Ihr wollt in die Metropole New York fliegen, aber wisst nicht genau, wann es von den Temperaturen am günstigsten ist? Kein Problem, denn in diesem Artikel erfahrt Ihr alles über die Jahreszeiten und das Klima in New York. Die Beste Reisezeit für New York ist nicht einfach zu finden, denn Euch erwarten extreme Temperaturschwankungen.

Beste Reisezeit für New York

Die Freiheitsstatue – das Wahrzeichen New Yorks – ist weltberühmt. ©Romrodphoto/Shutterstock.com

Dennoch ist New York zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Am besten macht Ihr das davon abhängig, was genau Ihr in der Stadt erleben möchtet. Alles zu den Wetterbedingungen in New York und welcher Monat sich für welche Aktivität eignet, erfahrt Ihr im folgenden Artikel.

Allgemeines zum Klima

  • kaltgemäßigtes Klima
  • Beste Reisezeit: April – Mai & September – Oktober
  • Jahresdurchschnittstemperatur: 12 ° C
  • Hauptsaison: Frühling & Herbst

Aufgrund der Lage von New York (die Stadt liegt übrigens auf demselben Breitengrad wie Neapel) könnt Ihr extreme Klimaschwankungen und Temperatursprünge erleben. New York liegt in der kalt-gemäßigten Klimazone und ist daher bekannt für seine warmen Sommer und seine klirrend-kalten Winter.

Durchschnittlich herrscht in der Metropole eine Temperatur von rund 12 Grad, doch vor allem der Sommer und Winter zeigen enorme Differenzen. Am kältesten ist es im Januar, dort fallen die Temperaturen unter den Gefrierpunkt und Schneefälle sind keine Seltenheit.

Niederschlag ist in New York so üblich, wie Sonnenschein. Mindestens sechs Tage im Monat sind Regenfälle gemeldet, wobei die größte Regenmenge im Reisemonat Juli und die meisten Regentage in den Monaten Januar bis April zu verzeichnen sind.

Beste Reisezeit für New York

Erfahrt hier, wann die beste Reisezeit für New York ist. ©littleny/Shutterstock.com

Auch wir haben tolle Schnäppchen für Euren Urlaub in der Metropole New York. Checkt doch einfach mal unsere New-York-Deals und schaut, ob etwas passendes für Euch dabei ist. Schon bald könnt Ihr im Flieger sitzen und Euch auf den Big Apple und die Freiheitsstatue freuen!

New York Deals

Beste Reisezeit New York

Grundsätzlich gelten die Frühlings- und Herbstmonate als die beste Reisezeit für New York. Besonders schön ist es dabei von April bis Mai und von September bis Oktober, bei angenehmen, nicht all zu heißen Tagestemperaturen zwischen 16 und 27 Grad. Die Sonne scheint bis zu neun Stunden am Tag und außerdem erstrahlt die Metropole in frühlingshaftem Glanz oder im Herbst in den Farben des „Indian Summer“.

Die Frühlings,- beziehungsweise Herbstzeit ist zugleich auch New Yorks Hauptsaison. Im Hochsommer lassen sich viele Touristen aufgrund der zu hohen Temperaturen abschrecken, im Winter sinken die Temperaturen nicht selten unter den Gefrierpunkt und es ist extrem frostig.

Wenn Ihr bei Eurer Reise also von günstigeren Hotel- und Flugpreisen profitieren wollt und Euch dabei heißere Tagestemperaturen nicht stören, dann empfehle ich eine Reise in den Sommermonaten. Alle Informationen zu den Tagesdurchschnittstemperaturen, Sonnenstunden, Nachttemperaturen und Niederschlagsmengen der einzelnen Monate, erhaltet Ihr in meiner Klimatabelle für New York.

Klimatabelle New York

Jan
3
-3
5
9
Feb
5
-3
6
9
Mrz
10
1
7
9
Apr
16
5
8
9
Mai
23
12
8
9
Jun
27
16
10
9
Jul
30
19
10
8
Aug
29
19
11
7
Sep
26
16
9
6
Okt
18
10
7
6
Nov
13
4
6
8
Dez
5
0
6
8

Jahreszeiten New York

Frühling

Im Frühling erwarten Euch eher milde Temperaturen, weshalb diese Zeit auch als die beste Reisezeit für New York gesehen werden kann. Die Parks blühen und angenehme Temperaturen zwischen 16 und 27 Grad laden zu einem erholsamen Spaziergang ein.

