Da sich die Insel in mehrere Klimazonen einteilt, lässt sich Sri Lanka grundsätzlich ganzjährig gut bereisen. Dennoch gibt es nicht DIE EINE beste Reisezeit. Das heißt, die beste Reisezeit für Sri Lanka unterscheidet sich je nach Region extrem. Wenn Ihr Euch also für eine Reise nach Sri Lanka entscheidet, solltet Ihr Euch vorab darüber klar werden, welchen Aktivitäten Ihr nachgehen möchtet. Möchtet Ihr mit dem Rucksack durch die Berglandschaft wandern und mit dem Zug über die Teeplantagen im Landesinneren sausen oder lieber unter Palmen am puderzuckerweißen Strand liegen und Euch die Sonne auf den Bauch scheinen lassen? Ich verrate Euch, wann Ihr am besten nach Sri Lanka reisen solltet und welche Monate sich am ehesten für bestimmte Aktivitäten eignen.

Sri Lanka Beste Reisezeit

©Anton Gvozdikov/Shutterstock.com

 

Klimazonen & Klimatabellen

Zwar unterscheiden sich die Temperaturen auf der ganzen Insel nur gering, dennoch gibt es große Variationen in den Klimazonen und demnach auch für die beste Reisezeit für Sri Lanka. Ein Grund für die starken Klimaunterschiede ist das hohe Bergland in der Inselmitte, die Lage in Äquatornähe und der Einfluss des Monsuns, die den Süden und Westen der Insel klimatisch vom Norden und Osten trennt. Sri Lanka ist von zwei unterschiedlichen Winden betroffen, dem Nordostmonsun und dem Südwestmonsun, die großen Einfluss auf die beste Reisezeit nehmen. Anhand der folgenden Klimatabellen könnt Ihr Euch selbst ein Bild zu den monatlichen Tagestemperaturen, Sonnenstunden und Regentagen machen. Außerdem seht Ihr in der Übersicht, in welchen Regionen die beste Reisezeit für Sri Lanka herrscht.

Süd- & Westküste

Die beste Reisezeit für die Süd- und Westküste Sri Lankas ist zwischen Ende November und Ende März. Durch das zentrale Bergland, das als Klimascheide wirkt, befindet sich im Südwesten eine immerfeuchte Zone, die zur Monsunzeit extrem hohe Niederschläge verzeichnet. Zwischen Mai und September ist die West- und Südküste der Insel also von starken Niederschlägen betroffen, wohingegen der Norden und Osten trocken bleiben. Eine Klimatabelle der Hauptstadt Colombo soll Euch einen Einblick in die Wetterlage vor Ort geben.

Klimatabelle Colombo

Jan
31
8
27
7
Feb
31
9
27
6
Mrz
32
9
28
8
Apr
32
8
29
14
Mai
31
7
29
19
Jun
30
7
29
18
Jul
30
7
28
12
Aug
30
7
27
11
Sep
30
6
27
13
Okt
30
7
28
19
Nov
30
7
27
16
Dez
30
7
27
10

Nord- & Ostküste

Die beste Reisezeit für die Nord- und Ostküste liegt zwischen April und September. Von Ende September bis Ende März ist der Norden und Osten der Insel vom Nordostmonsun betroffen, der für reichlich Niederschlag sorgt. In den Bergen Sri Lankas müsst Ihr ganzjährig mit Niederschlägen rechnen, wobei der größte Teil vom Bergland vom Südwestmonsun erfasst wird. Das heißt, für das Bergland gelten ähnliche Bedingungen, wie für die beste Reisezeit der Ost- und Westküste. Die Klimatabelle der an der Ostküste gelegenen Stadt Trincomalee gibt Euch einen Einblick in die dortige Klimazone.

Klimatabelle Trincomalee

Jan
27
7
27
7
Feb
28
9
28
4
Mrz
30
9
28
4
Apr
32
9
29
5
Mai
33
8
29
4
Jun
33
7
29
2
Jul
33
7
28
4
Aug
33
7
28
5
Sep
33
8
28
7
Okt
31
6
27
12
Nov
28
6
27
16
Dez
27
6
27
16

Eine Übersicht zur besten Reisezeit für Sri Lanka

Die unterschiedlichen Klimazonen sorgen für viel Verwirrung bei der Festlegung der besten Reisezeit für Sri Lanka. Damit es ein bisschen übersichtlicher für Euch wird, habe ich Euch notiert, an welchen Monaten Ihr bestenfalls bestimmte Regionen bereisen solltet. Trotz der verschiedenen Nordost- und Südwestmonsune könnt Ihr dennoch die ganze Insel bereisen, schließlich ist keiner von uns aus Zucker. Dennoch würde ich Euch empfehlen, die Monate Oktober und November zu vermeiden, da in dieser Zeit bis zu 2.000 Millimeter Jahresniederschläge an der Küste und über 5.000 Millimeter Jahresniederschläge im Bergland zu erwarten sind.

