Wo Ihr die beste Pistengaudi findet, erfahrt Ihr in meinen Top 7 der besten Skigebiete für Après-Ski in Österreich. Was wäre ein Skiurlaub ohne „Schatzi, schenk mir ein Foto“, „Zehn kleine Jägermeister“ oder „Anton aus Tirol“? Vermutlich nur ein halber Skiurlaub, denn Après-Ski gehört zu einem gelungenen Trip auf die Piste genauso dazu wie das Bier am Ballermann. Während Ihr also morgens noch zahlreiche Pistenkilometer sammelt und sportlich aktiv seid, kehrt Ihr gegen nachmittag in die beliebten Après-Ski-Hütten ein und lasst den „Jan Pillemann Otze“ aus Euch heraus.

Aprés-Ski in Österreich

© Dmitry Molchanov/Shutterstock.com

Karte: Skigebiete für Après-Ski in Österreich

1. Sölden

Pistenkilometer: 144 Kilometer

Sölden ist einer der lebhaftesten und aktivsten Skiorte der österreichischen Alpen. Euch erwarten nicht nur mehr als 144 Kilometer Piste, sondern auch eine abwechslungsreiche Party-Kultur am Rande des Ötztals. Entlang der Piste findet Ihr Après-Ski-Klassiker wie die Bar Philipp, die Giggi Tenne, das Kuckuck und das Halli Valli. Wenn Ihr die Dorfstraße in Sölden entlang lauft, habt Ihr die Qual der Wahl bei der Suche nach der richtigen Après-Ski-Party für Euren Winterurlaub. Zu den beliebtesten Treffpunkten für einen „Flying Hirsch“ am Abend gehören die Schirmbar Sonne mit lokalen DJs und einer großen Bar und der gegenüber liegende Club Fire & Ice, wo regelmäßig Schlagerikonen wie Mickie Krause, Tim Toupet und Markus Becker auftreten.

Tipp: Das Electric Mountain Festival in der Fun-Zone Giggijoch bringt zudem jährlich Anfang April die angesagtesten Künstler der Electric Dance Music ins Ötztal.

2. Ischgl

Pistenkilometer: 238 Kilometer

In Ischgl endet der Skitag bei einigen schon etwas früher als die Öffnungszeiten der Skilifte es vorhersagen. Auf den Pisten geht es schon am frühen Mittag los mit Bier, Mixgetränken, Obstler und Schlagermusik. Und auch im Tal reißt die Stimmung nicht ab: Von langen Partynächten bis hin zu exklusiven Lifestyle Party Events ist bei einem Winterurlaub in Ischgl alles geboten. Feiert bis 16 Uhr auf 2.000 Metern Höhe in der Paznauner Taja mit Techno-Beats und Après-Ski-Klassikern, fahrt anschließend ins Tal zur Trofana Alm oder in die Schatzi Bar und wenn Ihr immer noch nicht genug habt, dann tobt Euch bis Open-End im Kuhstall an der Silvrettabergbahn aus.

Tipp: Mehrmals in der Saison finden in der größten Freiluftarena mit atemberaubender Bergkulisse die bekannten Top of the Mountain Concerts statt. Bekanntheiten aus der Pop- und Schlager-Szene heizen Euch bei diesen Mega-Events ordentlich ein!

3. Saalbach-Hinterglemm

Pistenkilometer: 270 Kilometer

Das große Skigebiet des Skicircus Saalbach-Hinterglemm Leogang ist seit mehreren Jahren ein Hotspot für feierwütige Ski- und Snowboardfahrer und eine echte Partyhochburg. Nachdem Ihr Euch im Schnee ausgepowert habt, solltet Ihr Euch mit einer traditionellen „Hoaße Goaß“ stärken und danach ins Partyleben eintauchen. Wie wäre es zum Beispiel mit der Kohlmais-Talabfahrt und einem anschließenden Einkehrschwung in die Hinterhag Alm? Bis 17 Uhr und auf zwei Stockwerken könnt Ihr tanzen, bis Eure Skischuhe glühen. Etwas zivilisierter geht es in der eva,Alm zu. Weitere Party-Adressen für eine echte Hüttengaudi sind die Bauer’s Schi-Alm, die Schwips Bar, der Goaßstall und die Diskothek The Club.

Tipp: Mitte Dezember verwandelt sich das Skigebiet in ein elektronisches Musikfestival. Rave on Snow bringt internationale Künstler der Techno-Szene in eine Vielzahl von Locations, von der Parkgarage über Discos bis hin zu den Hütten im Skigebiet.

