Ihr bereitet gerade Euer Backpacking-Abenteuer durch Mittelamerika vor und wollt nicht nur in Guatemala, Panama, HondurasEl Salvador und Costa Rica einen Halt machen, sondern auch das wunderschöne Belize erkunden? Dann solltet Ihr Euch vorab Gedanken darüber machen, zu welcher Zeit Ihr das Land an der Karibikküste besuchen möchtet. Je nachdem, wann Ihr nach Belize reist, werdet Ihr mit verschiedenen Wetterbedingungen konfrontiert. Hinzu kommt, dass sich die klimatischen Verhältnisse in den unterschiedlichen Regionen des Landes voneinander unterscheiden und Ihr beispielsweise an der Küste auf andere Konditionen trefft als im Westen des Landes. Welche Monate als die beste Reisezeit für Belize gelten und auf welches Klima Ihr Euch vor Ort einstellen könnt, erfahrt Ihr in meinem Artikel.

Belize Beste Reisezeit

©Simon Dannhauer/Shutterstock.com

Beste Reisezeit für Belize



Klima

Das Wetter in Belize ist geprägt von tropisch-feuchten Temperaturen. Der Norden des Landes liegt in der subtropischen, der Süden in der tropischen Klimazone. Die Temperaturen liegen das ganze Jahr über konstant bei etwa 24 bis 27 Grad. Dadurch lässt sich das Klima in Belize nicht, wie zum Beispiel bei uns in Deutschland, in Jahreszeiten einteilen. Stattdessen dominieren Trocken- und Regenzeit. Die Trockenzeit reicht dabei von Dezember bis Mai, die Regenzeit umfasst die Monate von Juni bis November. Allerdings beginnt die Regenzeit im Norden meist etwas später, als im deutlich regnerischen Süden des Landes. Dort wird eine jährliche Niederschlagsmenge von etwa 4.450 Millimeter verzeichnet, im Norden regnet es im Durchschnitt etwa 1.200 Millimeter.

  • Regenzeit: Juni bis November
  • Trockenzeit: Dezember bis Mai

Grundsätzlich herrscht in Belize eine recht hohe Luftfeuchtigkeit, die in den Küstenregionen deutlich höher als im Westen des Landes ist. Wenn Ihr an der Küste unterwegs seid, könnt Ihr Euch über Winde freuen, die die heißen Temperaturen angenehm machen. Die Regionen im Westen des Landes sind grundsätzlich etwas kühler als die Gebiete an der Karibikküste. In den Gebirgen können die Temperaturen in der Nacht auf bis zu fünf Grad abfallen. Im Vergleich: In weiten Teilen des Landes sinken die Temperaturen nachts nie unter 16 Grad. Was Ihr bei der Planung unbedingt beachten solltet: Die regenreichen Monate gehen in Belize häufig mit starken Winden und Hurrikans einher.

Klimatabelle

In der Klimatabelle habe ich Euch die Tagestemperaturen in der Hauptstadt Belize City für die jeweiligen Monate aufgelistet. Außerdem seht Ihr die Anzahl der Sonnenstunden und die durchschnittlichen Regentage pro Monat.

ReisemonatTagestemperatur in °CSonnenstundenRegentage
Januar27612
Februar2876
März2974
April3075
Mai30717
Juni30813
Juli30815
August31814
September30615
Oktober30616
November28612
Dezember27614

Beste Reisezeit

Wie Ihr seht, solltet Ihr Euch bei Eurem Trip nach Belize vor allem an der Trocken- und Regenzeit orientieren. Obwohl es auch in der Trockenzeit immer wieder zu Niederschlägen kommen kann, gelten diese Monate als optimale Reisezeit für Belize. Vor allem in den Monaten Februar bis April fällt verhältnismäßig wenig Niederschlag. Außerdem wird der Wind aus Norden dann deutlich schwächer. Dadurch könnt Ihr zu dieser Zeit bereits einen Badeurlaub machen oder verschiedenen Outdoor-Aktivitäten nachgehen. Allerdings kommen in diesen Monaten auch die meisten Besucher nach Belize. Demnach sind in der Trockenzeit auch die Hotelpreise deutlich höher als in der weniger überlaufenen Regenzeit. Übrigens: Die Schauer in der Regenzeit halten nicht den ganzen Tag an, sondern klingen normalerweise nach wenigen Stunden wieder ab. Je nachdem, wie Ihr Euren Urlaub gestalten möchtet, kann also auch die Regenzeit für eine Reise nach Belize interessant sein.

ReisemonatJanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
Reisezeitgute Reisezeitbeste Reisezeitbeste Reisezeitbeste ReisezeitRegenzeitRegenzeit

 

ReisemonatJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
ReisezeitRegenzeitRegenzeitRegenzeitRegenzeitRegenzeitgute Reisezeit

Zum Tauchen

Belize ist ein wahres Paradies zum Tauchen. Vor allem das Blue Hole ist einer der beliebtesten Tauchspots des Landes. Grundsätzlich eignet sich Belize das ganze Jahr über für einen Tauch- und Schnorchelurlaub. Vermeiden sollter Ihr allerdings die Monate von August bis November, da in dieser Zeit Hurrikan Saison ist. Die Hochsaison für Taucher umfasst die Monate März und April, die gleichzeitig als die windstillsten gelten und sich somit perfekt für einen Ausflug in die bunte Unterwasserwelt eignen. Wenn Ihr auf der Suche nach Informationen zum Blue Hole in Belize seid, könnt Ihr Euch durch meinen Artikel klicken.