Wenn Ihr Euch für eine Reise nach Sri Lanka entscheidet, solltet Ihr Euch vorab darüber klar werden, welchen Aktivitäten Ihr nachgehen möchtet. Ich verrate Euch, wann Ihr am besten nach Sri Lanka reisen solltet und welche Monate sich am ehesten für bestimmte Aktivitäten eignen.

Sri Lanka Beste Reisezeit

Das tropische Klima sorgt auf Sri Lanka für ganzjährig angenehme Temperaturen. ©Anton Gvozdikov/Shutterstock.com

Da sich die Insel in mehrere Klimazonen einteilt, lässt sich Sri Lanka grundsätzlich ganzjährig gut bereisen. Dennoch unterscheidet sich die beste Reisezeit je nach Region extrem.

Allgemeines zum Klima

  • tropisches Monsunklima
  • Beste Reisezeit West,- Südwestküste: Dezember bis März
  • Beste Reisezeit Ostküste: Mai bis September
  • Durchschnittstemperatur: 28° bis 32° C
  • Wassertemperatur: Durchschnittlich 28° C

Auf dem Inselstaat unterscheiden sich die Temperaturen dank des tropischen Monsunklimas zwar nur gering, dennoch gibt es große Variationen in den Zonen und demnach auch für die beste Reisezeit für Sri Lanka.

Ein paar Gründe für die starken Klimaunterschiede sind das hohe Bergland in der Inselmitte, die Lage in der Nähe des Äquators und der Einfluss des Monsuns, die den Süden und Westen der Insel klimatisch vom Norden und Osten trennt.

Sri Lanka ist von zwei unterschiedlichen Winden betroffen, dem Nordostmonsun („Maha“) und dem Südwestmonsun („Yala“), die großen Einfluss auf die beste Reisezeit nehmen.

Sri Lanka Tropischer Palmenstrand

Je nach Inselgebiet erwarten Euch unterschiedliche klimatische Bedingungen. ©Val Shevchenko/Shutterstock.com

Ihr wisst bereits, dass Euer nächstes Urlaubsabenteuer nach Sri Lanka geht? Dann müsst Ihr nur noch das richtige Urlaubsangebot finden. Klickt dazu einfach mal durch meine Sri Lanka Schnäppchen

Sri Lanka Angebote

Beste Reisezeit Sri Lanka

Trotz der verschiedenen Nordost- und Südwestmonsune könnt Ihr Sri Lanka bei Durchschnittstemperaturen von 28 Grad eigentlich das ganze Jahr über bereisen.

Allerdings würde ich Euch empfehlen, die Monate Oktober und November zu vermeiden, da in dieser Zeit immer wieder mit tropischen Zyklonen, also heftigen Wirbelstürmen, zu rechnen ist. Während dieser Monate kommen die meisten Regenfälle auf Euch zu.

Einen ersten Überblick, welche Wetterbedingungen Ihr in welcher Region erwarten könnt, habe ich Euch in der folgenden Tabelle zusammengestellt.

Monat Beste Reisezeit
Januar Süden & Westen
Februar Süden & Westen
März Süden & Westen
April Osten & Norden
Mai Osten & Norden
Juni Osten & Norden
Juli Osten & Norden
August Osten & Norden
September Osten & Norden
Oktober Sehr heiß & niederschlagsreich
November Niederschlagsreich
Dezember  Süden & Westen

Beste Reisezeit Süd- & Westküste

Die beste Reisezeit für die südliche und westliche Küste Sri Lankas ist zwischen Ende November und Ende März. Liebt Ihr besonders die heißen Temperaturen, dann bietet sich für Euch außerdem der Monat April an. Die Hochsaison an der Südwestküste ist aufgrund des trockensten Klimas von Januar bis März.

Sri Lanka Seema Malaka Tempel

Wunderschöne Tempel zieren das Landschaftsbild Sri Lankas. ©Khoroshunova Olga/Shutterstock.com

Durch das zentrale Bergland, das als Klimascheide wirkt, befindet sich im Südwesten eine immerfeuchte Zone mit tropischem Regenwaldklima, die zur Monsunzeit extrem hohe Niederschläge verzeichnet.

