Die Malediven sind eines der Traumziele, das viele Urlauber beispielsweise für die Flitterwochenreise oder zu einem runden Geburtstag ansteuern. Meine Rundreise durch die Malediven zeigt Euch, wann die beste Reisezeit für die Malediven ist und zu welcher Zeit Ihr die wärmsten und besten Temperaturen zum Sonnenbaden, Surfen und Tauchen erwarten könnt.

Beste Reisezeit für die Malediven

Die maledivischen Inseln sind ein beliebtes Fernreiseziel bei Urlaubern. ©TDway/Shutterstock.com

Ein Urlaub auf den Malediven ist wie eine Bilderbuchreise. Weiße Strände, glasklares Wasser, purer Luxus und türkisblaues Meer soweit das Auge reicht. Insgesamt gehören rund 1.196 Inseln zu den Malediven, davon sind 120 reine Resort-Inseln, welche verstreut im Indischen Ozean liegen.

Damit Ihr jede einzelne Sonnenstunde auf den Malediven genießen könnt, solltet Ihr auf die besonderen Wetterbedingungen achten.

Allgemeines zum Klima

  • feuchttropisches Monsunklima
  • beste Reisezeit: Januar bis März
  • Trockenzeit: November bis April
  • Regenzeit: Mai bis Oktober
  • Durchschnittstemperatur: 29° bis 32° Celsius
  • Wassertemperatur: durchschnittlich 29° Celsius
  • Hauptsaison: Januar bis März

Auf den Malediven erwartet Euch das ganze Jahr über ein feuchttropisches Monsunklima und eine hohe Luftfeuchtigkeit, wodurch es keine großen Temperaturschwankungen im Jahr gibt. Anders als hierzulande gibt es auf den Malediven nämlich keine Jahreszeiten, sondern lediglich Regen- und Trockenperioden, die das Wetter bestimmen.

Das ganze Jahr über herrschen daher sommerlich-warme Temperaturen, die einen idealen Badeurlaub versprechen. Lediglich die Häufigkeit und Menge der Niederschläge variiert zwischen der Regen- und Trockenperiode deutlich.

Damit Eure Reise nicht buchstäblich ins Wasser fällt, solltet Ihr auf die besonderen Wetterbedingungen und damit die beste Reisezeit für die Malediven achten.

Wenn Ihr Euch endlich Eure langersehnte Traumreise auf die Malediven erfüllen möchtet, dann solltet Ihr durch unsere Malediven-Schnäppchen blättern. Eine Reise auf die paradiesischen Inseln ist nur ein paar Klicks von Euch entfernt:

Malediven Deals

Beste Reisezeit Malediven

Regen- & Trockenzeit

Die beste Reisezeit für die Malediven ist bestimmt durch die dort zu unterscheidende Regen- und Trockenzeit. Durch die Lage im Indischen Ozean sind Klima und Wetter vom Monsun geprägt. Je nach Jahreszeit entweder vom Südwest- oder vom Nordost-Monsun.

Generell kann man sagen, dass der geringste Niederschlag in der Trockenzeit zwischen November und April fällt. Der Nordmonsun bringt in diesen Monaten freundliches und vor allem sonniges Wetter. Die Inseln sind trocken und die Sonne strahlt acht bis zehn Stunden am Tag.

Die Monate Mai bis Oktober bilden folglich die Regenzeit und sind von mehr Niederschlag geprägt. In dieser Zeit kann es auch zu starken Winden und geringerem Sonnenschein kommen, was keineswegs heißt, dass zu dieser Jahreszeit alle nass, kalt und trist sein muss.

Malediven Lagune

Türkisblaues Meer und ein paradiesisch-blauer Himmel erwarten Euch auf den Malediven.   ©Martin Valigursky /Shutterstock.com

Das Wort „Regenzeit“ ist an dieser Stelle womöglich etwas irreführend, da als Regentage auch sämtliche Tage bezeichnet werden, an denen es mindestens einmal regnet. So könnt Ihr selbst an einem Regentag mit einigen Stunden Sonne rechnen.

Als Hauptsaison gilt auf den Malediven die Zeit zwischen Januar und März, da in diesen Monaten eindeutig das beste Wetter herrscht. Natürlich könnt Ihr auch zur Regenzeit auf die Malediven reisen, müsst aber mit häufigerem Regenfall rechnen.

