Update (20. September 2021): Die US-amerikanische Regierung hat bestätigt, dass der Einreisestopp künftig für geimpfte EU- sowie für britische Bürger entfallen wird. Ab November soll eine Einreise in die USA demnach wieder möglich sein.

Update (5. August 2021): Ein Beamter des Weißen Hauses berichtete, dass eine Öffnung der USA-Grenzen für ausländische Touristen in Kombination mit einer Impfplicht möglich wäre. Noch steht kein konkreter Zeitplan oder eine genaue Umsetzung fest, mehr Informationen könnten demnächst folgen.

Update (27. Juli 2021): Eine Sprecherin des Weißen Hauses hat nun verkündet, dass das bestehende Einreiseverbot aufgrund der sich ausbreitenden Delta-Variante doch noch beibehalten werden soll. Ob sich Biden in den kommenden Wochen erneut hierzu äußern wird, ist unklar. Die Grenzöffnung lässt also weiterhin auf sich warten.

Update (19. Juli 2021): Nachdem ein Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel vorausgegangen war, wolle sich US-Präsident Joe Biden in den nächsten Tagen zur Aufhebung des Einreiseverbots für Europäer äußern. Das berichtet der Tagesspiegel. Sind bald doch gute Neuigkeiten zu erwarten?

Update (9. Juli 2021): Es sieht eher nicht danach aus, dass es zu einer baldigen Aufhebung des Einreisestopps kommt. Wie ein Sprecher des Weißen Hauses gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters vermeldete, plant die US-Regierung keine kurzfristige Aufhebung der Reisebeschränkungen. 

Erstmeldung (26. Juni 2021): Noch sind die Grenzen Amerikas geschlossen, aber das könnte sich bald ändern, wenn es nach dem stellvertretenden EU-Kommissionspräsident Margaritis Schinas geht. Einreisen ins Land könnten demnach schon bald möglich sein, berichtet das Reisemagazin fvw.

USA Monument Valley Highway
Fällt bald das amerikanische Einreiseverbot? ©jdross75/Shutterstock.com

Können wir bald wieder in die USA reisen? Seit langem ist die Einreise für Menschen nicht gestattet, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Schengenland wie Deutschland aufgehalten haben.

Dabei spielt es keine Rolle, ob eine Genesung oder vollständige Impfung vorliegt, da dies kein Kriterium für die Einreise von Deutschen darstellt.

Laut Auswärtigem Amt sind nur US-Staatsbürger, „Greencard“-Inhaber, enge Verwandte von US-Staatsbürgern, Diplomaten oder Mitarbeiter internationaler Organisationen vom Einreiseverbot ausgenommen.

Die gute Nachricht: Der stellvertretende EU-Kommissionspräsident Margaritis Schinas ist optimistisch, dass die USA ihre Grenzen schon bald wieder für europäische Touristen öffnen könnte und das Einreiseverbot fällt.

Beste Reisezeit für New York
Noch gibt es keine genauen Details zu einer US-Grenzöffnung. ©Romrodphoto/Shutterstock.com

US-Bürger können wieder einfacher nach Europa einreisen

Seit letzter Woche können Amerikaner wieder einfacher nach Europa einreisen. Auch deshalb hat Margaritis Schinas, der stellvertretende EU-Kommissionspräsident, optimistische Worte parat:

„Wir sind hoffnungsvoll, dass es bald gute Nachrichten von dieser Front geben wird“. Die EU habe in einem Gespräch mit den USA unter anderem argumentiert, dass man der meist geimpfte Kontinent der Welt sei. Auch der EU-Impfpass mache die Angelegenheit einfacher.

Exportbeschränkungen für Impfstoffe

Die USA behandele die EU momentan nicht gleich, beklagt EU-Handelskommissar Thierry Breton. Was nämlich ein Problem darstellt, sind die Exportbeschränkungen für CoronaImpfstoffe.

Aufgrund dieser Beschränkungen kann seit Wochen nicht genügend Impfstoff in Europa produziert werden. Europa fordert Amerika seit längerem dazu auf, diese Exportbeschränkungen endlich fallen zu lassen.

Unter dem „Defense Production Act“, mit welchem Biden die nationale Impfstofffertigung stärken wolle, verbieten die USA die Ausfuhr von Vorprodukten für die Impfstofffertigung. Dies führt zu Verzögerungen der Impfstoffproduktion in anderen Teilen der Welt wie etwa in Europa.

USA Kalifornien San Fransisco Golden Gate Bridge
Momentan können nur bestimmte Personengruppen nach Amerika reisen. ©Martin M303/Shutterstock.com

Auch Thailand steht vor Öffnung

Von Amerika nach Asien: Thailand hat die komplette touristische Öffnung bereits angekündigt. Das asiatische Land hat sich eine 120 Tage-Deadline gesetzt und plant, spätestens ab Mitte Oktober 2021 wieder Urlauber zu empfangen.

Ihr wollt aber nicht mehr so lange warten? Dann passt gut auf, denn es gibt ein paar Ausnahmen: Die thailändische Ferieninsel Phuket öffnet bereits ab 1. Juli 2021 als Art Modellprojekt für wieder für den Tourismus.

Sollte die Öffnung Phukets erfolgreich verlaufen und die Corona-Lage im Land zusätzlich stabil bleiben, könnte sogar die Öffnung der weiteren Inseln Koh Samui, Koh Phangan & Koh Tao am 15. Juli 2021 folgen.

Folge uns auf Google News