Aprés-Ski in Österreich

© Olga Gavrilova/Shutterstock.com

4. St. Anton

Pistenkilometer: 305 Kilometer

Lange Pisten und kurze Nächte gibt es auch in St. Anton am Arlberg. Das Skigebiet ist bekannt für seine Luxus-Hotels, fantastischen Unterhaltungsangebote und sein wohlhabendes Publikum. Hier vermischt sich österreichische Tradition mit internationalem Flair. Aber auch Ihr könnt Euch unter die High Society mischen und an den legendären Après-Ski-Partys von St. Anton teilnehmen. Die bekannteste Après-Ski-Bar ist der MooserWirt für jede Altersklasse mit Live-Auftritten von internationalen Stars der Après-Szene. Der MooserWirt ist zu einer echten Institution geworden und darf beim Après-Ski in St. Anton auf keinen Fall fehlen. Ein etwas jüngeres Publikum findet Ihr im Krazy Kanguruh und im Basecamp. Wenn Ihr schon tagsüber auf der Piste das Tanzbein auf der Tanzfläche schwingen wollt, dann schaut in der Skihütte Taps vorbei!

5. Obertauern

Pistenkilometer: 100 Kilometer

Doch nicht nur der berühmte MooserWirt in St. Anton eignet sich für Après-Ski in Österreich. Aus eigener Erfahrung kann ich Obertauern zum Skifahren und zum Après-Ski wärmstens empfehlen. Das kleine aber feine Skigebiet bietet Euch ein atemberaubendes Bergpanorama, viele Skihütten, Bars und Pubs. Schon am frühen Nachmittag steigt die Stimmung auf 1.850 Metern Höhe in der Edelweissalm und die Besucher verwandeln sich in wilde Partytiere. Getanzt wird überall – auf der Sonnenterrasse, der Skipiste und den Bänken. Aber Achtung: Trinkt nicht zu viel, denn Ihr müsst am Abend noch die Flutlichtpiste nach unten fahren! Anschließend geht es nämlich weiter in der Lürzer Alm mit Jagatee und Flügerl. Bis in die Puppen könnt Ihr Euch hier austoben, solange Eure Kräfte mitspielen. Weitere Hotspots sind die SennBar, der Weltcupschirm, das Lazy Flamingo oder der Hasnstall, wo Ihr bis in die Morgenstunden tanzen könnt.

6. Flachau

Pistenkilometer: 760 Kilometer

Flachau liegt im Skigebiet von Ski Amadé, das gleich fünf Regionen und 25 Orte miteinander verbindet. Flachau gehört zur Salzburger Sportwelt und ist mit den Pisten von Wagrain, St. Johann/Alpendorf, Radstadt, Altenmarkt-Zauchensee, Kleinarl, Eben, Filzmoos und Goldegg verbunden. Hier könnt Ihr einen abwechslungsreichen Skiurlaub mit heißen Partynächten kombinieren. Die rasantesten Partys gibt es im Dampfkessel, in der Herzer Alm, im Fliegenpilz und in der Purzelbaum Alm. Direkt an der Talstation des 6er Lifts Star Jet 1 befindet sich außerdem das Hofstadl, eine der bekanntesten und beliebtesten Adressen zum Après-Ski. Wenn Ihr nach einer feucht-fröhlichen Nacht die Treppen nicht mehr hinunter kommt, dann könnt Ihr dort zur Not auch die Rutschbahn nehmen.

Aprés-Ski in Österreich

©Dmitry Molchanov/Shutterstock.com

7. Mayrhofen

Pistenkilometer: 139 Kilometer

In den letzten Jahren hat sich das Skigebiet Mayrhofen zu einem der beliebtesten Après-Ski-Destinationen Österreichs mit echter Partystimmung etabliert. Dank des Vans Penken Park, der zu den besten Snowparks der Alpen gehört, ist hier ein relativ junges Publikum vertreten. Nachdem die Pisten schließen, füllen sie die Après-Ski-Bars und der ein oder andere Skifahrer. Bekannt für Mayrhofen sind die romantischen Eis-Iglus, in denen regelmäßig verschiedene Events und Partys statt finden. Schneewalzer und Disco Pogo werden in der Ice Bar am Fuß der Penkenbahn, im Brückenstadl, im Mo’s und in der Harakiri Bar getanzt.

Tipp: Das Snowbombing Event am Ende der Wintersaison kombiniert Pistenfreude, Winterspaß und Festival perfekt miteinander. Angesagte Größen der Clubszene präsentieren Euch ihre brennenden Beats und sorgen für eine bombastische Stimmung. Seid auch Ihr live mit dabei!

Sehnt Ihr Euch nach meinen Tipps für Après-Ski in Österreich auch nach Schnee, Ski, Snowboard und wilde Après-Ski-Partys in Eurem Winterurlaub? Also ich definitiv! Deshalb habe ich Euch bereits tolle Skiurlaub Schnäppchen herausgesucht. Einfach durchschauen, buchen und schon geht es in die traumhaften österreichischen Alpen!

Das könnte Euch auch interessieren…