Ihr fragt Euch, wann die beste Reisezeit für Nepal ist? Diese Frage beantworte ich Euch in diesem Artikel, allerdings ist die Antwort gar nicht so einfach, denn sie hängt natürlich davon ab, welche Region Ihr besuchen wollt und was Ihr während Eures Aufenthalts so alles geplant habt. Daher verrate ich Euch, wann die beste Reisezeit für Nepal nach Destinationen ist, welche klimatischen Bedingungen in der Tiefebene, dem Vorhimalaya und dem Hochgebirge gegeben sind und wann Ihr die meisten Sonnenstunden, die wenigsten Regentage und die angenehmsten Temperaturen für eine Trekking Tour durch den Himalaya habt. Los geht’s mit meinem Artikel zur besten Reisezeit für Nepal.

Beste Reisezeit Nepal

©Denis Belitsky/Shutterstock.com

Beste Reisezeit Nepal

Wie auch bei uns in Deutschland lässt sich das Klima in Nepal in vier Jahreszeiten einteilen. Ende Februar bis Mai lässt der Frühling in Nepal die Landschaft erblühen, dieser wird im Juni bis Ende September durch den Sommer abgelöst. Der Sommer wird durch den regenreichen Südwest-Monsun bestimmt. Da es trotz des Regens im Sommer in Nepal mit Temperaturen bis zu 30 Grad sehr warm ist, kann es in dieser Zeit durch die hohe Luftfeuchtigkeit sehr unangenehm schwül werden. Der Oktober gilt als gute Reisezeit, da die Regentage und heißen Temperaturen mit dem Herbstbeginn abnehmen und die Sonnenstunden steigen. Der Winter beginnt im Dezember und hält bis Mitte Februar an. Im nepalesischen Winter müsst Ihr außer im Hochgebirge nicht mit Minusgraden rechnen, denn  die Temperaturen bewegen sich knapp unter 20 Grad und erinnern mit wenig Regentagen und vielen Sonnenstunden eher an den deutschen Frühling. Tatsächlich gilt der Frühling im Allgemeinen mit den meisten Sonnenstunden und angenehmen Temperaturen als beste Reisezeit für Nepal. Eine Übersicht über die beste Reisezeit für Nepal seht Ihr hier:

Reisemonat Januar Februar März April Mai Juni
Reisezeit gute Reisezeit beste Reisezeit beste Reisezeit beste Reisezeit beste Reisezeit Regenzeit
Reisemonat Juli August September Oktober November Dezember
Reisezeit Regenzeit Regenzeit Regenzeit gute Reisezeit gute Reisezeit gute Reisezeit

Klima in Nepal

Ein Großteil des Himalaya Gebirges liegt im Norden und Osten von Nepal, unter anderem auch der Mount Everest, der höchste Gipfel der Welt. Durch die Gebirge und die unterschiedlichen Höhenmeter in den einzelnen Regionen trefft Ihr auf zahlreiche unterschiedliche klimatische Bedingungen im ganzen Land. Welches Klima Euch in den Regionen der Tiefebene, des Vorhimalayas und im Hochgebirge erwartet, verrate ich Euch jetzt.

Tiefebene

Die Tiefebenen-Region findet Ihr im Süden von Nepal entlang der Grenze zu Indien. In der Tiefebene herrscht tropisches bis subtropisches Klima. Hier trefft Ihr mit bis zu 40 Grad im Sommer auf die höchsten Temperaturen im ganzen Land, dafür fällt hier aber auch der meiste Niederschlag. Dadurch ergibt sich vor allem im Sommer eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit in der Tiefebene. Im Winter herrschen im Tiefland milde und trockene Temperaturen mit bis zu zwanzig Grad. Der Frühling und der Herbst gelten hier als die beste Reisezeit.

Vorhimalaya

Wenn von dem Vorhimalaya die Rede ist, wird von einer Region in Höhen zwischen 1.200 und 2.400 Metern gesprochen. Hier herrscht dauerhaft ein gemäßigtes Klima. Kennzeichnend für den Vorhimalaya sind warme Sommer mit rund 25 Grad und kühle Winter mit rund zehn Grad. Vor allem in den Nächten kühlt es sehr schnell herunter, meistens jedoch nicht bis unter den Gefrierpunkt. Die beste Reisezeit für den Vorhimalaya ist von November bis Januar. In der Region des Vorhimalayas findet Ihr übrigens auch die Hauptstadt von Nepal, Kathmandu.

