Ihr wollt in die Metropole New York fliegen, aber wisst nicht genau, wann es von den Temperaturen am günstigsten ist? Kein Problem, denn in diesem Artikel erfahrt Ihr alles über die Jahreszeiten und das Klima in New York. Zwar scheint es, als wäre die Stadt sehr weit im Norden, doch sie liegt eigentlich auf Höhe von Neapel. Die Beste Reisezeit für New York ist nicht einfach zu finden, denn Euch erwarten extreme Temperaturschwankungen. Dennoch ist New York zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Am besten macht Ihr das davon abhängig, was genau Ihr in der Stadt erleben möchtet. Welcher Monat sich für welche Aktivität eignet, erfahrt Ihr im folgenden Artikel.

Beste Reisezeit für New York

Beste Reisezeit für New York

©Romrodphoto/Shutterstock.com

Allgemeines zum Klima

Auch wenn New York südlicher als Rom liegt, herrschen dort keine Mittelmeer-Temperaturen, deshalb ist die beste Reisezeit für New York nicht identisch zu Neapel. Aufgrund der Lage von New York könnt Ihr extreme Klimaschwankungen und Temperatursprünge erleben. New York ist bekannt für seine warmen Sommer und seine kalten Winter. Am kältesten ist es im Januar, dort fallen die Temperaturen unter den Gefrierpunkt. Durchschnittlich herrscht in der Metropole eine Temperatur von 16,6 Grad, doch vor allem der Sommer und Winter zeigen enorme Differenzen.

Die amerikanische Ostküste wird vom Golfstrom erwärmt, wie Ihr es vermutlich aus Europa kennt. Doch es gibt einen eisigen Wind, der durch die Straßen New Yorks bläst und im Winter ein bisschen Schnee mit sich bringt. Das sorgt natürlich jedes Jahr für ein riesiges Verkehrschaos – das sollte Euch bekannt sein. :) Doch Schnee kann auch etwas Schönes sein. Er sorgt für den wunderschönen Glanz der Stadt, besonders im Dezember kombiniert mit beeindruckender Weihnachtsdekoration. Wer im Dezember lieber am Strand liegen möchte, sollte sich unbedingt meine besten Reiseziele für den Dezember anschauen.

Niederschlag ist in New York so üblich, wie Sonnenschein. Mindestens 10 Tage im Monat ist Regen gemeldet, wobei die größte Niederschlagssumme im Reisemonat Juli und die meisten Regentage im Monat April zu verzeichnen sind. Deshalb solltet Ihr immer einen Regenschirm dabei haben, damit Ihr bei einem überraschenden Schauer gewappnet seid. Und wenn nicht, ist es auch kein Problem, Ihr seid ja nicht aus Zucker. :) Keine Lust auf Regen im Urlaub? Werft einen Blick auf die besten Reisedestinationen für April.

Beste Reisezeit für New York

©littleny/Shutterstock.com

Jahreszeiten New York

Frühling – Im Frühling erwarten Euch eher milde Temperaturen, was die beste Reisezeit für New York ist. Ich vermute alle Einheimischen würden Euch einen Urlaub zwischen den Monaten April bis Juni empfehlen, da es im Sommer meist zu heiß und im Winter zu kalt ist. Das Wetter ist in diesen Monaten perfekt, um etwas draußen zu unternehmen, ohne zu schwitzen oder zu frieren.

Sommer – Im Sommer erwarten Euch Höchsttemperaturen um 40 Grad! Außerdem ist der Sommer sehr warm und schwül, was unter anderem den Klimaanlagen und Ihren Abgasen geschuldet ist. Auch die Luftfeuchtigkeit ist deutlich höher, als in Deutschland. Der Sommer ist also nicht für jeden die beste Reisezeit für New York, da die meisten Aktivitäten bei Hitze deutlich anstrengender sind. Wenn Ihr angenehm warmes Wetter in New York erleben möchtet, dann solltet Ihr zu Sommerbeginn oder Sommerende anreisen.

Herbst – Der Herbst verhält sich ähnlich, wie der Frühling. Die Temperaturen sind angenehm warm und perfekt für eine Sightseeing-Tour, um die ganze Stadt zu erkunden. Vor allem für Familien mit Kindern oder ältere Herrschaften sind der Frühling und Herbst sehr gut geeignet.

Winter – Der Winter in New York ist bitter kalt. Die Temperaturen sinken auf bis zu -20 Grad, ein eisiger Wind zieht durch die Hochhäuser und eine weiße Pracht fällt vom Himmel. Deshalb werden die Wintermonate meistens zum Shoppen in den großen Malls, Boutiquen und Outlet Centern genutzt. Zwar keine optimalen Bedingungen für eine angenehm entspannte Tour durch die City, allerdings hat das winterliche New York auch einen besonderen Charme. Das weiße Wunder hinterlässt vor allem in der Vorweihnachtszeit einen ganz besonderen Glanz.

Beste Reisezeit für New York

©Ovidiu Hrubaru /Shutterstock.com

Tipps für Eure Reise

Wie Ihr nun wisst, die einzig wahre Reisezeit für New York gibt es nicht! Es ist immer davon abhängig, welche Temperaturen Ihr am liebsten mögt und was genau Ihr in New York erleben möchtet. Wenn Ihr eine Reise nach New York buchen wollt, solltet Ihr aber dennoch die unterschiedlichen Preise für Hotels und Flüge in den verschiedenen Reisemonaten beachten, denn so könnt Ihr einiges an Geld sparen.

Generell lässt sich sagen, dass die Preise für Hotels in den Reisemonaten von Mai – September, sowie um die Weihnachtszeit und Silvester am Höchsten sind. Wenn Ihr auf die Schulferien angewiesen seid, dann empfehle ich Euch nicht die Sommerferien, sondern eher die Pfingst-, Oster- oder Herbstferien. Sehr günstige Angebote findet Ihr in den Monaten Januar bis April. Zwar ist es zu dieser Zeit etwas kälter, doch schon im März sind die Temperaturen normalerweise gut zu ertragen.

Auch wir haben tolle Schnäppchen für Euch, für einen Kurzurlaub in die Metropole New York. Checkt doch einfach mal unsere New-York-Deals und schaut, ob etwas passendes für Euch dabei ist. Schon bald könnt Ihr im Flieger sitzen und Euch mit zittrigen Beinen auf den Big Apple und die Freiheitsstatue freuen!

Eine monatliche Übersicht über die besten Reiseziele findet Ihr in meinem Reisekalender.