichtet wurde. In der Frühen Neuzeit entstand aus der ehemaligen Burganlage dann ein Schloss für den Tiroler Landesfürsten. Gegen eine Gebühr könnt Ihr die verschiedenen Säle der Hofburg besichtigen. Zu den eindrucksvollsten Räumen gehören der Prunkraum und der Festsaal. Außerdem könnt Ihr einen Blick in die kaiserlichen Apartments werfen.
  • Dom: Die Geschichte des Doms zu St. Jakob geht bis in das 12. Jahrhundert zurück. Heute beherbergt die gotische Kirche den Sitz der römisch-katholischen Diözese Innsbruck.
  • Bergisel Sprungschanze: Wer sich für Skispringen und Wintersport interessiert, kann einen Ausflug zur Bergisel Sprungschanze machen. Von dort genießt Ihr ein beeindruckendes Panorama auf die Stadt, das Ihr im Café in 47 Metern Höhe aus vollen Zügen genießen könnt. Für die Auffahrt ins Turmrestaurant wird allerdings ein Eintrittspreis fällig.

Skifahren

Wer genug von Sightseeing hat und die Natur rund um Innsbruck erleben möchte, kann sich im Winter auf die Pisten der Region schwingen. Das Coole an Innsbruck: Die nächsten Skigebiete erreicht Ihr nach nur wenigen Kilometern. Mit dem OlympiaWorld Skipass habt Ihr die Möglichkeit, alle neun Skigebiete der Region zu befahren. Dabei ist für jedes Level und jede Schwierigkeitsstufe etwas geboten. Über 260 Pistenkilometer und 90 Lifte und Bergbahnen bescheren Euch ein ganz besonderes Skifahrerlebnis. Etwa 45 Minuten von Innsbruck entfernt befindet sich zum Beispiel das Kühtai, das mit einem großen Funpark für Snowboarder und Freestyler lockt. Wer den Blick auf Innsbruck genießen möchte, kann von Dezember bis April auf dem Patscherkofel die Pisten hinunter brettern. Das Skigebiet liegt weniger als sieben Kilometer von der Stadt entfernt und ist mit dem Gratis Skibus oder der Stadtbuslinie J zu erreichen.

Tirol im Sommer

Tirol ist ein Bundesland mit vielen Facetten. So sind auch die Aktivitäten, die Ihr in den warmen Monaten in dem österreichischen Bundesland unternehmen könnt, äußerst vielseitig und für fast jede Zielgruppe geeignet. Im Sommer ist Tirol ein wahres Paradies für alle Aktivurlauber. Wer in den Sommermonaten nach Tirol kommt, sollte sich definitiv in der schönen und idyllischen Natur des Bundeslandes aufhalten und die frische Luft in den Bergregionen genießen. Brettert mit dem Mountainbike die versteckten Trails hinunter oder hangelt Euch mit Seilen und Karabinerhaken bewaffnet die Klettersteige hinauf. Welche weiteren Aktivitäten Ihr in der Region unternehmen könnt und welche Strecken sich perfekt zum Wandern oder Fahrradfahren eignen, erfahrt im folgenden Abschnitt.

Tirol Spiegelung

©Raisa Suprun/Shutterstock.com

Wandern

Im den wärmeren Monaten eignen sich die Bergketten des Tiroler Landes hervorragend für Wandertouren verschiedener Schwierigkeitsstufen. Ob gemütlicher Spaziergang, vorbei an Bächen und idyllischen Bergseen oder Bergtouren, die auch sportlich so einiges von Euch abverlangen – die Tiroler Berg- und Seenwelt ist ein wahres Paradies für alle Aktivurlauber. Wer eine geführte Wanderung bevorzugt, kann sich in den Nationalparks des Landes über entsprechende Touren und Möglichkeiten erkundigen.