Trotz der relativ hohen Zahl an Regentagen – in Summe durchschnittlich neun – ist das Wetter in diesen Monaten perfekt, um draußen etwas zu unternehmen, ohne zu schwitzen oder zu frieren.

USA New York Central Park Brücke

Die vielen New Yorker Parks erstrahlen im Frühling in prachtvollen Farben. ©S.Borisov/Shutterstock.com

Sommer

Im Sommer erwarten Euch Höchsttemperaturen um die 40 Grad! Außerdem ist der Sommer sehr warm und schwül, was unter anderem den Klimaanlagen und Ihren Abgasen geschuldet ist.

Auch die Luftfeuchtigkeit ist deutlich höher, als in Deutschland, was einige Urlauber als unangenehm empfinden. Der Sommer ist also nicht für jeden die beste Reisezeit für New York, da die meisten Aktivitäten bei Hitze deutlich anstrengender sind. Wenn Ihr angenehm warmes Wetter in New York erleben möchtet, dann solltet Ihr zu Sommerbeginn oder Sommerende anreisen.

Herbst

Der Herbst verhält sich ähnlich, wie der Frühling. Die Temperaturen sind angenehm warm und perfekt für eine Sightseeing-Tour, um die ganze Stadt zu erkunden. Vor allem für Familien mit Kindern oder ältere Herrschaften, die einen unvergesslichen Städtetrip planen, sind der Frühling und Herbst sehr gut geeignet.

Im September schwanken die Temperaturen zwischen 16 und 26 Grad und Ihr könnt mit bis zu 9 Sonnenstunden rechnen. Im Oktober ist es bereits etwas milder mit Durchschnittstemperaturen zwischen 10 und 18 Grad.

Das Besondere am Herbst: Zu dieser Zeit erstrahlt die Stadt in prachtvollen, bunten Farben. Die Bäume färben ihre Blätter in rot, gelb oder grün und tauchen die Stadt in ein glänzend gelbes Herbstlicht.

USA New York Central Park Hebst

Erlebt im Herbst die bunten Farben der Stadt. ©Sean Pavone/Shutterstock.com

Winter

Der Winter in New York ist bitter kalt. Die Temperaturen sinken in Ausnahmefällen auf bis zu -20 Grad, ein eisiger Wind oder auch Schneestürme ziehen durch die Hochhäuser und eine reizvolle, weiße Pracht schneit vom Himmel. Die kältesten Monate sind der Januar und Februar, es herrschen zwischen -3 bis 3 Grad im Durchschnitt.

Deshalb werden die Wintermonate meistens zum Shoppen in den großen Malls, Boutiquen und Outlet Centern genutzt. Zwar keine optimalen klimatischen Bedingungen für eine angenehm entspannte Tour durch die City, allerdings hat das winterliche New York auch einen besonderen Charme.

Das weiße Wunder hinterlässt vor allem in der Vorweihnachtszeit einen ganz besonderen Glanz. Dreht beispielsweise eine Runde auf der beliebten New Yorker Eisbahn.

USA New York Central Park Eislaufen

Ob Shopping oder Schlittschuhlaufen – im winterlichen New York warten einige Aktivitäten auf Euch. ©Victoria Lipov /Shutterstock.com

Informationen & Tipps

New York bezeichnet nicht nur die Megametropole New York City, sondern ist zugleich auch Namensgeber für einen ganzen Bundesstaat an der Nordküste der USA. Insgesamt leben in der Metropolregion New York City rund 8.4 Millionen Menschen (Stand: Februar, 2022).

Weitere Ideen und Geheimtipps für Eure Reiseplanung erhaltet Ihr in unseren New York Tipps:

Fazit zur besten Reisezeit

Wie Ihr nun wisst, die einzig wahre Reisezeit für New York gibt es nicht! Es hängt regelrecht davon ab, welche Temperaturen Ihr am liebsten mögt und was genau Ihr in New York erleben möchtet. Grundsätzlich gelten aber die Frühlingsmonate April bis Mai und die Herbstmonate September bis Oktober als die beste Reisezeit für New York. Zu dieser Zeit habt Ihr angenehme Temperaturen und die meisten Sonnenstunden zu erwarten.

Wenn Ihr eine Reise nach New York buchen wollt, solltet Ihr aber auch die unterschiedlichen Flug- und Hotelpreise in den verschiedenen Reisemonaten beachten, denn so könnt Ihr einiges an Geld sparen. Generell lässt sich sagen, dass die Preise für Hotels in den Reisemonaten von Mai – September, sowie um die Weihnachtszeit und Silvester am Höchsten sind.