Auf welche Wasser- und Außentemperaturen beziehungsweise wie viele Sonnenstunden Ihr Euch in den einzelnen Monaten freuen dürft, habe ich Euch in einer Klimatabelle zusammengefasst:

Klimatabelle Malediven

Jan
30
25
8
27
5
Feb
30
26
9
27
4
Mrz
32
27
9
29
6
Apr
32
27
8
29
14
Mai
31
26
8
29
14
Juni
30
26
8
29
14
Juli
30
26
7
28
12
Aug
29
26
7
27
13
Sep
30
25
7
27
16
Okt
30
25
8
28
15
Nov
30
25
8
28
13
Dez
30
25
7
27
11

Wie Ihr der Tabelle entnehmen könnt, ist die beste Reisezeit für die Malediven während der trockenen Monate von Ende Oktober bis März. Die Temperaturen auf den Inseln liegen ganzjährig zwischen 29 und heißen 32 Grad.

In der Nacht sinken diese selten auf weniger als 25 Grad. Außerdem könnt Ihr Euch stets auf mindestens 25 Grad Wassertemperatur freuen.

Beste Reisezeit für die Malediven

Auf den Malediven gibt es keine typischen Jahreszeiten. ©Jag_cz/Shutterstock.com

Beste Reisezeit nach Aktivitäten

Die beste Reisezeit für die Malediven ist natürlich auch abhängig von den Aktivitäten, die Ihr für Euren Traumurlaub geplant habt. Je nach Ziel der Reise ergibt sich eine gute und weniger gute Reisezeit für die Malediven.

  • Surfen: Mai bis Oktober
  • Tauchen & Schnorcheln: Dezember bis März
  • Badeurlaub: Januar bis März

Surfen

Die Monate Mai bis Oktober eigenen sich besonders gut für Surfurlauber. Zu dieser Zeit sind die Winde stärker als sonst und erreichen eine Stärke von bis zu vier (Beaufort-Skala), was einer Geschwindigkeit von circa 20-28 Km/h oder 10-15 Knoten entspricht.

Diese starken Winde, die auf den Südwestmonsun zurück gehen, sorgen für hohe Wellen, welche wiederum perfekt sind für Wind-und Kitesurfer.

Ein weiterer Vorteil: Zu dieser Zeit ist auf den Malediven Nebensaison und die Strände sind nicht voller Badegäste, sodass Ihr in der Regenzeit den Strand und die Wellen beinahe für Euch alleine habt.

Malediven Schildkröte

Entdeckt die bunte Unterwasserwelt der Malediven bei einem Tauchgang. ©Andrey Armyagov/Shutterstock.com

Schnorcheln & Tauchen

Urlauber, die es lieber etwas ruhiger angehen und zum Schnorcheln und Tauchen auf die Malediven kommen, sollten zwischen den Monaten Dezember und März verreisen. Zu dieser Jahreszeit ist das Meer besonders ruhig, das Wasser ist klar und Ihr habt eine hervorragende und uneingeschränkte Sicht auf die bunte Unterwasserwelt auf den Malediven.

Nutzt die Chance und entdeckt Schildkröten, Walhaie, Mantas und die verschiedenen Pflanzenarten des Meeres.

Badeurlaub

Badenixen und Sonnenanbeter nutzen die beste Reisezeit für die Malediven in den Monaten Januar bis März! In diesen Monaten scheint die Sonne durchschnittlich neun Stunden am Tag und die Temperaturen erreichen Höchstwerte von bis zu 32 Grad.

Auch die warmen Wassertemperaturen von circa 29 Grad ermöglichen Euch zu dieser Zeit perfekte Bedingungen für einen entspannten Strandurlaub am kristallblauen Meer. Beachtet jedoch, dass zu dieser Zeit die meisten Urlauber auf die Inseln kommen und Ihr vermutlich nicht alleine am Strand liegen werdet.

Fazit zur besten Reisezeit

Das Wetter auf den Malediven ist geprägt durch sich abwechselnde Trocken- und Regenperioden. Während der Hauptsaison zwischen Januar und März könnt Ihr zwar die wenigsten Regentage, dafür aber auch die meisten Urlauber erwarten. Glücklicherweise herrschen auf den Malediven ganzjährig hohe Temperaturen von bis zu 32 Grad Celsius und gerade für Surfer bieten sich die stärkeren Winde während der Regenzeit an.

Worauf also noch warten! Packt Eure Koffer für eine unvergessliche Traumreise an paradiesische Strände! Wenn Ihr auf der Suche nach einem neuen Hotel auf den Malediven seid, solltet Ihr Euch durch unsren separaten Artikel klicken.