Plant Ihr bald die drittgrößte Insel Italiens zu besuchen? Mit meinen Elba Tipps seid Ihr bestens gewappnet für Euren nächsten Urlaub auf der Insel im Mittelmeer. Auf Elba findet Ihr alles, was Ihr für einen schönen, stressfreien und erlebnisreichen Urlaub braucht: Tiefblaue See, reiche Unterwasserflora und -fauna zum Tauchen, große und kleine Sand- und Kieselbuchten zum Baden und Sonnen. Und zu guter Letzt ausgezeichnetes Essen, Wein und eine unglaubliche Gastfreundlichkeit der Elbaner. Alle Infos zu einem gelungenen Urlaub auf der größten toskanischen Insel des Archipels erhaltet Ihr nun in meinen Elba Tipps.

Elba Tipps

© StevanZZ/Shutterstock.com


Elba Tipps


Keyfacts

Elba ist eine Insel im Mittelmeer und gehört zum Toskanischen Archipel der Region Toskana in Italien. Der Toskanische Archipel – die sieben dem toskanischen Festland vorgelagerten Inseln und das sie umgebende Meer – ist nicht nur das größte Naturschutzgebiet Europas, sondern gehört laut der International Union Conservation of Nature auch zu den bedeutendsten Naturwundern der Welt. Elba ist die drittgrößte Insel Italiens und nur knapp zehn Kilometer vom italienischen Festland entfernt.

  • Hauptstadt: Portoferraio
  • Einwohner: 32.000
  • Fläche: 224 km²
  • Küstenlänge: 147 km
  • Gewässer: Tyrrhenisches Meer
  • Inselgruppe: Toskanischer Archipel
  • Durchschnittliche Jahrestemperatur: 15,7°C

Beste Reisezeit

Das Klima in Mittelitalien wird deutlich vom Mittelmeer beeinflusst. Die Sommer sind trocken und sehr warm bis heiß und die Wintermonate überwiegend mild. Im Sommer werden die extrem hohen Temperaturen von den kühlenden Mittelmeerwinden gemildert.

Ein reiner Badeurlaub empfiehlt sich in den Monaten Juni, Juli, August und September. Die Wassertemperaturen bewegen sich dann zwischen 21 und 25°C. Tagsüber steigt das Thermometer auf 22 bis 28 Grad, im Hochsommer sind aber Tage mit über 30 Grad nicht selten.

Wenn Ihr mehr auf Aktivurlaub steht, solltet Ihr die Restwärme im Herbst oder die ersten Sonnenstrahlen im Frühling nutzen. Die schönste Zeit zum Wandern sind die Monate April, Mai, September sowie Oktober. Im Frühling steht die Insel in voller Blüte und es ist noch nicht zu heiß. Im Herbst kann man ebenfalls wunderbar wandern, die Vegetation ist dann allerdings trockener als im Frühjahr. Mehr zum Klima in Italien könnt Ihr hier nachlesen.

Sehenswertes auf der Insel Elba

Elba Tipps

© Luciano Mortula – LGM/Shutterstock.com

Elba verzaubert mit ihrem typisch italienischen Charme und den wunderschönen Stränden, Bergen, bunten Häusern und ganz viel Meer. Im Lauf der Jahrtausende entstanden durch den Einfluss von Wind und Wetter überall Felsenburgen und Riesenhohlblöcke. Die natürliche Erosion ist auch verantwortlich für die Bergtäler, die meist in einer kleinen Sandbucht auslaufen. Damit Ihr auf Elba kein Highlight verpasst, stelle ich Euch in meinen exklusiven Elba Tipps einige Sehenswürdigkeiten vor, die es zu bestaunen gibt sowie Freizeitaktivitäten, bei denen sicher keine Langeweile aufkommt!

Monte Capanne

Das mächtige Granitmassiv des Monte Capanne, der selbst im Sommer oft sein Haupt in Wolken hüllt, dominiert den Westteil der Insel. Der höchste Berg Elbas (1018 m) kann von Poggio zu Fuss erklommen werden. Schon in römischer Zeit wurde hier in Steinbrüchen Granit gebrochen, so sind die Säulen im Pantheon von Rom aus Elbaner Granit. Die Insel ist eine Fundgrube für Sammler von Steinen und Mineralien und lässt das Herz jedes Geologen höher schlagen.

Der Mineralienpark

Der Parco Minelba Isola d’Elba ist UNESCO-Welterbe mit über 150 Gesteinsarten. Der Park bietet Euch sogar Möglichkeit, selber nach Mineralien zu suchen.

Gondelfahrt zum Monte Capanne

Ein absolutes Highlight ist eine Fahrt mit der Gondel zum höchst gelegenen Berg von Elba. Mit den offenen Gondeln erreicht man in 20 Minuten den Gipfel. Von dort aus hat man einen atemberaubenden Blick über ganz Elba. Bei gutem Wetter kann man Korsika sehen oder die geschichtsträchtige Insel Monte Christo.