  • Zirbenweg: Ein Highlight in der Region rund um Innsbruck ist der Zirbenweg, der an der Kuppe des Hausbergs Patscherkofel entlang führt. Auf diesem Wanderweg bietet sich Euch ein einzigartiges Panorama auf die Stadt. Außerdem liegt hier einer der größten und ältesten Zirbenbestände Europas versteckt. Der Zirbenweg ist aufgrund seiner leichten bis mittelschweren Begehbarkeit vor allem bei Genusswanderern beliebt. Den Wanderweg erreicht Ihr über Igls mit der Patscherkofelbahn. Am Ende der Strecke geht es mit der Glungezerbahn ins Tal und mit dem Bus zurück nach Igls.
  • Adlerweg: Einer der bekanntesten Wanderwege Tirols ist der Adlerweg, der sich über 33 Etappen durch ganz Tirol zieht. Insgesamt 413 Kilometer und 31.000 Höhenmeter müssen bewältigt werden. Allerdings solltet Ihr Euch vorab über die Schwierigkeitsgrade der verschiedenen Etappen informieren. So sind auf einigen Abschnitten alpine Erfahrung und auch Schwindelfreiheit obligatorische Voraussetzungen.
  • 3-Seen-Wanderung: Für alle, die es etwas ruhige angehen und einfach gerne Zeit in der Natur verbringen möchten, eignet sich die 3-Seen-Wanderung am Seefelder Plateau. Dabei startet Ihr auf dem Parkplatz in Seefeld am Bahnhof und kommt vorbei an den drei Seen Möserer See, Lottensee und Wildmoossee.

Weitere Aktivitäten & Ausflugsziele

Die Tiroler Bergwelt muss nicht immer im Zuge einer Wanderung erkundet werden, auch Fahrradfahrer und Mountainbiker kommen auf den verschiedenen Routen und Trails voll auf ihre Kosten. Im folgenden habe ich Euch einige Touren aufgelistet, die für Aktivurlauber attraktiv sind. Außerdem seht Ihr, welche weiteren Aktivitäten und Ausflugziele Ihr in Tirol auf keinen Fall verpassen solltet.

  • Mountainbiken: Zahlreiche Enduro-Trails findet Ihr im Dreiländereck bei Nauders am Reschenpass. Hier findet Ihr auch einen Großteil naturbelassener Trails, die Euch auf technisch anspruchsvollen Strecken durch die Wälder führen. Auf Eurer Fahrt überquert Ihr Wurzeln, Schotter und habt dabei einen schönen Ausblick auf den Reschensee.
  • Klettern: Wer einen sportlichen Adrenalin-Kick sucht, sollte sich an die verschiedenen Klettersteige des Bundeslandes wagen. Von St. Anton bis nach Osttirol stehen Euch über 85 Klettersteige und ganz verschiedene Disziplinen zur Auswahl. Über Hochseilgärten und Boulderhallen bis hin zu anspruchsvollen Felswänden findet Ihr in Tirol jede Menge abwechslungsreiche Klettergebiete. Ein wahres Paradies für alle Sportkletterer ist beispielsweise die Region rund um das Pitztal. Die Klettersteige im Ötztal dagegen eignen sich für alle Abenteurer, die auf der Suche nach der nächsten Herausforderung sind.
  • Ausflug zum Achensee: Der größte See Tirols ist der Achensee, der zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ausflugsziel ist. Nicht nur Wanderurlauber, auch Skifahrer und Wellnessliebhaber verbringen ihren Urlaub am bis zu 133 Meter tiefen See. Wenn Ihr auf der Suche nach Tipps für Euren Aufenhalt oder Euren Tagesauflug an den Achensee seid, könnt Ihr Euch durch meinen Achensee Artikel stöbern.

Tirol im Winter

Wenn die Wintermonate anbrechen und sich die ersten Schneeflocken ihren Weg nach unten bahnen, verwandeln sich die Bergketten und -gipfeln des Tiroler Landes in eine idyllische Winterlandschaft. Wer einen Urlaub im winterlichen Tirol plant, kommt in den Genuss kilometerlanger Skipisten, Langlaufloipen und idyllischer Winterwanderrouten. Auf der anderen Seite bietet die Bergregion ein tolles Panorama für einen entspannten Wellnessurlaub voller Ruhe und Erholung. Welche Skigebiete zu den beliebtesten der Region gehören und welche Orte sich am besten für einen entspannten Urlaub eignen, erfahrt Ihr in den folgenden beiden Abschnitten.

Österreich Alpen Winter Tirol

©by Paul/Shutterstock.com

Skigebiete

Im Winter wird die Bergregion Tirols zu einem echten Paradies für alle Schneehasen. Die Skigebiete des Bundeslandes lassen keine Wünsche offen und ziehen jedes Jahr zahlreiche Skifahrer, Snowboarder und Freestyler an. Wer in die großen Skigebiete einkehrt, kann sich auf abwechslungsreiche Pisten und spannende Challenges in den Funparks freuen. Und was wäre ein Skiurlaub ohne eine ordentliche Après-Ski-Party? Wo Ihr die besten Orte für die Hüttengaudi findet, erfahrt Ihr in meinen TOP 7 Après-Skigebieten in Österreich.