Zwischen Mai und Oktober ist Regenzeit und die West- und Südküste der Insel von starken Niederschlägen betroffen, wohingegen der Norden und Osten trocken bleiben. Allerdings bedeutet dies nicht, dass das Wetter jeden Tag schlecht ist. Gerade im Juni beispielsweise sind die Regenschauer relativ heftig, aber nur von kurzer Dauer.

Eine Klimatabelle der Hauptstadt Colombo soll Euch einen Einblick in die Wetterlage vor Ort geben. Seht in dieser, welche Tagestemperaturen und wie viele Regentage Ihr dort erwarten könnt.

Klimatabelle Colombo

Jan
31
22
8
27
7
Feb
31
23
9
27
6
Mrz
32
24
9
28
8
Apr
32
25
8
28
14
Mai
31
26
7
29
19
Juni
30
26
7
29
18
Juli
30
25
7
28
12
Aug
30
25
7
27
11
Sep
30
25
6
27
13
Okt
30
24
7
28
19
Nov
30
23
7
27
16
Dez
30
23
7
27
10

Beste Reisezeit Nord- & Ostküste

Die beste Reisezeit für die Nord- und Ostküste liegt zwischen April und September. Von Ende September bis Ende März ist nämlich Regenzeit und der Norden und Osten der Insel vom Nordostmonsun betroffen, welcher für reichlich Niederschlag sorgt. Grundsätzlich gilt: Je weiter Ihr in den Norden gelangt, desto trockener wird das Klima.

Der Mai und Juni sind mit bis zu 33 Grad die wärmsten Monate und eigenen sich für alle Sonnenhungrige unter Euch.

Die Monate November bis April bringen unbeständige Wetterverhältnisse mit, wodurch sie nicht unbedingt als beste Reisezeit für Sri Lanka gesehen werden. Allerdings sinken zu dieser Zeit die Preise für Hotels, Flüge oder Pauschalreisen, sodass die Schnäppchenjäger unter Euch auch auf diese Zeit zurückgreifen können.

Sri Lanka Sinharaja

Im Bergland sind die Temperaturen etwas kühler und frischer. ©d kashnuda/Shutterstock.com

In den Bergen Sri Lankas müsst Ihr ganzjährig mit Niederschlägen rechnen, wobei der größte Teil des Berglandes vom Südwestmonsun erfasst wird.

Das heißt, für das Bergland gelten ähnliche Bedingungen, wie für die beste Reisezeit der Ost- und Westküste. Die Klimatabelle der an der Ostküste gelegenen Stadt Trincomalee gibt Euch einen Einblick über dortige Regentage, Sonnenstunden und Wassertemperaturen.

Klimatabelle Trincomalee

Jan
27
24
7
27
7
Feb
28
24
9
28
4
Mrz
30
25
9
28
4
Apr
32
25
8
29
5
Mai
33
26
8
29
4
Juni
33
26
7
29
2
Juli
33
26
7
28
4
Aug
33
25
7
28
5
Sep
33
25
7
28
5
Okt
31
24
6
27
12
Nov
28
24
6
27
16
Dez
27
24
6
27
16

Beste Reisezeit nach Aktivitäten

  • Wandern: Dezember bis Mai
  • Surfen: November bis April (Süd-, Südwest- und Westküste) & April bis Oktober (Ostküste)
  • Badeurlaub: Januar bis März (Süd- und Westküste) & April bis September (Nord- und Ostküste)
  • Rundreise: Februar bis März; Oder je nach Region

Möchtet Ihr mit dem Rucksack durch die Berglandschaft wandern und mit dem Zug über die Teeplantagen im Landesinneren sausen oder lieber unter Palmen am puderzuckerweißen Strand liegen und Euch die Sonne auf den Bauch scheinen lassen?

Die Variationsbreite an Freizeitaktivitäten ist in Sri Lanka sehr hoch. Von Strandurlaub über Tauchen, Schnorcheln, Safari, Surfen, bis hin zu Wandern in den Bergregionen, ist alles geboten.

Deshalb verrate ich Euch nun, welche Monate sich am besten für folgende Aktivitäten eignen.

Wandern

Wandern könnt Ihr im Grunde genommen ganzjährig auf Sri Lanka. Doch es gibt eine beste Reisezeit für gewisse Hotspots zum Wandern auf der Insel. Dazu gehört zum einen die Wanderung auf den Adam’s Peak sowie zum World’s End im Hochland von Sri Lanka.