ReisemonatJanuarFebruarMärzAprilMaiJuni
Beste ReisezeitSüden & WestenSüden & WestenSüden & WestenOsten & NordenOsten & NordenOsten & Norden
ReisemonatJuliAugustSeptemberOktoberNovemberDezember
Beste ReisezeitOsten & NordenOsten & NordenOsten & NordenSehr heiß & niederschlagsreichNiederschlagsreichSüden & Westen

Beste Reisezeit nach Aktivitäten

Die Variationsbreite an Freizeitaktivitäten ist in Sri Lanka sehr hoch. Von Strandurlaub über Tauchen, Schnorcheln, Safari, Surfen, bis hin zu Wandern in den Bergregionen, ist alles geboten. Genauso steht es um das Urlaubsverhalten auf Sri Lanka: Einige zieht es in die großen Hotelresorts an der Südwestküste, andere hingegen möchten auf eigene Faust mit dem Rucksack das Landesinnere entdecken und an der weniger touristischen Ostküste das Surfen lernen. Deshalb verrate ich Euch nun, welche Monate sich am besten für folgende Aktivitäten eignen.

Wandern

Sri Lanka Sigiriya Berg

©SylvainB/Shutterstock.com

Beste Reisezeit: Dezember bis Mai

Wenn Ihr gerne wandern geht, dann seid Ihr Wind und Wetter mit Sicherheit gewohnt und ein bisschen Niederschlag sollte Euch nichts ausmachen. Wandern könnt Ihr deshalb eigentlich ganzjährig auf Sri Lanka. Doch es gibt eine beste Reisezeit für gewisse Hotspots zum Wandern auf der Insel. Dazu gehört zum einen die Wanderung auf den Adam’s Peak sowie zum World’s End im Hochland von Sri Lanka. Die Wanderungen macht Ihr am besten zwischen Dezember und Mai. Natürlich könnt Ihr diese Gipfel auch zu einem anderen Zeitpunkt besteigen, allerdings lauft Ihr dann Gefahr, dass oben alles bewölkt und die Sicht eingeschränkt ist. Ich selbst habe den Adam’s Peak auf eigene Faust im August bestiegen und wurde leider mit nichts als Nebel und kaltem Wind überrascht.

Surfen

Sri Lanka Surfen

©Soloviova Liudmyla /Shutterstock.com

Beste Reisezeit Süd- & Westküste: Oktober bis März

Beste Reisezeit Nord- & Ostküste: April bis September

Beim Surfen auf Sri Lanka könnt Ihr Euch an der oben genannten besten Reisezeit orientieren. Die Insel ist der perfekte Ort, um das Wellenreiten zu lernen oder zu optimieren. Vor allem im Osten der Insel treffen sich zwischen April und September zahlreiche Surfer aus aller Welt, um Ihre Skills miteinander zu teilen. Der beste Spot zum Surfen im Osten der Insel befindet sich in Arugam Bay. Das kleine Küstendörfchen steckt voller Surfshops, Surflehrer, Bars, Hostels und junger Menschen, die gemeinsam ihre Freiheit und das Surfen genießen. Außerdem herrschen hier perfekte Bedingungen, um das Surfen zu lernen. Das Wellenreiten im Süden rund um Mirissa, Ahangama, Weligama und Hikkaduwa ist ebenfalls attraktiv.

Strandurlaub

Sri Lanka Palmen Hängematte

© Filip Fuxa/Shutterstock.com

Beste Reisezeit Süd- & Westküste: Oktober bis März

Beste Reisezeit Nord- & Ostküste: April bis September

Mit der besten Reisezeit für Strandurlaub verhält es sich ähnlich, wie mit der besten Reisezeit zum Surfen auf Sri Lanka. Was die Südwest- und Nordostküste allerdings unterscheidet, ist die Angebotsvariation zum Strandurlaub auf der Insel. An der Westküste Sri Lankas, vor allem zwischen den Städten Colombo und Galle erwarten Euch überwiegend große Hotelresorts, die meist von Pauschalreisenden besetzt sind. Zwischen Oktober und März könnt Ihr also mit einem höheren Touristenaufkommen rechnen. Wenn Ihr lieber individuell reist und Euch kleine Hostels oder Guesthouses nichts ausmachen, dann empfehle ich Euch eher die Nord- und Ostküste zwischen April und September. Hier ist es nicht so überfüllt und dadurch meiner Meinung nach viel idyllischer.

Rundreise

Sri Lanka Train

©Soloviova Liudmyla /Shutterstock.com

Beste Reisezeit: je nach Präferenz. Mein Tipp: März bis Mai

Ihr wollt mit dem Rucksack durch das Land streifen? Aufgrund der unterschiedlichen Klimazonen gibt es keinen Monat im Jahr, in dem in jeder Region der Insel die perfekten Wetterbedingungen herrschen. Da das Hochland beim Backpacking vermutlich das Interessanteste ist, empfehlen sich die Monate zwischen Dezember und Mai, damit Ihr beim Besteigen der Berge eine tolle Sicht habt. Nachdem Ihr das Hochland erkundet habt, zieht es Euch vermutlich an die Küste. Hier liegt es wieder ganz bei Euch, ob Ihr lieber im touristischen Westen am Strand liegt oder im ruhigeren Osten das Surfen lernt. Wie bereits erwähnt, bin ich im August mit dem Rucksack einmal rund um die Insel gereist. Abgesehen von der schlechten Sicht vom Adam’s Peak und dem verregneten Westen, den ich bei meiner Tour aufgrund der Touristenmassen sowieso auslassen wollte, war selbst der August perfekt zum Reisen.

Nachdem Ihr nun perfekt über die beste Reisezeit in Sri Lanka informiert seid, müsst Ihr nur noch das richtige Urlaubsangebot finden. Klickt dazu einfach mal durch meine Sri Lanka Schnäppchen. Wenn Ihr Euch für meinen WhatsApp Deal Alarm oder Newsletter anmeldet, erhaltet Ihr die neusten Deals sogar direkt auf’s Smartphone.