  • Skigebiet St. Johann: Für Familien eignet sich das Skigebiet St. Johann, das Ski- und Snowboardfahrern mehr als 40 Pistenkilometer aller Schwierigkeitsstufen bietet. In diesem Skigebiet dominieren mittelschwere Pisten, dagegen gibt es nur eine schwarze Abfahrt. Ein Highlight für Skianfänger ist das große Übungsgelände aber auch die Spaßpiste mit Hindernissen ist bei vielen Familien beliebt.
  • Skigebiet am Arlberg: Das Skigebiet am Arlberg ist das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs. Dazu gehören die größeren Gebiete St. Anton, Zürs, Lech und Schröcken. Allen, die während des Skiurlaubs auf der Suche nach Abwechslung pur sind, wird es hier also garantiert nicht langweilig.
  • Hintertuxer Gletscher: Mit dem Hintertuxer Gletscher versteckt sich ein weiteres Highlight Österreichs in Tirol. Das Skigebiet ist das einzige Ganzjahresskigebiet des Landes und verspricht an 365 Tagen im Jahr ein einzigartiges Skierlebnis.
  • Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn: Bis ins Salzburger Land zieht sich das Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. Über Snowparks, Flutlichtpisten und zahlreichen Übungspisten eignet sich das Skigebiet für jedes Schwierigkeitslevel.
  • Silvretta Arena Ischgl: Für Glamour und Lifestyle ist das Skigebiet in Ischgl bekannt. Auf bist zu 2.872 Metern Höhe ist ein schneereicher Skiurlaub hier so gut wie garantiert. Mittlerweile ist das Skigebiet auch ein absoluter Hotspot für junge Leute. Vor allem der Freestylepark zieht Snowboarder und Freetyler in die Tiroler Skiregion.

Weitere Aktivitäten

Im Winter muss es nicht immer ein Skiurlaub sein, der Euch nach Tirol führt. Die Region eignet sich perfekt für eine Auszeit vom Alltag und um einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Ob Wellness, Schneewanderung oder Schlittschuhlaufen – auch abseits der Skipisten lässt sich im drittgrößten Bundesland Österreichs ein ruhiger Urlaub verbringen. Welche Regionen sich gut für einen entspannten Aufenthalt eignen und welchen Aktivitäten Ihr neben Ski- und Snowboardfahren nachgehen könnt, erfahrt Ihr hier:

  • Natur genießen: Für einen Wellnessurlaub bietet sich das Villgratental mit den beiden Orten Innervillgraten und Außervillgraten an. Hier befindet Ihr Euch weit weg vom Trubel der Après-Ski-Hütten und den meist gut besuchten Hotelanlagen der großen Skigebiete. Dafür erwartet Euch in diesem Tal eine weitgehend unberührte Natur, die Ihr auf idyllischen Winterwanderwegen erkunden könnt.
  • Schlittschuhlaufen: Wenn die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen und die Seen eine entsprechend dicke Eisschicht erreichen, könnt Ihr auf vielen Seen der Region Schlittschuhlaufen. Auf die Kufen schwingen könnt Ihr Euch beispielsweise auf dem Badesee in Ried, der im Winter zum größten Natureislaufplatz der Region wird.
  • Schneeschuhwandern: Ganz neue Eindrücke erwarten Euch auf einer Schneeschuhwanderung durch die unberührten Winterlandschaften. Informiert Euch einfach vor Ort über entsprechende Touren.

Ihr seht, die Aktivitäten für einen Aufenthalt in Tirol sind mehr als vielfältig. Wenn Ihr mit meinen Tirol Tipps Lust habt, einen Aufenthalt in der Bergregion zu planen, solltet Ihr Euch durch meine Tirol Schnäppchen stöbern. Vielleicht findet Ihr aber auch in den Kategorien Wellness oder Skiurlaub das richtige Angebot für Euch. Meldet Euch zusätzlich doch auch für meinen WhatsApp Deal Alarm oder Newsletter an, um kein Angebot für Euren Aktivurlaub mehr zu verpassen.