Fonte Napoleone

Ganz in der Nähe der Seilbahn kann man Napoleons Quelle, die Fonte Napoleone besuchen. Das dort abgefüllte Mineralwasser kann man überall auf der Insel kaufen oder man zapft es sich  (kostenlos) direkt von der Quelle.

Portoferraio

Die ockergelben Häuser der Inselhauptstadt schrauben sich beeindruckend vom Rund des Hafens in die Höhe. Entlang der Hafenpromenade locken Cafés, Bars und Strandboutiquen zum Bummeln und Verweilen. Napoleon begegnet einem zwar überall auf der Insel, aber nur in Portoferraio kann man die Residenz, die er während seines Aufenthaltes auf Elba bewohnte, besichtigen. Auch ein Blick von der Festung auf die Stadt ist sehr sehenswert.

Isola Musicale d’Europa

Musikfans sollten die Insel am besten im September besuchen, wenn sich Elba in die „Musikalische Insel Europas“ verwandelt. Da findet nämlich das Elba – Isola Musicale d’Europa statt und Ihr könnt in Portoferraio Konzerte internationaler Solisten und Orchester genießen.

Capoliveri

Das Wein­bauerndörfchen im Süden der Insel grüßt Euch mit schönen Gässchen, in denen man sich am Liebsten verlaufen möchte. Da diese aber zu eng für Autos sind, erkundet man das Dorf am besten zu Fuß.

 

Die schönsten Strände

Völlig zu Recht kommen Urlauber in erster Linie wegen der schönen Strände nach Elba. Es ist beinahe egal, von welchem Strand auf der Insel Ihr ins Meer hüpft, die Küste sieht nämlich überall aus wie einem Hochglanzprospekt entsprungen. Dennoch hier ein paar Elba Tipps für die schönsten Strände der Insel.

Die großen und schönsten Badebuchten liegen im Norden, gegenüber des Hafens im Golf von Portoferraio, bei Viticcio, Biodola, Procchio und Marciana Marina, im Süden rund um Marina di Campo, Lacona und am Golfo Stella sowie im Osten zwischen Porto Azzurro, Rio Marina und Cavo. Etliche kleine Sand- oder Kieselstrände an anderen Orten sind oft unter Mühen vom Land oder manchmal auch nur mit dem Boot vom Wasser aus zu erreichen. Doch generell ist das Straßennetz der Insel gut ausgebaut, wenn auch alle Straßen eng, kurvenreich und oft sehr steil sind! Die Orte fernab der Strände wurden noch nicht so sehr vom Tourismus vereinnahmt und haben meist ihren ursprünglichen Charakter bewahrt.

Elbanische Küche

Das für Italien berühmte kulinarische Angebot wird dafür sorgen, dass Eure Geschmackssinne selbst während ausgedehnten Strandferien nicht zu kurz kommen. Die Küche Elbas ist ebenso hervorragend wie der regionale Wein. Ob für köstliche Bruschetta oder einfach ein gutes Glas Wein, auf Elba findet jeder das passende Lokal. Zudem sind die Elbaner sehr gastfreundlich – in den Touristenorten sprechen und verstehen viele sogar Deutsch. Ich habe für Euch in meinen Elba Tipps ein paar Spezialitäten sowie Lokale zusammengefasst, die Ihr unbedingt probieren bzw. besuchen solltet.

  • Mercato della Terra: Elba gehört zu den Top-Honig-Produzenten in Italien, vor allem aufgrund der großen Pflanzenvielfalt, wie beispielsweise Millefiori, Kastanie oder Eukalyptus. Daher gibt es Honig in verschiedensten Sorten fast überall auf der Insel zu kaufen. Auf dem Markt Mercato della Terra in Procchio bekommt Ihr ihn direkt vom Imker.
  • Da Lido Portoferraio: Der Antipasti-Teller sowie der im Ofen gebackene Fisch sind die Spezialitäten des Hauses hier.
  • Il Salumiere di Viale Italia: Hier genießt Ihr feinstes Olivenöl, Käse, Honig und ein erlesenes Sortiment an Weinen und Grappa in Porto Azzurro an der Ostküs­te Elbas.
  • Yachting Bar: In der beliebtesten Bar von Marciana Marina könnt Ihr morgens Cappuccino schlürfen und abends einen Apéro genießen.
  • Tenuta la Chiusa: Auf diesem Weingut bei Rio nell’Elba kann man die edlen Tropfen degustieren, aber auch übernachten.

Eine herrliche Küstenlandschaft, verträumte Wanderrouten und die Vielzahl malerischer Ortschaften sind allesamt mit dem gewissen Etwas versehen. Auf Elba lässt es sich wunderbar Entspannen. Meine Elba Tipps haben Euch Lust auf mehr gemacht? Wenn Ihr noch auf der Suche nach den richtigen Urlaubsdeals für Italien seid, dann klickt Euch durch meine Italien-Deals. Ihr erhaltet die besten Schnäppchen lieber direkt auf’s Smartphone? Dann meldet Euch für meinen WhatsApp Deal Alarm oder Newsletter an.