Diese Wanderungen macht Ihr am besten zwischen Dezember und Mai. Natürlich könnt Ihr diese Gipfel auch zu einem anderen Zeitpunkt besteigen, allerdings ist das Wetter in den Hochlagen wesentlich stürmischer und regnerischer als im Tiefland.

Surfen

Beim Surfen auf Sri Lanka könnt Ihr Euch an der oben genannten besten Reisezeit orientieren. An der Süd- und Westküste erwarten Euch zwischen November und April die besten Bedingungen zum Surfen.

Der östlich-gelegenen Küste solltet Ihr zwischen April und Oktober einen Besuch abstatten.

Der beste Spot zum Surfen im Osten der Insel befindet sich in Arugam Bay. Das Wellenreiten im Süden rund um Mirissa, Ahangama, Weligama und Hikkaduwa ist ebenfalls attraktiv.

Sri Lanka Hikkaduwa Surfen Sonnenuntergang

Auf Sri Lanka findet Ihr die tollsten Surfspots. ©joyfull /Shutterstock.com

Badeurlaub

Mit der besten Reisezeit für Strandurlaub verhält es sich ähnlich, wie mit der besten Reisezeit zum Surfen auf Sri Lanka. Was die Südwest- und Nordostküste allerdings unterscheidet, ist die Angebotsvariation zum Strandurlaub auf der Insel.

Im Süden und Südwesten Sri Lankas begrüßen Euch zahlreiche Hotelresorts und Badehotels. Die beliebtesten Monate für einen Strandurlaub sind während der trockensten Zeit von Januar bis März.

Wenn Ihr lieber individuell reist und Euch kleine Hostels oder Guesthouses nichts ausmachen, dann empfehle ich Euch eher die Nord- und Ostküste zwischen April und September.

Rundreise

Ihr wollt mit dem Rucksack durch das Land streifen? Aufgrund der unterschiedlichen Klimazonen gibt es keinen Monat im Jahr, in dem in jeder Region der Insel die perfekten Wetterbedingungen herrschen.

Solltet Ihr die gesamte Insel bereisen wollen, dann empfiehlt sich die Übergangszeit zwischen Trocken- und Regenzeit. Darunter fallen die Reisemonate Februar bis März.

Ansonsten gilt auch hier: Für einen Besuch an der östlichen Küste empfehlen sich März bis September, während Ihr die Südküste gut von Ende November bis April besuchen könnt.

Sri Lanka Zug Mädchen

Mit dem Rucksack das Land erkunden? Dann berücksichtigt unbedingt die beste Reisezeit hierfür. ©Sotnikov Misha/Shutterstock.com

Informationen & Tipps

Sri Lanka ist ein Inselstaat südöstlich von Indien, welcher mitten im Indischen Ozeans liegt. Das Land glänzt mit atemberaubenden Landschaften, wunderschönen Tempeln und historischen Sehenswürdigkeiten.

Für weitere Insider-Infos zu dem beliebten Urlaubsziel, solltet Ihr unbedingt bei meinen Sri Lanka Tipps vorbeischauen.

Fazit zur besten Reisezeit

Grundsätzlich könnt Ihr auf Sri Lanka das ganze Jahr über warme Temperaturen zwischen 28 und 33 Grad Celsius am Tag und rund 20 Grad in der Nacht erwarten. Das Wetter auf dem Inselstaat wird durch tropische Monsune geprägt.

An der Süd,- Südwest- und Westküste könnt Ihr zwischen Dezember und März die heißesten Temperaturen und die meisten Sonnenstunden erwarten. An der Nord- und Ostküste liegt die beste Reisezeit in der Trockenzeit zwischen Mai und September.

Überlegt Euch außerdem bei Eurer Reiseplanung, welchen Aktivitäten Ihr auf Sri Lanka nachgehen wollt. Je nachdem unterscheiden sich nämlich die idealen Reisezeiten voneinander.

Ihr wollt Euch über die besten Reisezeiten für weitere beliebte Urlaubsziele informieren? Dann werft auch einen Blick in unsere Übersicht:

Überblick: Beste Reisezeiten