Hochgebirge

Allgemein lässt sich sagen, je höher Ihr Euch bewegt, desto niedriger sind sowohl die Temperaturen als auch die Menge an Niederschlag. Ab einer Höhe von 4.000 Metern herrschen durch das alpine Klima im Norden des Landes das gesamte Jahr über eher kühlere Temperaturen. Im Hochgebirge muss mit Schnee gerechnet werden, denn auch im Sommer bewegen sich die Temperaturen rund um den Gefrierpunkt. Durch den Südwestmonsun sind die Berge in der Regenzeit von Juni bis September häufig von Wolken eingehüllt. Die beste Reisezeit für die Hochgebirge Nepals ist von März bis April.

Nepal Himalaya Berge

©Olga Danylenko/Shutterstock.com

Beste Reisezeit nach Destinationen

Die beliebtesten Destinationen in Nepal liegen auf unterschiedlichen Höhenmetern und in verschiedenen Klimaregionen. Damit Ihr Euren Urlaub in Nepal je nach Reiseziel besser planen könnt, habe ich Euch zwei Klimadiagramme inklusive Tagestemperatur, Sonnenstunden und Regentagen zu den beliebtesten Städten in Nepal erstellt.

Kathmandu

Die Hauptstadt von Nepal liegt in der Region des Vorhimalayas auf einer Höhe von 1.346 Metern. Der wärmste Monat ist der Juli mit einer Durchschnittstemperatur von 24 Grad, der kälteste Monat ist mit durchschnittlich 10 Grad der Januar. Von Juni bis September herrscht Regenzeit. Die beste Reisezeit mit angenehmen Temperaturen und wenig Regentagen ist von Oktober bis März. Die meisten Sonnenstrahlen einfangen könnt Ihr mit bis zu acht Sonnenstunden pro Tag im März.

Jan
19
3
6
1
Feb
22
4
7
5
Mrz
26
7
8
2
Apr
28
12
10
6
Mai
30
16
8
10
Jun
30
19
6
15
Jul
29
21
4
21
Aug
28
20
2
20
Sep
28
19
3
12
Okt
27
13
5
4
Nov
23
7
6
1
Dez
19
4
5
1

Pokhara

Die zweitgrößte Stadt des Landes liegt rund 200 Kilometer westlich von Kathmandu, fast genau im geografischen Mittelpunkt von Nepal. In Pokhara herrscht ein subtropisches Klima, die Stadt befindet sich auf einer Höhe von 930 Metern und liegt somit in der Tiefebene. An keiner anderen Stelle als in Pokhara steigt der Himalaya so stark von 1.000 auf 8.000 Höhenmeter an. Der krasse Höhenunterschied sorgt in Pokhara während der Monsunzeit für die höchsten Niederschlagsmengen des Landes.

Jan
15
2
6
1
Feb
18
4
7
5
Mrz
22
7
7
2
Apr
26
12
9
6
Mai
28
15
6
10
Jun
29
19
5
15
Jul
27
20
3
21
Aug
27
19
2
20
Sep
27
18
3
4
Okt
26
13
5
4
Nov
23
7
5
1
Dez
20
4
5
1

Beste Reisezeit zum Trekking

Nepal Himalaya Trekking

©Olga Danylenko /Shutterstock.com

Generell gelten die Monate von Oktober bis April als die optimale Reisezeit zum Trekking in Nepal. Allerdings solltet Ihr vorab entscheiden, wie hoch hinaus Ihr wandern wollt, denn die beste Reisezeit zum Trekking in Nepal hängt davon ab, ob Ihr Euch in tieferen Bergregionen oder im Hochgebirge bewegt. Die Monate November bis Januar gelten als die beste Reisezeit für eine Wanderung durch tiefer gelegene Bergregionen. In dieser Zeit ist es in der Tiefebene recht trocken und es fällt wenig Regen. Die Landschaft erblüht durch den vielen Regen in der vorangegangenen Monsunzeit in satten Farben und bietet Euch einzigartige Aussichten. Die beste Reisezeit für das Hochgebirge ist von März bis April, unter anderem auch für den Aufstieg zum Gipfel des Mount Everest. Die beliebtesten Routen und Touren mit und ohne Guide für Euren perfekten Trekking Trip in Nepal findet Ihr hier:

Trekking in Nepal

Was Euch auch noch interessieren könnte…